Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Treu, aber nicht optimal betreut

Arbeitnehmer in Deutschland


50 Prozent der deutschen Arbeitnehmer hoffen, ihren derzeitigen Job lebenslang zu behalten. 13 Prozent wollen am liebsten die nächsten zehn Jahre bei ihrem Arbeitgeber bleiben. Treuer sind im internationalen Vergleich bloß die Franzosen. Die Zahlen stammen aus dem aktuellen Global Work Survey 'Inspiring Talent' der Firma Lumesse (vormals: StepStone Solutions), Anbieter von Talent Management und Talent Aquisition Software mit Deutschlandsitz in Düsseldorf. Aus Deutschland flossen 406 Antworten in die Umfrage ein. Insgesamt fußt sie auf den Aussagen von rund 4.000 Angestellten, die Auskunft darüber gaben, wie zufrieden sie mit ihrer Arbeit sind. Bemerkenswert ist, dass die Befragung einen anderen Eindruck hinterlässt als etwa die Gallup-Studie, die alljährlich zu dem Schluss kommt, die meisten Arbeitnehmer gingen ihrem Tagwerk höchst lustlos nach. Laut Lumesse-Studie gehen 84 Prozent der Deutschen gern arbeiten (international: 76 Prozent). 69 Prozent sind sehr oder immerhin einigermaßen stolz auf ihren Arbeitgeber. 75 Prozent glauben, dass ihre Talente in ihrem Unternehmen sehr gut oder zumindest einigermaßen gut zum Einsatz kommen.

Dennoch ist nicht alles eitel Sonnenschein in der Welt der Arbeitnehmer. Dass härtere Arbeit z.B. immer belohnt wird, meinen bloß 20 Prozent der Mitarbeiter. Auch hapert es an den Weiterbildungs- und Karriereoptionen. Jedenfalls erhalten offenbar nur 31 Prozent der Arbeitnehmer anstandslos ein Training, wenn es nötig ist. Wohin sich der eigene Karrierepfad entwickelt, wissen nur 27 Prozent der deutschen Befragten ganz genau. Das Gros empfindet sich als nur einigermaßen ins Bild gesetzt. Auch bei der Leistungsbeurteilung gibt es noch Verbesserungspotenzial: 29 Prozent der Befragten wissen nichts von einem Leistungsbeurteilungsprozess in ihrer Firma oder bekunden, dass es keinen gibt, 16 Prozent erklären, nicht groß davon zu profitieren. Deutsche Firmen stehen damit nicht allein da: 'Unternehmen weltweit haben Verbesserungsbedarf bei den Prozessen in der Personalabteilung', konstatiert Dr. Carsten Busch. Die Ergebnisse der Umfrage dürften den Geschäftsführer Deutschland bei Lumesse denn auch zuversichtlich stimmen, signalisieren sie doch zahlreiche Marktchancen für sein Unternehmen, das u.a. Anbieter von Performance-Management-Systemen und Talentmanagement-Lösungen ist …

Autor(en): (jum)

Ein Dokument mit den ausführlichen Ergebnissen kann angeforde­rt werden per E-Mail von sascha.grosskop[a]lumesse.com


ANZEIGE

Nachricht aus managerSeminare 160:

Bild zur Ausgabe 160
Das Magazin managerSeminare jetzt testen

Suche im Archiv

Weitere Informationen zum Thema


© 1996-2019, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier