Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Appetizer


Erinnern Sie sich noch an das Gehirnjogging von Dr. Kawashima? Mit dem Programm, das 2005 herauskam, trainierten damals vom Studenten bis zur Topmanagerin Millionen von Menschen ihren Geist. Heute sind solche Programme nicht mehr ganz so populär, dafür aber viel weiter entwickelt und vor allem lassen sie sich als Apps flexibler nutzen. Digitalexperte Bernd Braun (www.braun.social) stellt drei seiner Meinung nach besonders gute Gehirnjogging-Apps vor.

NeuroNation – Der individuelle Trainer
Neuronation ist die wohl bekannteste und am meisten prämierte Gehirnjogging-App. Unter anderem wurde sie vom Bundesgesundheitsministerium mit dem Leonardo-Preis für digitale Prävention ausgezeichnet. Vor diesem Hintergrund nicht verwunderlich, dass manche Krankenkassen ihren Kauf sogar erstatten. Die App zielt auf die Verbesserung der Aufmerksamkeit, Konzentration und Logik. Dafür stehen dem Nutzer kostenfreie Übungen zum Training in Eigenregie zur Verfügung. Deutlich effektiver ist es jedoch, ein Abo abzuschließen und sich einen individuellen Trainingsplan erstellen zu lassen. Der ist – durch die Universität Berlin – wissenschaftlich fundiert und passt sich der Leistungsentwicklung an, sodass die Übungen immer herausfordernd bleiben. Durch einen Vergleich mit den durchschnittlichen Ergebnissen aller EuroNation-Nutzer lassen sich die eigenen Leistungen einordnen.
iOS und Android kostenfrei, Jahresabo: 70,99 Euro

Peak – Der kreative Trainer
Mit einer Fülle kreativer Übungen, die man sonst nirgends findet, geht die App Peak an den Start, die ebenfalls schon einige Preise eingeheimst hat. Mit ihr lassen sich auf spielerische Art und Weise Problemlösungskompetenz, Gedächtnis, Sprache und logisches Denken trainieren, zudem gibt es Entspannungsübungen. Zum Reinschnuppern reicht die Gratis-Version, in der pro Tag eine begrenzte Anzahl von Übungen absolviert werden kann. In der Abo-Variante gibt es einen Coach, der dabei hilft, die richtige Übung für den richtigen Moment zu finden. Besonders praktisch für jene, die die App während kurzer Pausen im Büro nutzen wollen: Zu jeder Übung ist die ungefähre Dauer angegeben. Die Übungsergebnisse werden grafisch sehr gut aufbereitet und in Bezug zu den Leistungen der anderen Peak User gestellt.
iOS und Android kostenfrei, Abopreis: 0,99 Euro pro Monat

Einstein Gehirntrainer HD – Der Wettkampftrainer
Der Einstein Gehirntrainer wartet mit besonderer User-Freundlichkeit auf. Die Schriften und Knöpfe sind groß, ein virtueller Albert Einstein führt geduldig durch jede einzelne Übung. Dieser ist manchmal sehr spaßig aufgelegt, sodass es beim Üben nie langweilig wird. Es gibt 30 verschiedene Übungen mit verschiedenen Schwierigkeitsstufen, wobei ein Schwerpunkt auf Mathe- und Logikaufgaben liegt. Alle Übungen haben eine dynamische Schwierigkeitsanpassung, nach jeder Übung gibt es eine ausführliche statistische Auswertung. Einzigartig ist, dass der Nutzer im 'Hot-Seat-Modus' gegen mehrere Mitspieler antreten kann. Die Aufgaben sind in Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern entstanden, die auch schon an der Entwicklung des Gehirnjoggings von Dr. Kawashima beteiligt waren.
iOS: 3,49 Euro; Android: 3 Euro

Autor(en): Bernd Braun


ANZEIGE

Nachricht aus managerSeminare 253:

Bild zur Ausgabe 253
Das Magazin managerSeminare jetzt testen

Suche im Archiv

Weitere Informationen zum Thema


© 1996-2019, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier