Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

APPetizer


Mit den Lockerungen nimmt auch die Reisetätigkeit wieder zu. Um Wartezeiten, Schlangen und Herumsucherei auf fremden Bahnhöfen zu vermeiden, können Beschäftigte auf Außenterminen Reise-Apps nutzen. Besonders die regionalen bieten sich an, sagt Digital-Experte Bernd Braun (www.braun.social).

Verbund-Apps – Die regionalen Reiseexperten
Die Schlange am einzig funktionierenden Fahrkartenautomaten kann man getrost ignorieren – und sich stattdessen die passende regionale Beförderungs-App laden. Einmal registriert, sind die Daten hinterlegt und man kann sich bereits im Zug die Fahrkarte für den nächsten Anschluss vor Ort kaufen – etwa im Großraum Frankfurt. Die hier exemplarisch vorgestellte RMV-App des Rhein-Main-Verbundes macht es einem, wie eigentlich alle Verbund-Apps, ziemlich leicht: Es muss keine Haltestelle eingegeben werden, die Adresse des Zielortes reicht. Die App schlägt dann in der Nähe befindliche Haltestellen vor. Danach werden mehrere Fahrtarife zur Wahl angeboten. Die Angebote sind dabei oft günstiger als die, die sich über überregionale Reise-Apps buchen lassen, da diese meist nicht das gesamte Fahrkartenangebot der Regional-Verbunde im Portfolio haben. Ein weiterer Vorteil der regionalen Apps: Sie informieren meist schneller über Störungen im Betriebsablauf.
Android, iOS; kostenfrei

DB Bahnhof live – Die Alleswisserin vor Ort
Lost in Trainstation – so fühlt man sich unterwegs öfter. Mit der Bahnhof-App der Deutschen Bahn ist das passé. Mit ihr findet man sich auf allen 5.400 deutschen Bahnhöfen schnell zurecht. So muss man etwa die Abfahrtstafel nicht suchen, die App zeigt sie an. Auch auf zahlreiche konkrete Fragen weiß sie Antworten: Sind vor Ort noch Schließfächer verfügbar? Ist ein DB Reisezentrum oder eine 1. Klasse Lounge vorhanden? Wo befinden sich die Toiletten? Oder: Gibt es einen barrierefreien Zugang? Hat der Anschlusszug Verspätung, kann man mit der Umgebungskarte schnell einen Blick aus dem Bahnhof herauswerfen, und etwa schauen, ob sich ein kurzer Einkaufsbummel lohnt, welche Geschäfte (auch sonntags) aufhaben etc.
Android, iOS; kostenfrei

Taxi.eu – Die serviceorientierte Chauffeurin
Endet die Nahverkehrs-Route oder kommt es zu Ausfällen, bringt einen ein Taxi zuverlässig weiter. Die App Taxi.eu hilft bei dessen Bestellung und erleichtert die Abwicklung der Taxifahrt. Sie arbeitet dafür mit den Beratungsservices der örtlichen Taxizentralen zusammen. Gewählt werden kann zwischen einer Limousine, einem Großraum- oder auch einem Eco-Taxi. Um die Wartezeit optimal zu nutzen, kann die Anfahrt des bestellten Taxis live verfolgt werden. Bis es den Abholpunkt erreicht, ist eine kostenfreie Stornierung möglich. Der Fahrpreis kann ebenfalls über die App direkt bargeldlos, per Kreditkarte, PayPal oder eigener Kundenkarten-ID bezahlt werden. Hat man etwas im Taxi vergessen, hilft die Service-Hotline der App weiter.
Android und iOS; kostenfrei

Autor(en): Bernd Braun


ANZEIGE

Nachricht aus managerSeminare 270:

Bild zur Ausgabe 270
Das Magazin managerSeminare jetzt testen

Suche im Archiv

Weitere Informationen zum Thema


© 1996-2020, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.

Akzeptieren Nicht akzeptieren