Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

APPetizer


Beim Begriff „Messenger“ denken alle sofort an WhatsApp und Facebook. Es gibt jedoch auch alternative Dienste. Digital-Experte Bernd Braun (www.braun.social) stellt drei davon vor, die einiges mehr zu bieten haben als die beiden Klassiker. Mit ihnen lässt sich die Zusammenarbeit im Remote Team erheblich erleichtern.


Flock – Die Integrationshelferin
Die benutzerfreundliche App Flock ermöglicht es Teammitgliedern, sich über Distanz hinweg eng miteinander zu verzahnen. Mit ihr können nicht nur Nachrichten und Dateien ausgetauscht werden, es lassen sich über sie etwa auch Aufgaben verwalten, Kalenderereignisse einrichten und Umfragen durchführen. Der besondere Vorteil der App besteht darin, dass sie sich sehr einfach und reibungslos in beliebte Geschäftstools wie Google Kalender, Google Drive, Jira, Asana, MailChimp und Twitter integrieren lässt. Womit sie allen Teammitgliedern erlaubt, den Überblick zu behalten, ohne mit zig verschiedenen Anwendungen jonglieren zu müssen. In der kostenpflichtigen Pro-Version wird unter anderem die Möglichkeit zugeschaltet, Gruppenvideokonferenzen durchzuführen. 
Android, iOS; kostenfrei, Pro-Version: 4 Euro im Monatkeine Quelle

Twist – Die Diskussionsmanagerin
Diskussionen im Team einfach organisieren und komfortabler verfolgen – das ist die besondere Stärke der App Twist. Die Message-Board-ähnliche Oberfläche lässt sich leicht bedienen, über die ausgereifte Suchfunktion können bestimmte Aussagen, anhängende Dateien und Dokumente in aktuellen wie abgeschlossenen Diskussionen sehr gut wieder aufgefunden werden. Die Benutzerbenachrichtigung ist gut ausbalanciert, sodass nicht jeder neue Beitrag sofort eine Nachricht an alle auslöst, sondern nur an jene, für die sie besonders relevant ist. Nette Zusatzfunktion, die – etwas Fantasie vorausgesetzt – durchaus nützlich sein kann: Diskussionen lassen sich an bestimmte Ereignisse knüpfen. Dann werden etwa immer dann, wenn im Büro die vernetzte Kaffeemaschine angeworfen wird, alle Teammitglieder im Home Office benachrichtigt, dass es gleich ein virtuelles Teammeeting geben wird.
Android, iOS; kostenfrei, Unlimited-Version: 5 Euro im Monatkeine Quelle

Discord – Die Talkmasterin
Zusätzlich zu den üblichen privaten und Gruppen-Chat-Funktionen bietet die App Discord Sprachkanäle, wie sie Online-Spieler gerne nutzen. Diese kann man sich vorstellen wie ständig verfügbare Radiosender, über die mit dem Team bzw. einzelnen Teammitgliedern gesprochen werden kann. Nützlich kann das etwa bei der gemeinsamen Bearbeitung eines Dokuments in Echtzeit sein, das sich über die Funktion „Bildschirm teilen“ dabei auch gemeinsam betrachten lässt. Ebenfalls sehr nützlich für die remote Live-Zusammenarbeit ist die Text-to-Speech-Funktion, die Text vorliest, der eingetippt wird. Ein Upgrade auf die Version Discord Nitro-Classic ermöglicht es unter anderem, einen Avatar hochzuladen und benutzerdefinierte Emojis zu verwenden.
Android, iOS; kostenfrei, Nitro-Classic-Version: 4,99 Euro im Monat

Autor(en): Bernd Braun


ANZEIGE

Nachricht aus managerSeminare 269:

Bild zur Ausgabe 269
Das Magazin managerSeminare jetzt testen

Suche im Archiv

Weitere Informationen zum Thema


© 1996-2020, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.

Akzeptieren Nicht akzeptieren