Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

APPetizer


Bilder für Social Media aufarbeiten, das eigene Portraitbild aufhübschen oder Fotos zu Kunstwerken werden lassen, um mit diesen eine Präsentation kreativ aufzupeppen – mit den richtigen Foto-Apps geht all das nicht nur gut, sondern auch einfach. Digitalexperte Bernd Braun (www.braun.social) stellt drei seiner Meinung nach besonders gute Apps vor.

Photoshop Express: Der schnelle Alleskönner
Photoshop bietet für die Bildbearbeitung unzählige Optionen, was das Programm aber auch kompliziert macht. Die App Photoshop Express ist eine abgespeckte Programm-Variante fürs Smartphone oder Tablet, die einfacher zu bedienen ist. Trotzdem bietet sie alles, was man sich (als Nichtgrafiker) für die Aufbereitung von Fotos nur wünschen kann: viele Filter-Funktionen und Möglichkeiten zu Detailverbesserungen wie automatisches Entfernen von unerwünschten Bildelementen. Mithilfe einer sehr guten Aufhellungsfunktion können Gegenstände oder Personen, die nur als Silhouette in einem schwarzen Hintergrund sichtbar sind, in den Vordergrund geholt werden. Fürs Zuschneiden der Fotos liefert die App Vorlagen für verschiedene Formate, sodass schnell ein Banner erstellt oder ein Bild nach dem goldenen Schnitt dargestellt werden kann. Eine Collagenfunktion mit vielen Vorlagen ermöglicht eine sinnvolle Zusammenstellung mehrerer Fotos.
iOS und Android, kostenfrei

Facetune 2: Der Aufhübscher
Das eigene Porträt, das in der Präsentation, im Social-Media-Profil oder auf der Website des Unternehmens gezeigt werden soll, gefällt nicht? Mit der App Facetune 2 lassen sich Aufnahmen des Gesichts retuschieren. Hautunreinheiten können entfernt, Falten geglättet oder die Zähne ein wenig aufgehellt werden. Das Gesicht etwas schlanker aussehen zu lassen oder hervostehende Wangenknochen marginal abzuglätten, ist ebenfalls möglich. Zudem lassen sich punktuell Unschärfen hinzufügen, um den Blick des Betrachters von diesen Stellen wegzulenken. Interessantes Feature: Bereits während der Aufnahme mit der Frontkamera des Smartphones können über den Vorschaumodus verschiedene Anpassungen des Gesichts ausprobiert werden. Die Originalaufnahme bleibt immer erhalten, sodass mehrere Varianten des bearbeiteten Portraits erstellt werden können.
iOS: 4,49 Euro, Android: 3,99 Euro

Prisma: Der Kunstwerk-Generator
Mit der App Prisma lassen sich Bildbotschaften künstlerisch aufwerten. Die App verwandelt Fotos in Kunstwerke oder genauer gesagt: Sie verändert sie so, dass die Darstellung an bestimmte Kunstrichtungen, Künstler oder einzelne Werke erinnert. So kann sie etwa ein Foto des eigenen Unternehmens in ein Mosaikbild transformieren, das wie ein Werk von Roy Lichtenstein anmutet. Während sich ein negatives bzw. erschreckendes Motiv z.B. als Edvard Munchs Gemälde „Der Schrei“ darstellen lässt. Die Handhabung der App ist denkbar einfach: Auswählen, ob ein bestehendes Foto oder die Kamera verwendet werden soll, und dann den Kunstfilter wählen. Auch bei dieser App bleibt das Foto als Original erhalten, so dass mehrere Kunst-Varianten ausprobiert werden können. Mit einer Premiumlizenz können auch Bilder in HD bearbeitet werden.
iOS und Android: gratis, Premium-Lizenz: 1,99 Euro (montalich), 19,99 Euro (jährlich)

Autor(en): Bernd Braun


ANZEIGE

Nachricht aus managerSeminare 250:

Bild zur Ausgabe 250
Das Magazin managerSeminare jetzt testen

Suche im Archiv


© 1996-2019, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier