Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

61%


... der Mitarbeiter in Deutschland fühlen sich gut auf die Digitalisierung vorbereitet. Das hat das Personaldienstleistungsunternehmen Avantgarde Experts in einer Umfrage unter rund 1.000 Beschäftigten herausgefunden. Besonders in der Führungsriege herrscht Optimismus: So sind 77 Prozent der Führungskräfte mit und 68 Prozent der Führungskräfte ohne Personalverantwortung der Meinung, für die digitale Transformation gerüstet zu sein. Unter den Angestellten herrscht hingegen weniger Zuversicht: Nur jeder zweite von ihnen fühlt sich gut vorbereitet.

8%
... der Berufstätigen sehen sich schlecht gewappnet für die Digitalisierung. Auffällig ist, dass sich Mitarbeiter im Alter von 18 bis 29 Jahren, die als Digital Natives mit Internet, Handys und Co. aufgewachsen sind, weniger gut auf die Digitalisierung vorbereitet fühlen als ihre älteren Kollegen in den Altersgruppen 30 bis 39 bzw. 40 bis 49 Jahren. Und fehlende Vorbereitung macht vor allem eines: Angst. So hat etwa jeder fünfte junge Mitarbeiter große bis sehr große Angst vor der Digitalisierung. Ein Grund dafür, dass Furcht und Unsicherheit eher in den Reihen der Nachwuchskräfte um sich greifen, könnte sein, dass diese noch nicht so viele berufliche Veränderungen und Unwägbarkeiten durchlebt haben wie ihre älteren Kollegen. Dass die Digitalisierung nichts anderes ist als Letztere, spiegelt sich in der Studie wider: 69 Prozent der Beschäftigten geben zu, die Auswirkungen der Digitalisierung nicht abschätzen zu können.​

Autor(en): Sarah Lambers


ANZEIGE

Nachricht aus managerSeminare 249:

Bild zur Ausgabe 249
Das Magazin managerSeminare jetzt testen

Suche im Archiv


© 1996-2018, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier