Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Blended Learning mit Stil

Vertriebstraining à la Hugo Boss

Wie können über 20.000 Verkäufer aus über 100 Ländern auf den neuesten Stand in Sachen Verkaufs-Know-how gebracht und gleichzeitig auf Werte und Image des Unternehmens eingeschworen werden, das sie repräsentieren? Mithilfe von Blended Learning lautet die Antwort, die das Unternehmen Hugo Boss auf diese Frage gefunden hat. Der Modekonzern hat ein Trainings-Konzept entwickelt, das Look & Feel seiner Produkte mit einem innovativen didaktischen Ansatz verbindet.

kostenfrei für Abonnenten
von managerSeminare
komplette Ausgabe
als ePaper: 8,50 EUR

Hugo Boss - der Name steht für Erfolg, Perfektion und Internationalität. Der Bekleidungshersteller mit Hauptsitz in Metzingen zählt weltweit zu den Marktführern im Modesegment: Über 20.000 Verkäufer in über 100 Ländern und 5.700 Points of Sale sorgen dafür, dass klassische Konfektion und Abendmode ebenso ihre Abnehmer finden wie funktionelle Sportswear und Accessoires.

Um das starke Image der Marken von Hugo Boss vermitteln zu können, müssen diese weltweit verteilten Repräsentanten nicht nur in Sachen Verkaufs-Know-how, Produktpalette und Materialkunde auf dem neuesten Stand sein. Sie müssen auch die Werte des Unternehmens überzeugend vertreten können - egal, ob sie in Deutschland, China oder Saudi-Arabien tätig sind.

Um das zu gewährleisten, hat die Abteilung Training & Development bisher auf einzelne E-Learning-Module und Präsenzschulungen gesetzt: Ein Team von Trainern hat dafür gesorgt, dass der Geist von Metzingen auch in die entferntesten Winkel getragen wurde. In besonderen Fällen wurden die Verkäufer auch zu Veranstaltungen ins deutsche Hauptquartier gebeten. Das soll sich nun ändern.

Um die Effizienz, Qualität und Nachhaltigkeit der Weiterbildungsangebote zu verbessern, soll die Qualifizierungsstrategie überdacht werden. „Dabei soll das E-Learning eine wichtige Rolle übernehmen“, erklärt Silke Fink, Head of Training & Development. Der Grund: „Die Zahl der Vertriebsmitarbeiter, die geschult werden müssen, steigt stetig. Mit Präsenztrainings allein ist dieser Bedarf nicht mehr zu decken.“

Extras:

  • Vom technischen Support bis zum straffen Zeitplan: Die sieben Erfolgsfaktoren des Schulungsprojektes.
  • Service: Kurzrezensionen zweier Bücher über Planung, Organisation und Einsatz von Blended-Learning-Konzepten.

Autor(en): Stefanie Bergel
Quelle: managerSeminare 108, März 2007, Seite 82 - 87 , 18237 Zeichen

ANZEIGE

Suche im Archiv


© 1996-2019, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier