Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Düfte optimieren das Betriebsklima

Science & Faction

Was Sie schon immer über unser Gehirn wissen wollten, neueste Erkenntnisse in Sachen Denken, Lernen und geistiger Horizont-erweitertung - Sie finden es in dieser regelmäßigen Kolumne. Vieles ist einfach unglaublich, manchens noch nicht wissenschaftliche Lehrmeinung, das meiste wird allerdings unser Lernen in der Zukunft beeinflussen und alte Konzepte auf den Kopf stellen. Viel Spaß beim Lesen!

kostenfrei für Abonnenten
von managerSeminare
komplette Ausgabe
als ePaper: 5,00 EUR

Im angesehenen 'Journal of the Royal Society of Medicine', einer in keinster Weise esoterisch vorbelasteten Publikation stand, zu lesen, daß sich eine Gruppe von Ärzten in Bristol hartnäckig als Handleser betätigte. Sie untersuchten die Lebenslinien von 100 verstorbenen Patienten (63 Männer, 37 Frauen) im Alter von 30 bis 90 Jahren sowohl in der linken als auch in der rechten Hand. Was sie maßen, verschlug ihnen dann doch die Sprache. Auf den Punkt gebracht: lange Lebenslinie - langes Leben, kurze Lebenslinie - kurzes Leben. Punkt, so einfach ist das. Dr. Paul Newrick: 'Was ist, wenn die Ergebnisse stimmen?' Gute Frage, Lebensversicherungen, Eheverträge und die Berufung in hohe Ämter würden in Zukunft nur noch mit Seitenblick auf die Hände abgeschlossen... Den Ärzten gab es jedenfalls zu denken, so beschlossen sie, künftig keine weiteren Auskünfte mehr über ihre Studie zu erteilen. Auch eine Methode...

Autor(en): Lutz Berger
Quelle: managerSeminare 04, Juli 1991, Seite 18 - 19 , 7418 Zeichen

ANZEIGE

Suche im Archiv


© 1996-2020, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



Akzeptieren

Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.