Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Bild zum Beitrag Hubert Ströbel über die nötige Trennung zwischen Fach- und Führungslaufbahn
© Christoph Mannhardt Fotografie, Hamburg

'Viele Fachkräfte wollen nicht Führungskraft werden'

Hubert Ströbel über die nötige Trennung zwischen Fach- und Führungslaufbahn

Von mancher Seite ist zu hören, Fach- und Führungsposition gehörten zusammen, Führungskräfte müssten ebenso Fachkräfte sein wie Fachkräfte Führung beherrschen müssten. Die Trennung in Fach- und Führungskarriere sei daher Unsinn. Nein, hält Hubert Ströbel dem entgegen. Die Sicht des Beraters: Die Unternehmen kommen nicht darum herum, die Karrierewege zu trennen. Schon deshalb, weil es am Willen vieler Fachkräfte fehlt, zu führen.

kostenfrei für Abonnenten
von managerSeminare
komplette Ausgabe
als ePaper: 12,80 EUR

Hubert Ströbel ist Managing Partner der Windwert GmbH. Das Unternehmen mit Sitz in Hamburg ist primär auf die Beratung von Firmen aus der Branche der erneuerbaren Energien spezialisiert. Dort hat es bereits viele positive Erfahrungen mit der Umsetzung des Modells der Fach- und Führungslaufbahn gemacht.

Autor(en): Hubert Ströbel
Quelle: managerSeminare 188, November 2013, Seite 16 - 17 , 5922 Zeichen

ANZEIGE

Suche im Archiv

Weitere Informationen zum Thema


© 1996-2018, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier