Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Bild zum Beitrag Führungsvordenker Otto Scharmer im Interview
© Leonardo-Award/Franz Pfluegl

'Verlässlich ist nur das eigene Selbst'

Führungsvordenker Otto Scharmer im Interview

Lernen lässt sich nicht nur von der Vergangenheit, sondern auch von der Zukunft. Das ist die Grundidee der Theorie U, für die Otto Scharmer den Euro­pä­ischen Bildungspreis Leonardo erhalten hat. managerSeminare hat den Ökonom getroffen und nachgefragt, warum Führungskräfte sich auf seinen ungewohnten Ansatz einlassen sollten.

kostenfrei für Abonnenten
von managerSeminare
komplette Ausgabe
als ePaper: 14,80 EUR

Inhalt:

  • Neu denken in der Disruption: Wie die Theorie U Führungskräften Orientierung bieten kann
  • Aufmerksamkeit trainieren: Warum Führungskräfte lernen müssen, besser zuzuhören
  • Stakeholder-Interviews, Case Clinics und Intuition: Wie die Theorie U in der Praxis funktioniert 
  • Sicher ist nur das Selbst: Warum Manager mehr denn je auf sich selbst zurückgeworfen sind
  • Angewandte Mindfulness: Wie der Achtsamkeits­trend die Akzeptanz des neuen Führungsverständnisses unterstützt

Zentrale Botschaft:

Um in der VUCA-Welt zurechtzukommen, brauchen wir neue Lösungen: Wir brauchen Orientierung, Innovation, eine bessere Beziehungsqualität und neue Formen der Zusammenarbeit. Die Theorie U will dies alles liefern. Zum einen, indem sie Führungskräfte ermutigt, die gewohnten Denkwege zu verlassen, neue Formen der Kommunikation zuzulassen und sich selbst wieder besser wahrzunehmen. Zum anderen, indem sie konkrete Wege für kollektive Kreativität und Innovation aufzeigt. Die große Herausforderung dabei: Der Ansatz fordert Führungskräfte in ihrer ganzen Persönlichkeit. Wer die Theorie nutzt, muss sich selbst und seine eigenen Wahrnehmung und Gewohnheiten hinterfragen und sich auf vielen Ebenen für neue Impulse öffnen. Die gute Nachricht: Mit seiner Presencing-Technik liefert Otto Scharmer auch konkrete Übungen und Werkzeuge, mit denen Führungskräfte diese Öffnung trainieren können.

Extras:
  • Tutorial: Co-Kreativität im U-Prozess anstoßen
  • Besser wahrnehmen: Die vier Ebenen des Zuhörens
  • Literatur- und Web-Tipps


Autor(en): Das Interview führte Sylvia Lipkowski
Quelle: managerSeminare 225, Dezember 2016, Seite 26 - 32 , 20679 Zeichen
drucken versenden

RSS-Feed bookmark

ANZEIGE

Suche im Archiv


© 1996-2017, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier