Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Boris Grundl sagte Danke

Dass jemand Danke sagt, kommt heutzutage nicht so häufig vor. Vor allem Personen, die es auf irgendeine Art und Weise an die Spitze geschafft haben, erinnern sich selten an diejenigen, die es ihnen ermöglicht haben. In dieser Hinsicht bildet Boris Grundl eine Ausnahme: Vergangenes Wochenende hat der Rollstuhlfahrer, einst Profisportler, heute Leadership-Trainer, Danke gesagt. Ein Dank an seine Heimat, ein Dank an seine Fans, ein Dank an diejenigen, die an ihn geglaubt haben und seine Karriere ermöglicht haben: Mit einem Marketing-Event in seiner Heimatstadt Trossingen hat der Trainer ein bisschen was weitergeben wollen, was ihn hat durchhalten lassen. Die Lebensgeschichte von Boris Grundl ist geprägt von seinem Schicksalsschlag. Vor 17 Jahren hat sich der einstige Profitennisspieler beim Klippenspringen in Mexiko den siebten Halswirbel gebrochen. Seitdem ist er querschnittsgelähmt und sitzt im Rollstuhl. Ein Pflegefall war er, doch diese Perspektive hat er für sich nicht akzeptiert: Er wurde zum Marketing- und Vertriebsdirektor eines europäischen Konzerns. Heute ist er als Referent und Autor zum Thema Führung unterwegs, er ist Gastdozent an Unis und einer der besten Rollstuhl-Rugby-Spieler Europas.


ANZEIGE

Suche im Archiv

Weitere Informationen zum Thema


© 1996-2019, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



Akzeptieren

Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.