Das Artikelarchiv von managerSeminare

Jeden Monat beleuchten die Zeitschriftenbeiträge neue Aspekte rund um die Arbeitswelt 4.0: Die Themen reichen von Führung über Agilität, New Work, Selbstorganisation bis hin zu Personalentwicklung und Management. Als Abonnent/in können Sie auf alle Archivbeiträge zugreifen und sie als Schulungsunterlagen oder Trainings-Handouts einsetzen.

14 Beiträge gefunden
Artikel Corporate Learning 2025 © zakokor/iStock
Corporate Learning 2025

Lasst das Lernen frei!

Noch wird Lernen hauptsächlich als Event im Seminarraum verstanden. Doch schon in fünf Jahren soll es anders sein, so die Vision der Corporate Learning Community: Dann werden Lernen und Arbeiten eins werden und Menschen sich selbstbestimmt weiterentwickeln. Was aber bedeutet das konkret? Und wie wird sich die Arbeit von Weiterbildungsprofis dadurch ändern? Die Antworten der Lernvisionäre. zum Artikel
Artikel Tutorial © Stefanie Diers, www.trainerkoffer.de
Welche Formate werden für das organisationale Lernen im digitalen Zeitalter besonders wichtig sein? Einer Umfrage in der ­Corporate Learning Community (CLC) zufolge sollten Weiterbildungsprofis in Unternehmen vor allem auf diese zehn Tools setzen. zum Artikel
Artikel Das Ende der bekannten Personalentwicklung © Hanspeter Roos Fotografie
Das Ende der bekannten Personalentwicklung

Disrupt HR!

Personalentwicklung, wie sie bislang praktiziert wird, hilft nicht bei den ­Problemen, vor denen Unternehmen in der Digitalisierung stehen. Im Gegenteil: Sie erhält den Status quo und verhindert damit neue, bessere Arten der Mitarbeiterqualifizierung. Christian Böhler, selbst Personalentwickler, sieht für die Zukunft seiner Zunft nur eine Chance: Sie muss sich überflüssig machen. zum Artikel
Artikel Tutorial © Stefanie Diers, © www.trainerkoffer.de
Personalentwicklung nach herkömmlichem Muster kann ihre Aufgabe, Mitarbeiter für die Arbeit der Zukunft zu qualifizieren, nicht erfüllen. Sie muss sich daher grundlegend neu aufstellen: als People Partner. Maßgeblich dafür ist ein Kompetenzansatz. zum Artikel
Artikel Einführung einer Lernkultur 4.0 © RyanKing999/iStock
Einführung einer Lernkultur 4.0

Learning Out Loud

Unternehmen, die ihre Mitarbeiter fit machen wollen für die Arbeitswelt 4.0, haben ein Problem. Denn oft können sie die nötigen Kompetenzen gar nicht erst aufbauen, weil schon die dazu erforderlichen Lernformate zu weit weg sind von der noch vorherrschenden Kultur. Ein neues Lernsetting will Abhilfe schaffen. zum Artikel
Artikel Tutorial © Stefanie Diers, www.trainerkoffer.de
Lernen in der Arbeitswelt 4.0 besteht zu großen Teilen aus Austausch in der Gruppe, im Netzwerk, mit Experten. So schaffen Führungskräfte ein Umfeld, in dem Social Learning erfolgreich stattfinden kann. zum Artikel
Artikel Reifegradmodell für die Personalentwicklung © Olloweb Solutions on Unsplash
Reifegradmodell für die Personalentwicklung

Welche Farbe hat das Lernen?

Um die digitale Transformation zu meistern, experimentieren Unternehmen zunehmend mit flachen Hierarchien, agilen Prozessen und vernetzter Zusammenarbeit. Was dabei oft ­vergessen wird: Zu einer reiferen Organisations­kultur gehört immer auch die Entwicklung der ­Lernkultur. Ein neues Modell erklärt, wie ­beides zusammen geht. zum Artikel
Artikel Tutorial © Stefanie Diers; © www.trainerkoffer.de
Die Kultur einer Organisation kann sich nur weiterentwickeln, wenn auch die Lernkultur reift. Wie beides zusammen geht, dafür gibt es keine festen Regeln – aber freundliche Helfer, die man bei Bedarf hinzuziehen kann. zum Artikel
Artikel Digital Collaboration © kycstudio/iStock
Digital Collaboration

Standardeinstellung: Austausch

Die Digitalisierung verändert die Regeln, die im Business gelten. Deshalb erfordert sie auch eine neue Art zu arbeiten – und einen anderen Umgang mit Wissen. Neue Netzwerktechnologien erleichtern die Umstellung. Ein Plädoyer für die unternehmensinterne soziale Vernetzung. zum Artikel
Artikel Learntec 2018 © KMK/BEHRENDT&RAUSCH
Learntec 2018

Lernen 4.0 lernen

Die Digitalisierung macht eine neue Art des Lernens erforderlich, die sich nicht in der Anwendung digitaler Mittel erschöpft, sondern die Mitarbeiter befähigt, in der digitalen Arbeitswelt zu bestehen. Auf der Learntec Ende Januar 2018 wurde darüber gesprochen, wie dieses Lernen 4.0 in der Unternehmenspraxis ankommen kann. zum Artikel
Artikel Learntec 2017 © Oliver Hartmann
Learntec 2017

Lernen 4.0

Die Bedeutung wissensintensiver Arbeit nimmt zu – und damit die des Lernens. Allerdings müssen sich die Lernkonzepte weiterentwickeln, um für die Arbeitswelt 4.0 gerüstet zu sein. Auf der Kongressmesse Learntec waren die Umrisse eines neuen Lernens bereits zu erkennen. zum Artikel
Artikel Kulturwandel bei der Zurich Gruppe Deutschland © RichVintage/iStock
Kulturwandel bei der Zurich Gruppe Deutschland

In Zukunft mehr Zutrauen

Die Zurich Gruppe Deutschland ist auf Innovationskurs. Und das mit einer Mannschaft, die qua Profession gelernt hat, Risiken zu vermeiden. Ein ­Change-Projekt soll den Versicherungsleuten nun die Freude am Experimentieren nahebringen. Ein wichtiges Vehikel dafür ist die Entwicklung einer neuen Lernkultur. zum Artikel
Artikel Lernen für die Arbeitswelt 4.0 © KMK/Behrend&Rausch
Lernen für die Arbeitswelt 4.0

Wo ist die digitale Lernkultur?

Die Digitalisierung verändert die Art, wie wir arbeiten und wie wir lernen. Das zeigte zuletzt die Kongressmesse Learntec 2016. Die Weiterbildung wird sich verändern müssen, um mit dieser Entwicklung mitzuhalten. Und Unternehmen brauchen eine neue Lernkultur, die für die Arbeitswelt 4.0 taugt. zum Artikel
Artikel Tutorial © Stefanie Diers; www.managerseminare.de
Die Digitalisierung stellt Unternehmen vor immense Herausforderungen, auch in Bezug auf Weiterbildung, liefert zugleich aber auch die dafür nötigen Tools und Prozesse. Digitale Lernformen einzuführen, bedeutet einen umfassenden Cultural Change. Sieben Schritte zum Lernen 4.0. zum Artikel
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben