Das Artikelarchiv von managerSeminare

Jeden Monat beleuchten die Zeitschriftenbeiträge neue Aspekte rund um die Arbeitswelt 4.0: Die Themen reichen von Führung über Agilität, New Work, Selbstorganisation bis hin zu Personalentwicklung und Management. Als Abonnent/in können Sie auf alle Archivbeiträge zugreifen und sie als Schulungsunterlagen oder Trainings-Handouts einsetzen.

146 Beiträge gefunden
Artikel Musterbruch
Man stelle sich vor, es wäre ein Wunder geschehen. Wir würden im Winter 2022 an einem Montagmorgen in einer anderen, neuen, besseren Mit-Corona-Welt erwachen. Wie sähe diese dann aus? Stefan Kaduk und Dirk Osmetz mit dem Bild einer Welt, in der viele Probleme, die sich in der Krise erstmals, verschärft oder in einem anderen Licht zeigten, gelöst wurden. zum Artikel
Artikel Neues Sensemaking-Modell © Aleksei Filatov/Adobe Stock
Neues Sensemaking-Modell

It's BANI?

Alle kennen es, jedes Wirtschaftsbuch verwendet es, kein Vortrag über die Arbeitswelt kommt ohne es aus: das Akronym VUKA. Mittlerweile hat es jedoch mehr als 30 Jahre auf dem Buckel, und die Welt hat sich weiter verändert. Wirtschaftsvordenker diskutieren daher, ob es ein neues Sensemaking-Modell braucht. Ein Vorschlag, der dabei besonders hoch gehandelt wird: BANI. zum Artikel
Artikel Antoinette Weibel in 'characters'
Professor Dr. Antoinette Weibel erzählt im Interview, wen sie gern beraten oder trainieren würde, was sie als nächstes lernen will und welche Diskussion über die Arbeitswelt sie aufregt. zum Artikel
Artikel Tutorial © Stefanie Diers; © www.trainerkoffer.de
Was kennzeichnet die Welt von heute im Besonderen? Vor allem vier Attribute, heißt es in einem neuen Sensemaking-Modell. Ihre Anfangsbuchstaben bilden das Akronym BANI. Welche Kompetenzen Individuen, Teams und Organisationen benötigen, um in der BANI-Welt zu bestehen. zum Artikel
Artikel Lehren von Luhmann © Sonntag/Wikipedia
Alle sozialen Systeme sind dazu gezwungen, Entscheidungen unter komplexen, undurchschaubaren Bedingungen zu treffen. Ohne Vertrauen geht das nicht. Im fünften Teil unserer Serie über Einsichten des Systemtheoretikers Niklas Luhmann lesen Sie, warum Vertrauen unverzichtbar ist – aber auch Nebenwirkungen hat, die man kennen sollte. zum Artikel
Artikel Hybride Organisationssysteme © SergeyPlyusnin/iStock
Hybride Organisationssysteme

Die Sowohl-als-­auch-Strategie

Oft scheint es, als gebe es für Unternehmen nur eine Entwicklungsoption: die hin zur komplett agilen Organisation. Dies aber ist für die meisten nicht nur unrealistisch, sondern nicht einmal erstrebenswert. Besser ist nach Ansicht von Franziska Gütle und Christian Bäumer ein hybrides Modell, das alte und neue Führungs- und Arbeitsweisen vereint. Über Vorteile, Risiken und Erfolgsfaktoren solcher Mixturen. zum Artikel
Artikel Coaching agiler Projektteams © photocase / owik2
Coaching agiler Projektteams

Schlau durch ­Rückschau

Agile Projektteams reflektieren sich regelmäßig und optimieren so ihr Vorgehen – zumindest in der Theorie. In der Praxis wird die Reflexion jedoch oft übersprungen, und damit auch die Chance auf Verbesserungen. Wie sich die Reflexion mithilfe von Retro­spektiven systematisch in den Alltag inte­grieren lässt – und welche Rolle der systemische Coach dabei einnimmt.  zum Artikel
Artikel Lehren von Luhmann © Sonntag/Wikipedia
Lehren von Luhmann

Führung von unten geht immer

Wie schafft man es, Unternehmen agiler aufzustellen? Indem man Entscheidungskompetenzen an die Basis verlagert. Und was muss man dafür tun? Die Hierarchie abbauen! So ein oft gehörtes New-Work-Credo. Im zweiten Teil unserer Serie über Einsichten des Systemtheoretikers Niklas Luhmann lesen Sie, warum das zu kurz gedacht ist - und was sich jenseits des Hierarchieabbaus tun lässt, um Führung von unten zu fördern. zum Artikel
Artikel Benjamin Schulz im speakers corner © werdewelt
Benjamin Schulz im speakers corner

'An Führungsmüdigkeit sind die Unternehmen schuld'

Immer weniger Menschen wollen eine Führungsposition übernehmen. Das mag auch mit der Unlust auf Verantwortung zusammenhängen. Im Wesentlichen aber steckt hinter der neuen Führungsmüdigkeit etwas anderes, ist sich Consultant Benjamin Schulz sicher: Die Unternehmenschefs haben es selbst verbockt - indem sie Führung zum immer unattraktiveren Job degradiert haben. zum Artikel
Artikel Arbeitswelt postcorona © Nuthawut Somsuk/iStock
Arbeitswelt postcorona

Wie weit geht der Wandel?

Wie beobachten Arbeitsweltexperten die Corona-Krise? Welche Effekte auf Führung und Zusammenarbeit erwarten sie? Welche Entwicklungen befürchten, welche Chancen sehen sie? Perspektiven, die man nachvollziehen, diskutieren, denen man aber auch widersprechen kann. Denn fest steht über die Post-Corona-Arbeitswelt nur eines: Sie wird so, wie wir sie gestalten. zum Artikel
Artikel Die Krise als Lernfeld © artbox / photocase.de
Die Krise als Lernfeld

Reset für die ­Resilienz

Aus der Corona-Pandemie werden wir lernen – für ein menschlicheres Arbeitsleben, eine nachhaltigere Wirtschaft. So zumindest die Hoffnung. Doch dass wir dafür vorher an unserem Verständnis organisationaler Resilienz arbeiten müssen, geht im kollektiven Hoffnungsnebel unter. Friederike Müller-Friemauth mit einer anders-optimistischen Lagebeurteilung aus Sicht der ökonomischen Zukunftsforschung. zum Artikel
Artikel Tutorial © Stefanie Diers, © www.trainerkoffer.de
Viele Unternehmen hoffen, durch das Überstehen schwerer Zeiten widerstandsfähiger zu werden. So wie auch Menschen nach Krisen andere sind als zuvor. Doch so funktioniert das bei Unternehmen nicht. Fünf Faktoren, auf die es in puncto organisationaler Resilienz tatsächlich ankommt. zum Artikel
Artikel Nachhaltig lernen mit „Make it Stick“ © klosfoto / istockphoto.com
Nachhaltig lernen mit „Make it Stick“

Kleber für den Kopf

Beim berufsbegleitenden Lernen wird das Wichtigste oft vergessen: Weiterbildungen können noch so häufig und gründlich geschehen, ihre Wirkung verpufft, wenn das neue Wissen nicht nachhaltig gefestigt wird. Jetzt ist ein Buch auf Deutsch erschienen, das mithilfe der kognitiven Psychologie mit gängigen Irrtümern übers Lernen aufräumt und konkrete Tipps gibt, wie Gelerntes besser hängen bleibt. zum Artikel
Artikel Konstruktive Selbstkritik  © Zdenek Sasek/iStock
Konstruktive Selbstkritik 

Sei streng, aber fair zu dir!

Selbstkritik zu üben, fällt vielen schwer. Dabei profitieren Unternehmen gerade in der neuen Arbeitswelt davon, wenn Mitarbeitende und Führungskräfte selbstkritisch sind. Denn wer dazu bereit ist, lernt schneller, verbessert seine Leistung und bleibt mental flexibel. Auch auf die Vertrauensbildung im Team hat Selbstkritik eine positive Wirkung.   zum Artikel
Artikel Lars Vollmer in speakers corner © Lars Vollmer
Lars Vollmer in speakers corner

'Vorsicht vor der ­Selbstbestimmungspolizei!'

'Hauptsache selbstbestimmt!' – Dieses Credo haben sich viele Berater und Führungskräfte, die in Unternehmen neue Arbeitsmodelle umsetzen wollen, auf die Fahne geschrieben. So auch Lars Vollmer. Doch der Gründer des Thinktanks intrisify hat mittlerweile umgedacht. Denn: Es ist aus seiner Sicht widersinnig, von Menschen einzufordern, dass sie selbstbestimmt zu agieren hätten. zum Artikel
Artikel Tutorial © Stefanie Diers, © www.trainerkoffer.de
Dass People Analytics vor allem ein Thema für Konzerne ist, ist ein Irrtum. Datengetriebene Personalarbeit lässt sich auch in kleineren Organisationen betreiben. Am besten startet man mit einem überschaubaren Projekt. Zehn Punkte, die beachtet werden sollten.  zum Artikel
Artikel Neues Kompetenzmodell © oatintro/iStock
Neues Kompetenzmodell

Metaskills fürs Morgen

Was müssen Führungskräfte wie Mitarbeitende fürs Arbeiten im Morgen mitbringen – und zwar unabhängig von ihrem Job- und Aufgabenbereich? Dieser Frage sind Personalexperten in einer aufwendigen qualitativen Studie nachgegangen. 22 hilfreiche Metakompetenzen haben sie eruiert, sieben davon als elementar identifiziert. Bei mehreren der elementaren sieben besteht erheblicher Entwicklungsbedarf. zum Artikel
Artikel Stephanie Borgert in speakers corner © Stephanie Borgert
Wenn Unternehmen Probleme haben, dann ist die Lösung oft schnell bei der Hand: Eine agile Methode wie Scrum soll es richten. Falsch gedacht, sagt Stephanie Borgert. Die Beraterin warnt: Hinter dem Fokus auf Methoden stecken mehrere Denkfehler, die die agile Transformation eher verhindern statt sie zu fördern. zum Artikel
Artikel Shared Leadership bei der DB Netz AG © kmn-network/iStock
Shared Leadership bei der DB Netz AG

Doppelt führt besser

Zwei Führungskräfte, eine Position – was in vielen Unternehmen undenkbar ist, leben Carola Garbe und Catherine Marie Koffnit bereits seit einiger Zeit. Als Leitung des HR Managements im Regionalbereich Ost der DB Netz AG teilen sie sich gemeinsam eine Vollzeitstelle. Welche Vorteile sich dadurch für sie und ihr Unternehmen ergeben und wie das Modell 'Shared Leadership' genau funktioniert, erklären sie im Interview.  zum Artikel
Artikel Fitnessplan für Firmen © managerSeminare Verlags GmbH
Fitnessplan für Firmen

Die Zusammen­arbeit verbessern

Schneller, agiler, innovativer werden: All das sind wichtige Ziele für Unternehmen. Doch wenn es an einer scheinbar banalen Sache hapert, brauchen sie diese Themen gar nicht erst anzugehen: Die Rede ist von der Qualität der Zusammenarbeit. Wie sich diese gezielt steigern lässt, zeigt der dritte Teil unserer Fitnessserie für Unternehmen. zum Artikel
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben