Das Artikelarchiv von managerSeminare

Jeden Monat beleuchten die Zeitschriftenbeiträge neue Aspekte rund um die Arbeitswelt 4.0: Die Themen reichen von Führung über Agilität, New Work, Selbstorganisation bis hin zu Personalentwicklung und Management. Als Abonnent/in können Sie auf alle Archivbeiträge zugreifen und sie als Schulungsunterlagen oder Trainings-Handouts einsetzen.

42 Beiträge gefunden
Artikel Immunologisch interagieren © jmucc/iStock
Immunologisch interagieren

Streite dich gesund!

Entzündungen – so schmerzhaft sie sind – gehören zur Heilung. Aus ihnen und den einzelnen immunologischen Reaktionen auf Fremdkörper lassen sich Analogien für eine gesunde Teamkommunikation bilden. Es gilt, Stressoren anzusprechen und Konflikte zu bearbeiten, bevor sie richtig krank machen – selbst, wenn das erst mal wehtut. zum Artikel
Artikel Führungsmaximen aus der Petrischale © Damian Gretka/Adobe Stock
Führungsmaximen aus der Petrischale

Lernen von ­Mikroben

SARS-CoV-2 - ein winziger Erreger verlangt von Unternehmen, neue Wege zu gehen. Dazu braucht es Menschen, die an ihren Aufgaben wachsen, Agilität beweisen, resilient sind. Ausgerechnet Mikroben verhalten sich so. Aus ihrem Milieu können Führungskräfte ableiten, wie eine gesunde Organisationskultur entsteht und womit sie diese beimpfen können.  zum Artikel
Artikel Tutorial © Stefanie Diers, © www.trainerkoffer.de
Die Kultur in Unternehmen entwickelt sich nach den Bedingungen, die die Führung setzt. Eine gesunde Kultur, in der Mitarbeitende an Herausforderungen wachsen und co-kreativ Potenziale entfalten, wird durch fünf Impulse 'geboostert'. Sie wirken wie Impfspritzen gegen Ängste und Passivität. zum Artikel
Artikel Selbstfürsorge © ario/Photocase
Selbstfürsorge

All You Need is Less

In der hektischen Arbeitswelt kommt es hierauf besonders an: unaufgeregt im Zentrum der eigenen Kraft zu bleiben und seine Ressourcen anzuzapfen. Das gelingt nur, wenn Führungskräfte sich von unnötigem Ballast befreien und das Wesentliche vom Unwesentlichen trennen. Devise: Less is all you need. Der Ansatzpunkt zu mehr 'less' ist eine gesunde Haltung gegenüber sich und seiner Umwelt.  zum Artikel
Artikel Change-Kommunikation bei der Allianz © DragonImages/iStock
Change-Kommunikation bei der Allianz

Konkurrenz für den Flurfunk

In Change-Prozessen funkt der Flurfunk oft auf Hochtouren – schlechte Voraussetzungen für gelungene Veränderung. Die Allianz Beratungs- und Vertriebs-AG will bessere schaffen: Um der Gerüchteküche von vornherein den Brennstoff zu entziehen, setzt das Unternehmen auf systematische Change-Kommunikation. Die Maximen dahinter lauten Ehrlichkeit und Offenheit. zum Artikel
Artikel Gefährdete Mitarbeiter führen © GOLFX / iStock
Gefährdete Mitarbeiter führen

Care for Health

Müde Augen, Gereiztheit, keine Mittagspausen mit den Kollegen, lange Arbeitszeiten … Wenn ein Mitarbeiter mehrere Wochen solche Symptome zeigt, könnte dies auf eine gesundheitsgefährdende Überlastung hinweisen. Als Führungskraft heißt es dann: Beobachtungen ansprechen und Unterstützung anbieten. Aber wie? Ein Leitfaden. zum Artikel
Artikel Babyboomer-Gesundheit © kallejipp/photocase.com
Babyboomer-Gesundheit

Entlastung der Power People

Sie sind pflichtbewusst, immer für andere da, zeigen grenzenlosen Einsatz im Job und haben dabei mitunter Ängste vor der Arbeitswelt 4.0. Die Rede ist von der Generation der Babyboomer. Die über 50-Jährigen sind gesundheitlich besonders strapaziert – und finden Entlastung in zugeschnittenen Health-Ansätzen und -Methoden. zum Artikel
Artikel Tutorial © Stefanie Diers, www.trainerkoffer.de
Daran führt kein Weg vorbei: Werden Symptome einer möglichen Überlastung beobachtet, gilt es, den Mitarbeiter hierauf anzusprechen. So gelingen Vorbereitung und Durchführung des Gesprächs. zum Artikel
Artikel Gesunde Unternehmensentwicklung © ByoungJoo/iStock
Gesunde Unternehmensentwicklung

Wachsen statt platzen

Größer ist nicht immer besser. Eine simple Weisheit, für die viele Führungskräfte wenig Verständnis haben. Sie wollen ihr Unternehmen unbedingt in Sachen Umsatz, Ertrag, Marktposition und Co. zum Schwergewicht machen – und übersehen dabei oft, dass sich die Firma an ihrem eigenen Wachstum verhebt. Oliver Wegner plädiert für einen klügeren Umgang mit dem Thema Wachstum. Seine These: Wachsen unterliegt keinem Wahlrecht, aber: Es kommt auf das Wie an. zum Artikel
Artikel Kollaborationskompetenz Selbstliebe © Borysevych.com/shutterstock
Kollaborationskompetenz Selbstliebe

Hab dich lieb!

Selbstliebe – das klingt nach Egoismus und Ellbogenmentalität. Dabei kann jemand, der sich selbst nicht mag, nur schwer mit anderen kooperieren, ein großes Ganzes konstruktiv mitgestalten, seine Meinung einbringen. In der Arbeitswelt 4.0 wird Selbstliebe somit zu einem entscheidenden Faktor für gute Zusammenarbeit. Doch viele Menschen tun sich schwer damit, sich ihren Mangel daran überhaupt einzugestehen. zum Artikel
Artikel Cardio Leadership © AlexanderZam/Fotolia
Cardio Leadership

Herzgerechtes Führen

Was hat Führung mit dem Herzen zu tun? Mit dem biologischen wohlgemerkt, nicht dem sprichwörtlichen? Sehr viel, wie sich zeigt. Denn die Art zu führen, hat direkten Einfluss auf die Funktionsweise des Organs – und damit auf die körperliche und geistige Gesundheit von Führungskräften und ihren Mitarbeitern. zum Artikel
Artikel Tutorial © Stephanie Diers; © www.trainerkoffer.de
Führen ist ein Gesundheitsrisiko, vor allem für das Herz. Wer hier Fehler macht, setzt nicht nur sich selbst der Gefahr aus, eine koronare Herzkrankheit zu erleiden, sondern auch seine Mitarbeiter. Mit dem HEART-Modell lässt sich das vermeiden. zum Artikel
Artikel Volker Nürnberg über Herausforderungen im BGM © pixelrain/Shutterstock
Volker Nürnberg über Herausforderungen im BGM

'Das neue Leiden heißt Nomophobie'

Digitale Sucht, eckige Augen, Always-On ... – einerseits belastet die Digitalisierung die psychische Gesundheit von Mitarbeitern. Andererseits eröffnet sie Unternehmen aber auch neue Wege der Gesundheitsförderung. managerSeminare sprach mit Berater Volker Nürnberg über Fluch und Segen der Digitalisierung für das Gesundheitsmanagement in Unternehmen. zum Artikel
Artikel Unternehmensgesundheit © inkje / photocase.de
Unternehmensgesundheit

Robust durch Experimente

Das Gesundheitsmanagement sollte nicht beim einzelnen Menschen haltmachen. Denn ein vitales Unternehmen ist mehr als die Summe seiner gesunden Mitarbeiter. Es zeichnet sich dadurch aus, dass es belastbar ist und agil auf Herausforderungen reagiert. Wie können Führungskräfte die Basis für organisationale Gesundheit legen? zum Artikel
Artikel Burnout-Prävention für Führungskräfte © Matzge / photocase.de
Burnout-Prävention für Führungskräfte

Warnsignale beachten

Der Trend ist ungebrochen, arbeitsbedingte psychische Erkrankungen nehmen ständig weiter zu. Führungskräfte sollen die Belastungen ihrer Mitarbeiter reduzieren, ihre eigene psychische Gesundheit missachten sie jedoch oft, bis es zu spät ist. Sieben Warnzeichen sollten sie auf keinen Fall übergehen. zum Artikel
Artikel Entscheiden in der VUKA-Welt © SIphotography/iStock
Entscheiden in der VUKA-Welt

Sicher durchs ­Ungewisse

Nichts ist mehr sicher im Business. Was heute entschieden wird, ist morgen vielleicht schon falsch. Oder es hat unabsehbare Nebenwirkungen. Viele Führungskräfte verunsichert das so sehr, dass sie in ihrer Entscheidungsfähigkeit blockiert sind. Doch es gibt Strategien, die helfen, auch beim Entscheiden auf ungewissem Terrain die Nerven zu behalten. zum Artikel
Artikel Topografisches Coaching © busdriverjens/photocase.de
Topografisches Coaching

Den Mitarbeiter richtig abholen

Andere Aufgaben, neue Arbeitsstrukturen und -prozesse, ein Positionswechsel – Mitarbeiter müssen sich fortlaufend an Veränderungen anpassen. Dabei durchlaufen sie immer wieder die gleichen Entwicklungs­stationen. Mithilfe der Methode des topografischen Coachings können Führungskräfte verorten, wo sich ihre Mitarbeiter gerade befinden, und ihnen passgenaue Unterstützung bieten. zum Artikel
Artikel Lernen von Familienunternehmen © Jacob Ammentorp Lund/iStock
Lernen von Familienunternehmen

Erfolgsfaktor Familyness

Familiengeführte Unternehmen gelten als Biotope für bodenständiges Wirtschaften. Dass Deutschland die vergangene Finanzkrise so gut überstanden hat, ist nicht zuletzt ihnen zu verdanken. Kein Wunder, dass auch viele Konzerne wieder so sein wollen wie Hipp, Miele und Co. Was aber macht 'Familyness' aus – und wie lässt sie sich in Großbetrieben revitalisieren? zum Artikel
Artikel Gefährdete Mitarbeiter führen © Caja Image
Gefährdete Mitarbeiter führen

Gesunde Gespräche

Der Umgang mit psychisch angeschlagenen Mitarbeitern verunsichert viele Führungskräfte. Allerdings: Nichtstun ist keine Lösung. Ein neues Modell liefert ein Gesprächsgerüst und Handlungsstrategien, die Managern das Tun im Gefährdungsfall erleichtern. zum Artikel
Artikel Konzentrationskiller Kollaboration © Nikada / iStock
Konzentrationskiller Kollaboration

Der Fluch der Zusammenarbeit

Zusammenarbeit in Teams und darüber hinaus hat Ausmaße angenommen wie nie zuvor. Das ist nicht nur gut. E-Mails, Telefonkonferenzen und Meetings füllen den Arbeitstag aus und machen ernsthaftes Nachdenken unmöglich. Wissenschaftler fordern: Einzelarbeit muss wieder mehr Gewicht bekommen. zum Artikel
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben