wstat

Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !



Treffer 1-5 von 5 

Mut zum Zen

Personal Mastery 2.0

Gute Führung fängt innen an – mit Personal Mastery. Denn nur wer in der Lage ist, sich selbst souverän zu führen, kann auch andere bewegen. Damit die persönliche Selbstermächtigung gelingt, reicht es allerdings heute nicht mehr aus, über sich selbst nachzudenken: Es braucht auch den Zugriff auf Potenziale, die im Business bisher verpönt sind – auf die wir in der VUKA-Welt aber nicht mehr verzichten können. 
zum Artikel

Artikel Tutorial
© Stefanie Diers, ©www.trainerkoffer.de

Personal Mastery 2.0 ­entwickeln

Tutorial

Wer Führungsverantwortung übernimmt, sollte Zugriff auf sich selbst haben: und sich statt von reinen Reiz-Reaktions-Mustern von einem vertieften Bewusstsein und einer größeren Bewusstheit lenken lassen. Wie diese Selbstermächtigung auf vier verschiedenen Ebenen gelingt.
zum Artikel

Eine Mission erfüllen

Außergewöhnlich entwickeln

Klassische Methoden des Managementtrainings bieten kaum noch Anreize. Im Trend liegen ungewöhnliche Maßnahmen und außergewöhnliche Orte: In Klöstern und Zen-Schulen suchen Führungskräfte spirituelle Erneuerung. Doch das Angebot ist uferlos und die Unterscheidung zwischen seriösen Seminarveranstaltungen und pseudopsychologischem Hokuspokus nicht einfach.
zum Artikel

Bach & Business

Außergewöhnlich entwickeln

Jeder Mensch hat innere Gestalten, die ihn steuern und beeinflussen. Wer dieses 'innere Team' kennt, kann es im Idealfall wie ein Dirigent zu kunstvollem Zusammenspiel anleiten. Einen ersten Schritt dahin bietet das Management Centrum Schloss Lautrach mit Hilfe von Musikmeditation, Training und Coaching.
zum Artikel

Was leitet die Elite?

Topmanagement

Das Gros der Reengineering-Maßnahmen läuft am Topmanagement vorbei und wird zum Selbstzweck: Selbständige Teams verselbständigen sich, arbeiten intern hocheffizient, aber wenig wirkungsvoll bis destruktiv für das Gesamtunternehmen. Führung wäre nötig, doch gilt sie als verpönt. Verunsicherte Topmanager suchen ihr Selbstverständnis, denn die Voraussetzung für Führung ist die Orientierung an sich selbst.
zum Artikel

ANZEIGE

© 1996-2019, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



Akzeptieren

Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.