wstat

Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !



Treffer 1-5 von 5 

Stopp dem Ideenklau

Urheberrecht

In einem Training verteilte Seminarunterlagen können die Teilnehmer nicht einfach als Kopiervorlage an ihre Kollegen weiterreichen. Die Vervielfältigung und Verbreitung der ”geistigen Schöpfungen” des Trainers ist durch das Urheberrecht und im besten Fall durch einen wasserdichten Vertrag eingeschränkt. Wie dieser aussehen sollte, erklärt Rechtsanwalt Hans Olbert.
zum Artikel

In guten wie in schlechten Zeiten

Haftung für Erfüllungsgehilfen

Trainings- und Beratungsinstitute können zwecks Vertragserfüllung zusätzliche Spezialisten beauftragen. Läuft alles gut, profitieren sie von deren Know-how. Geht die Sache aber schief, haften die Institute auch für den bei ihrem Kunden entstandenen Schaden. Die Rechtslage beim Einsatz sogenannter Erfüllungsgehilfen erklärt für managerSeminare Rechtsanwalt Hans Olbert.
zum Artikel

Schwer zu fassen

Scheinselbstständigkeit

Seit Jahresbeginn gilt das Korrekturgesetz, durch das die sogenannte Scheinselbständigkeit neu geregelt wird: Vier Kriterien sollen darüber entscheiden, ob ein freier Mitarbeiter ebenso wie ein Arbeitnehmer sozialversicherungspflichtig ist. Welche Folgen das Gesetz für Trainer hat, erläutert Rechtsanwalt Hans Olbert.
zum Artikel

Wer bin ich, Herr Anwalt?

Trainer und Recht

Freiberufler? Gewerbetreibender? Kaufmann? Wer sich als Trainer, Dozent oder Seminarleiter selbständig machen will, sollte wissen, in welche Schublade ihn die Juristen stecken. Denn deren Einschätzung hat sowohl Auswirkungen auf das Firmenkonto als auch auf die gesetzlichen Rahmenbedingungen. Für managerSeminare erläutert Rechtsanwalt Hans Olbert die wichtigsten Fragen, die sich der angehende Selbständige stellen sollte.
zum Artikel

Unterschrift mit Folgen

Trainerverträge

Verträge zwischen Trainern und Bildungsveranstaltern werden oft in recht lockerer Form abgeschlossen: ein paar Telefonate, vielleicht ein kurzes Anschreiben mit angehängtem Terminplan. Schriftliche Verträge gibt´s oft erst dann, wenn die Maßnahme längst läuft. Bei Schwierigkeiten versucht man sich irgendwie zu arrangieren. Oft ergeben sich ärgerliche Streitfragen, bei denen niemand so recht weiß, wie sie zu lösen sind. Einige dieser Streitfragen hat Rechtsanwalt Hans Olbert für managerSeminare untersucht.
zum Artikel

ANZEIGE

© 1996-2019, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier