wstat

Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !



Treffer 1-5 von 5 
Artikel Krisenbewältigung nach Art der Polynesier
© arsenisspyros/iStock

Sei dein eigener Kompass!

Krisenbewältigung nach Art der Polynesier

Viele Unternehmer, Selbstständige und Führungskräfte fühlen sich in der ­Corona-Krise wie ausgeliefert, macht- und hilflos. Um ins Handeln zu kommen und nachhaltige Lösungen generieren zu können, benötigen sie vor allem eines: Orientierung. Doch wie findet man die in einer Zeit, in der nichts sicher scheint? Eine Antwort liefert das Volk der Polynesier, das vor Jahrhunderten Tausende Inseln im Südpazifik besiedelte.
zum Artikel

Artikel Tutorial
© Stefanie Diers, © www.trainerkoffer.de

Wege zum inneren ­Kompass

Tutorial

Polynesisches Segeln beschreibt die Fähigkeit, aus sich selbst heraus Handlungsmöglichkeiten zu entwickeln und damit blockierendes Krisenerleben zu bewältigen. Richtung gibt dabei nicht ein externes Ziel, sondern der innere Kompass. Vier Übungen helfen, ihn zu finden.
zum Artikel

ANZEIGE
Artikel Arbeitswelt postcorona
© Nuthawut Somsuk/iStock

Wie weit geht der Wandel?

Arbeitswelt postcorona

Wie beobachten Arbeitsweltexperten die Corona-Krise? Welche Effekte auf Führung und Zusammenarbeit erwarten sie? Welche Entwicklungen befürchten, welche Chancen sehen sie? Perspektiven, die man nachvollziehen, diskutieren, denen man aber auch widersprechen kann. Denn fest steht über die Post-Corona-Arbeitswelt nur eines: Sie wird so, wie wir sie gestalten.
zum Artikel

Artikel Musterbruch
© managerSeminare Verlags GmbH

Übung im Ungewissen

Musterbruch

Im aktuellen Krisengeschehen kommt es mehr denn je darauf an, ein Bewusstsein für die Kraft von Experimenten zu entwickeln. Denn in ungewissen Situationen versagen Planung, Steuerung und Kontrolle, sind Stefan Kaduk und Dirk Osmetz überzeugt. Durch Experimente kann der Umgang mit Ungewissheit geübt werden. Jetzt.
zum Artikel

Artikel Die Krise als Lernfeld
© artbox / photocase.de

Reset für die ­Resilienz

Die Krise als Lernfeld

Aus der Corona-Pandemie werden wir lernen – für ein menschlicheres Arbeitsleben, eine nachhaltigere Wirtschaft. So zumindest die Hoffnung. Doch dass wir dafür vorher an unserem Verständnis organisationaler Resilienz arbeiten müssen, geht im kollektiven Hoffnungsnebel unter. Friederike Müller-Friemauth mit einer anders-optimistischen Lagebeurteilung aus Sicht der ökonomischen Zukunftsforschung.
zum Artikel

ANZEIGE

© 1996-2020, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.

Akzeptieren Nicht akzeptieren