wstat

Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !



Treffer 1-5 von 5 

Die Fünfte Disziplin wird 25

Bestseller-Jubiläum

Managementbücher gibt es viele. Aber nur wenige schaffen es auf die Bestsellerlisten und bleiben dauerhaft im Gespräch. Peter Senges 'Die Fünfte Disziplin' ist so ein Longseller. Dieses Jahr feiert es 25-jähriges Jubiläum. Wie das millionenfach verkaufte Buch Organisationen das Lernen lehrte und immer noch lehrt.
zum Artikel

Wie geht ganzheitliche Führung?

Neues Management-Paradigma

Wie geht Führung? Die Antworten auf diese Frage sind Legion. Allein in Deutschland gibt es mehr als 40.000 Bücher zum Thema. Die Zahl der Aufsätze, Artikel, Abhandlungen geht in die Millionen. Nie aber war die Chance, auf die vielleicht wichtigste Frage der Managementlehre eine kurze Antwort zu erhalten, größer als heute. Sie könnte lauten: Ganz oder gar nicht. Wie aber geht ganz - oder besser gesagt - ganzheitlich?
zum Artikel

Wenn Führung stört

Systemisches Management

“Führung ist unmöglich” verkünden systemische Berater häufig. Fragt man sie nach dem Grund, antworten sie schon mal mit Fachchinesisch, sprechen von Autopoiesis und Selbstorganisation. Doch eigentlich wollen sie die Manager weder abschaffen, noch verwirren. Sie plädieren lediglich für ein neues Verständnis von Führung, das unsicheren Zeiten und zunehmender Komplexität gerecht wird.
zum Artikel

Neue Impulse und alte Hüte

Weltkongress für systemisches Management

Senge, Sprenger, Maturana… - die Referentenliste des 1. Weltkongresses für systemisches Management las sich wie das Who is Who der Managementexperten. Trotz der großen Namen waren jedoch nicht alle Besucher zufrieden. Eindrücke gesammelt hat Sibylle Nagler-Springmann.
zum Artikel

Sehen Sie Zusammenhänge?

Systemisches Management

Hand aufs Herz: Wissen Sie, was gemeint ist, wenn Personalmanagement, Organisationsentwicklung und Weiterbildungskonzeptionen systemisch und ganzheitlich daherkommen? Beratungsunternehmen und Weiterbildungsanbieter schmücken ihre Arbeit jedenfalls gerne mit diesen Adjektiven. Beschreiben sie eine Weltanschauung, einen frommen Wunsch oder sind sie gar ein Vorwand, um sich nicht mit Details aufhalten zu müssen? Ein wenig Entmystifizierungsarbeit zu Begriffen, die gegenwärtig inflatorisch benutzt werden.
zum Artikel

ANZEIGE

© 1996-2019, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier