wstat

Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !



Treffer 1-9 von 9 
Artikel Führungsvordenker Otto Scharmer im Interview
© Leonardo-Award/Franz Pfluegl

'Verlässlich ist nur das eigene Selbst'

Führungsvordenker Otto Scharmer im Interview

Lernen lässt sich nicht nur von der Vergangenheit, sondern auch von der Zukunft. Das ist die Grundidee der Theorie U, für die Otto Scharmer den Euro­pä­ischen Bildungspreis Leonardo erhalten hat. managerSeminare hat den Ökonom getroffen und nachgefragt, warum Führungskräfte sich auf seinen ungewohnten Ansatz einlassen sollten.
zum Artikel

Artikel Tutorial
© Stefanie Diers; © www.trainerkoffer.de

Co-Kreativität im U-Prozess anstoßen

Tutorial

Der von Otto Scharmer entwickelte U-Prozess soll Führungskräften helfen, in Gruppen und Organisationen kollektives Wissen zugänglich zu machen und Co-Kreativität anzustoßen. Für die Anwendung des Prozesses benötigen Führungskräfte vor allem sieben Kompetenzen. Spezielle Tools helfen bei der Umsetzung.
zum Artikel

Führen mit Knalleffekt

Die Impact-Strategie

Führungskräfte, die Wunderkerzen anzünden, mit überdimensionalen Briefumschlägen herumwedeln, Kaffee versalzen … Geht’s noch? Was nach Jux und Tollerei klingt, hat Methode. Deren Name: Impact-Strategie. Bei dieser geht es darum, Botschaften mit einfachen Mitteln so zu inszenieren, dass sie tiefer verstanden werden und nachhaltiger wirken.
zum Artikel

Plausibel, praktisch, gut

Moralisches Missverständnis

Ulf D. Posé ist Präsident des Ethikverbandes der Deutschen Wirtschaft e.V. Für managerSeminare wirft er in seiner Kolumne 'Der ethische Kompass' regelmäßig einen kritischen Blick auf unser tägliches Handeln in Wirtschaft und Beruf, hinterfragt die Normen, die uns dabei leiten, und stellt allgemein akzeptierte Wertvorstellungen auf den Prüfstand.
zum Artikel

'Gute Tools sind oft wichtiger als Teamtrainings'

Speakers Corner: Wolfgang Strasser

Dr. Wolfgang Strasser ist Gründer, Inhaber und Geschäftsführer der Dr. Strasser Team Unternehmensberatung in Hofolding/Brunnthal. Seit 30 Jahren ist Strasser – auch international – in der Unternehmensberatung tätig. Er ist zudem Lehrbeauftragter an verschiedenen deutschen Universitäten und kooperiert mit der Universität Barcelona.
zum Artikel

Berufsziel Führungskraft

Führung lernen

Feldherr, Nobelpreisträger und Showmaster in einem: Das ist das Wunschbild, das Anforderungslisten von einer modernen Führungskraft zeichnen. Doch Manager können dem Ideal nicht gerecht werden – und sie brauchen es auch nicht, meint Prof. Dr. Fredmund Malik. Denn was zählt, ist nicht Genius, sondern Wirksamkeit. Der Management-Experte verrät, was die wirklich entscheidenden, zugleich meist unterschätzten Faktoren erfolgreichen Managements sind.
zum Artikel

Ziele finden mit System

Balanced Scorecard

Die Balanced Scorecard (BSC) gilt als praktikables Werkzeug, das Unternehmensvisionen in verständliche Ziele, konkrete Aktionspläne und Meilensteine herunterbricht. Doch Kennzahlen allein helfen wenig – sie müssen in die Praxis umgesetzt werden. Und das ist Sache der Mitarbeiter. Wie aber lassen sie sich für die BSC gewinnen? Und wie trifft man individuelle Zielvereinbarungen mit BSC-Bezug? Antworten vom Ginsheimer Berater Dr. Gunnar Kunz.
zum Artikel

Mut zu neuen Wirklichkeiten

Kongreßausblick

23 namhafte Referenten wollen Ostern 1993 auf Lanzarote in Vorträgen und Workshops den Sprung in ein neues Managementdenken wagen und Anstöße weitergeben, die einengenden Grenzen unseres bisherigen Wirtschaftens hinter sich zu lassen. Der Kongreß 'Management 2001 - Der Mensch im Mittelpunkt' versteht sich - durchaus provokativ - als Antwort auf das fehlorientierte Verständnis der bisherigen Strukturen: Der Mensch als Mittel - Punkt! Geniale Erfolgsrezepturen sind daher nicht zu erwarten, jedoch eine kritische Innenschau, die an Selbstbewußtsein und Vertrauen auf die individuellen Stärken der Teilnehmer appelliert.
zum Artikel

Wer fängt mit Speck noch Mäuse?

Führungstechniken und Motivation

Welche Motive beeinflussen Menschen bei ihrem Tun? Wie können andere Menschen Einfluß auf diese Motive nehmen? Können sie es überhaupt? Woran sich die Gelehrten in verschiedenen Theorieansätzen und Modellen seit Jahrzehnten mehr oder minder erfolgreich versuchen, soll die Führungskraft wie selbstverständlich praktisch umsetzen: Mitarbeiter motivieren. Hunderte von Seminarveranstaltungen und Stapel von Buchneuerscheinungen jährlich zeigen, daß Führungskräfte eine nach wie vor ungelöste Frage bewegt: Wie motiviere ich Mitarbeiter?
zum Artikel

ANZEIGE

© 1996-2020, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



Akzeptieren

Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.