wstat

Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !



Treffer 1-9 von 9 
Artikel EuGH-Urteil zur Arbeitszeiterfassung
© SlobodanMiljevic/iStock

(K)ein Grund zur Aufregung?

EuGH-Urteil zur Arbeitszeiterfassung

Am 14. Mai 2019 erging das Urteil C-55/18 des Europäischen Gerichtshofs. Dieses besagt, dass Unternehmen in der EU die Arbeitszeit ihrer Angestellten systematisch erfassen müssen. Seither ist die Aufregung über das Urteil groß. Doch stellt dieses wirklich eine Bedrohung für selbstbestimmte moderne Arbeitsformen dar, wie viele Kommentatoren meinen? Die Arbeitsrechtlerin Nina Diercks rät zu Gelassenheit. 
zum Artikel

Artikel Arbeitsrecht 4.0
© Ulf Wittrock/iStock

Was geht?

Arbeitsrecht 4.0

Über das Arbeitsrecht wird derzeit viel diskutiert, denn die aktuellen Agilisierungs- und Flexibilisierungswünsche von Unternehmen wie auch Arbeitnehmern kollidieren mit manch alter Regel. Dennoch schränkt das bestehende Recht kreatives innovatives Arbeiten weniger ein als viele Führungskräfte denken. Innerhalb seiner Grenzen ist vieles möglich. Was genau, erklärt Arbeitsrechtlerin Britta Redmann.
zum Artikel

Artikel Tutorial
© Stefanie Diers; © www.trainerkoffer.de

Arbeit 4.0 rechtskonform gestalten

Tutorial

Mobile Arbeit, Arbeit zu flexiblen Zeiten, Arbeit mit modernen Methoden, die jede Menge Transparenz ins Geschehen bringen: All diese Erscheinungsformen neuer Arbeitsweisen tangieren das Arbeitsrecht. Aber sie lassen sich – unter Beachtung einiger Regen – ausreichend rechtskonform gestalten. Die wichtigsten Punkte im Überblick.
zum Artikel

Artikel Arbeitszeitflexibilisierung
© R_Jasson/iStock

Blendwerk Work-Life-Blending

Arbeitszeitflexibilisierung

Die strikte Trennung von Arbeit und Privatleben ist aus der Mode. Für immer mehr Mitarbeiter ist es normal, auch zu Zeiten zu arbeiten, die außerhalb regulärer Arbeitszeiten liegen. Umgekehrt ist manche Firma optisch zur Freizeitlandschaft mutiert. Das nennt sich Work-Life-Blending – und gilt als human und mitarbeiterfreundlich. Aber ist es das wirklich? Ein Zwischenruf von Christian Scholz.
zum Artikel

Artikel Tutorial
© Stefanie Diers; © www.trainerkoffer.de

Work-Life-Blending hinterfragen

Tutorial

Work-Life-Blending gilt als Nonplusultra-Modell für die neue Arbeitswelt. Mitarbeitern soll die Vermischung von Arbeit und Privatleben neue Spielräume eröffnen. Unternehmen erhoffen sich Produktivitätszuwächse. Doch niemand tut sich einen Gefallen damit, das Konzept einfach unhinterfragt zu übernehmen.
zum Artikel

Artikel Berufliche Integration von Flüchtlingen
© Yuri Arcurs/iStockphoto

Projekt Perspektive

Berufliche Integration von Flüchtlingen

Hunderttausende Flüchtlinge in Arbeit zu bringen, ist eine der größten Aufgaben, vor denen die deutsche Gesellschaft derzeit steht. Eine wachsende Zahl von Unternehmen ist bereit, sich der Herausforderung zu stellen und Menschen aus Syrien, Irak und Co. neue berufliche Perspektiven zu bieten. Pionierinitiativen zeigen: Der Einsatz lohnt sich, aber er erfordert Engagement, Kreativität – und den Mut zum Pragmatismus.
zum Artikel

Artikel Tutorial
© Stefanie Diers; www.managerseminare.de

Plädoyer eines Headhunters

Recruiting

Die Tätigkeit von Headhuntern erregt in letzter Zeit häufiger als sonst die Aufmerksamkeit der Presse. Anlass ist eine Prozesslawine, die von dem IT-Systemhaus Bechtle AG ausgelöst wurde, das sich konsequent gegen Abwerbungsversuche zur Wehr setzt. Zur Entscheidung steht die Frage, ob Headhunter Mitarbeiter am Arbeitsplatz telefonisch kontaktieren dürfen oder ob dies als unlauterer Wettbewerb gegen § 1 UWG verstößt.
zum Artikel

Schutz vor Headhuntern

Recht

Heiß begehrte High Potentials werden durch James-Bond-ähnliche Methoden von der Konkurrenz abgeworben. Das so genannte Firewalling soll den Arbeitgeber vor der Abwerbung seiner besten Mitarbeiter schützen.
zum Artikel

ANZEIGE

© 1996-2019, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



Akzeptieren

Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.