wstat

Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !



Treffer 1-10 von 52  Seite: 1 2 3 4 5 6  weiter
Artikel Führungsaufgabe Ambidextrie
© Mikhail Mishchenk/Adobe Stock

Die Wechselstrategie

Führungsaufgabe Ambidextrie

Unternehmen müssen heute innovativ sein – und trotzdem das Kerngeschäft reibungslos am Laufen halten. Der Organisations- und Führungsansatz Ambidextrie verspricht, beides unter einen Hut zu bekommen. Allerdings stellt der Anspruch, ambidexter – also beidhändig – zu agieren, Führungskräfte vor große Herausforderungen.
zum Artikel

Artikel Arbeitsrecht 4.0
© Ulf Wittrock/iStock

Was geht?

Arbeitsrecht 4.0

Über das Arbeitsrecht wird derzeit viel diskutiert, denn die aktuellen Agilisierungs- und Flexibilisierungswünsche von Unternehmen wie auch Arbeitnehmern kollidieren mit manch alter Regel. Dennoch schränkt das bestehende Recht kreatives innovatives Arbeiten weniger ein als viele Führungskräfte denken. Innerhalb seiner Grenzen ist vieles möglich. Was genau, erklärt Arbeitsrechtlerin Britta Redmann.
zum Artikel

ANZEIGE
Artikel Tutorial
© Stefanie Diers; © www.trainerkoffer.de

Beidhändig führen

Tutorial

Als Führungskraft eine gute Balance aus Exploitation, also der effizienzorientierten Arbeit im Bestandsgeschäft, und Exploration, also der Schaffung potenziell disruptiver Innovationen, zu finden, ist eine hohe Kunst. Die wichtigsten Kunstgriffe im Überblick.
zum Artikel

Artikel Tutorial
© Stefanie Diers; © www.trainerkoffer.de

Arbeit 4.0 rechtskonform gestalten

Tutorial

Mobile Arbeit, Arbeit zu flexiblen Zeiten, Arbeit mit modernen Methoden, die jede Menge Transparenz ins Geschehen bringen: All diese Erscheinungsformen neuer Arbeitsweisen tangieren das Arbeitsrecht. Aber sie lassen sich – unter Beachtung einiger Regen – ausreichend rechtskonform gestalten. Die wichtigsten Punkte im Überblick.
zum Artikel

Artikel Kollaborationskompetenz Selbstliebe
© Borysevych.com/shutterstock

Hab dich lieb!

Kollaborationskompetenz Selbstliebe

Selbstliebe – das klingt nach Egoismus und Ellbogenmentalität. Dabei kann jemand, der sich selbst nicht mag, nur schwer mit anderen kooperieren, ein großes Ganzes konstruktiv mitgestalten, seine Meinung einbringen. In der Arbeitswelt 4.0 wird Selbstliebe somit zu einem entscheidenden Faktor für gute Zusammenarbeit. Doch viele Menschen tun sich schwer damit, sich ihren Mangel daran überhaupt einzugestehen.
zum Artikel

Artikel Petersberger Trainertage 2018
© Lucas Heinz / managerSeminare

New Work, New Culture, New Life

Petersberger Trainertage 2018

Wie sieht sie aus, die Arbeitswelt der Zukunft? Das war die zentrale Frage, um die sich Mitte April 2018 die Petersberger Trainertage drehten. Das 14. Gipfeltreffen der Weiterbildungsbranche lotete aus, welche Auswirkungen die digitale Transformation auf unsere Zusammenarbeit und unser Leben hat – und was Führungskräfte, Weiterbildner und Personalentwickler heute tun können, um die Arbeitswelt von morgen erfolgreich zu gestalten.
zum Artikel

Artikel Dr. Reiner Czichos im speakers corner
© Reiner Czichos

'Digital Leadership wird zu klischeehaft gesehen'

Dr. Reiner Czichos im speakers corner

Dr. Reiner Czichos ist Experte für professionelles Veränderungsmanagement und arbeitet seit mehr als 40 Jahren als Coach, Berater, Trainer, Moderator, Organisations- und Personalentwickler.
zum Artikel

Artikel Tutorial
© Stefanie Diers; © www.trainerkoffer.de

Selbstliebe stärken

Tutorial

Sich selbst wichtig genug nehmen, ist gar nicht so einfach, wenn man sich erst einmal aus dem Blick verloren hat. Natürlich ist der Aufbau eines stabilen Selbstwertes ein Langzeitprojekt, das nicht von heute auf morgen zu bewältigen ist. Doch ein paar erste Schritte können helfen, wieder ein besseres Gespür für die eigenen Bedürfnisse aufzubauen.
zum Artikel

Artikel Frank M. Scheelen im Speakers Corner
© Frank M. Scheelen

'Algorithmen dürfen nicht über Menschen entscheiden'

Frank M. Scheelen im Speakers Corner

Frank M. Scheelen ist CEO der Scheelen AG. Die Kernansätze seiner Unternehmensberatung mit mehreren Tochterunternehmen im In- und Ausland liegen in der Kompetenzförderung und der Entwicklung menschlicher Potenziale.
zum Artikel

Wie geht Karriere heute?

Berufslaufbahn 4.0

Hoch hinauskommen in der Hierarchie – das war einmal die Triebfeder der meisten Karrierewilligen. Doch das Modell Aufstiegskarriere befindet sich auf dem Abstieg. Denn wenn die Hierarchien flacher werden, gibt es immer weniger klassische Führungsposten. Karrieren führen folglich immer seltener automatisch nach oben. Die Frage ist, wohin dann? Wie geht Karriere alternativ?
zum Artikel

Treffer 1-10 von 52  Seite: 1 2 3 4 5 6  weiter
ANZEIGE

© 1996-2018, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier