103 Beiträge gefunden
Artikel Familienbewusste Personalpolitik
Familienbewusste Personalpolitik

Audit Beruf und Familie

Mit Hilfe des Audits Beruf und Familie von der Unternehmensberatung Fauth-Herkner & Partner haben Unternehmen die Möglichkeit zu testen, wie familienfreundlich ihre Personalpolitik ist. Nach der Auditierung haben sie drei Jahre Zeit, die erarbeiteten Ziele umzusetzen. zum Artikel
Artikel Work-Life-Balance
'Wir können Ihnen die Stelle als Nachwuchsmanager nicht geben, sie achten zu wenig auf die Ausgewogenheit zwischen Beruf und Privatleben.' Wenn ein Personalentwickler im Bewerbungsgespräch eine derartige Aussage treffen sollte, wäre dies ein echtes Anzeichen dafür, dass das Unternehmen auf Work-Life-Balance setzt. Doch der Blick auf die heutige Situation lässt Zweifel aufkommen, ob das Konzept über den Status eines Modethemas hinauskommen wird. zum Artikel
Artikel Work-Life-Balance
Work-Life-Balance

Fitness für die Chefetage

Führungskräfte sind täglich erheblichen Stressfaktoren ausgesetzt. Bewegungsmangel und falsche Ernährung kommen hinzu. Bei Managern ein Bewusstsein für Gesundheit und die Balance zwischen Berufs- und Arbeitsleben zu wecken, sowie ein umfassendes strategisches Angebot im Unternehmen zu implementieren, ist eine Personalentwicklungsmaßnahme. Monika Titze gibt Ihnen Tipps für die Einführung eines Executive-Health-Management-Programms in Ihrem Unternehmen. zum Artikel
Artikel Kundenservice
Kundenservice

Bei Anruf Support

Ein paar höfliche Standardsätze abzuspulen reicht für die Mitarbeiter eines Call-Centers nicht aus. Erfolgreiche Telefonbetreuer müssen flexibel reagieren und auf jeden Kunden individuell eingehen können. Folgendes Beispiel der Schmidtbank in Hof/Saale zeigt, welche entscheidende Rolle Kundenorientierung im Call-Center spielt. zum Artikel
Artikel Teamentwicklung
Eine Sensibilisierung für die Problematik der Interdisziplinarität sollte stärker als bisher in den Blickpunkt der Weiterbildung gerückt werden, um so den Boden für tief greifenden Wandel fruchtbar zu machen. Hierfür plädiert Maja Suderland von der Forschungsgruppe Bildung, Organisation und inkorporiertes Wissen an der TU Darmstadt. zum Artikel
Artikel Die besten Weiterbildungskonzepte
Die besten Weiterbildungskonzepte

Rezeptbuch einer Superreinigungskraft

Das Landeskrankenhaus-Universitätsklinikum in Graz hat erstmals ein Personalentwicklungsprojekt für Mitarbeiter des hauswirtschaftlichen Dienstes vorgestellt. Ziel ist es, den 500 Mitarbeitern den hohen Stellenwelt ihrer Arbeit bewusst zu machen, die Motivation zu verbessern, sie in ihrem Auftreten gegenüber Patienten, Besuchern und Mitarbeitern der Klinik zu sensibilisieren und die Fehlzeiten zu reduzieren. Dieses innovative und kreative Projekt wurde mit dem dritten Platz im Wettbewerb um den Weiterbildungsaward 2001 ausgezeichnet. zum Artikel
Artikel 360-Grad-Feedback
Auf der Suche nach einem dynamischen Veränderungsinstrument war den Mitarbeitern der Abteilung Forschung und Entwicklung (F&E) der Wella AG ein Verfahren wichtig, welches den Qualifikationsbedarf am Arbeitsplatz und nicht in „virtuellen“ Prüfungen erfassen sollte. Assessment-Center und ähnliche Verfahren schieden daher aus den Vorüberlegungen aus. Man entschloss sich, für alle 75 Führungskräfte und 62 Projektleiter des Bereiches ein 360-Grad-Feedback durchzuführen. Ein Projektbericht von Christian Dries und Erik Ziebell. zum Artikel
Artikel Emotionale Intelligenz
Emotionale Intelligenz

Das Hay-Beratungskonzept

Daniel Goleman hat mit seinem Buch Emotionale Intelligenz nicht nur einen Weltbestseller geschrieben, sondern auch einen Begriff geschaffen, der in der Weiterbildung zu einem Standardbegriff geworden ist. Doch was verbirgt sich hinter dem Begriff? Wie läßt sich Emotionale Intelligenz trainieren? Goleman hat Trainingskonzepte erarbeitet, die exklusiv über die Unternehmensberatung Hay vermarktet werden. zum Artikel
Artikel Studie
Die Personalentwicklung wird bis zum Jahr 2010 nicht nur an Bedeutung gewinnen, sie wird auch andere Schwerpunkte setzen. Das zeigt die aktuelle Zukunftsstudie 'Personalmanagement - Quo vadis', die auf einer Befragung von international tätigen Unternehmen basiert. Der folgende Beitrag präsentiert die Ergebnisse zum Thema Personalentwicklung. zum Artikel
Artikel Mit Körpersprache überzeugen
Mit Körpersprache überzeugen

Starke Wirkung ohne Worte

Wie wir sitzen, gehen, gucken, gestikulieren – unser Körper spricht jedes Mal Bände. Hilft das Wissen um Körpersprache im Berufsleben oder trügt der Glaube an die Macht der nonverbalen Signale? managerSeminare zeigt, inwieweit Körpersprache interpretiert, erlernt und kontrolliert werden kann. zum Artikel
Artikel Organisation der Personalentwicklung
Organisation der Personalentwicklung

Personalrisiken analysieren

Auf Grund des Gesetzes zur Kontrolle und Transparenz im Unternehmensbereich (KonTraG) müssen Personalverantwortliche in der Lage sein, zum Beispiel Risiken aus zu hohem Personalbestand, Überalterung und Qualifikationsmängel zu erkennen und einzugreifen. Christine Brand-Noé stellt die verschiedenen Risiken vor und gibt nützliche Tipps, wie Indikatoren festgelegt und Gegenmaßnahmen gestartet werden können. zum Artikel
Artikel Internationale Projektteams
Internationale Projektteams

Aufbruch in eine unbekannte Dimension

Ob bei Realisierung eines aufwendigen Forschungsprojekts oder bei der Bewältigung eines länderübergreifenden Bauvorhabens - immer häufiger sind Unternehmen auf internationale Projektteams angewiesen. Die Wissenschaft sagt diesen entweder besonders hohe Effizienz oder absolutes Versagen voraus. Dennoch ist die multikulturelle Zusammenarbeit kein Glücksspiel: Den wahren Global Player erkennt man deshalb auch nicht an der Anzahl seiner ausländischen Tochtergesellschaften, sondern am konsequenten interkulturellen Management... zum Artikel
Artikel Tagungsstätten
Tagungsstätten

Nur die Gäste fehlen

Ständiger Ausbau der Kapazitäten trotz abnehmender Nachfrage: Der Konkurrenzdruck im Tagungsstättengeschäft wird zunehmend größer. Insbesondere die Stadthallen haben zu kämpfen, unterliegen sie doch den allgemeinen Sparzwängen der Haushalte. Gefragt sind neue Wege, um mit dem knappen Budget wirtschaften zu können und sich letztlich im Wettbewerb zu profilieren. zum Artikel
Artikel Science & Faction
Wenn das Gehrin so simpel wäre, daß wir es verstehen könnten, wären wir so simpel, daß wir es nicht verstehen könnten. Oder anders formuliert: Kann Gott einen Stein schaffen, der so schwer ist, daß nicht einmal Gott ihn heben kann. zum Artikel
Artikel Konflikte mit der Öffentlichkeit
Konflikte mit der Öffentlichkeit

Risikokommunikation? Risiko Kommunikation!

Um langfristig erfolgreich zu sein, müssen sich Unternehmen nicht nur auf ökonomischen Märkten, sondern auch im gesellschaftlich-politischen Umfeld behaupten. Diese Unternehmensaufgabe wird zunehmend prekär und gewinnt an Bedeutung, wie die allenthalben beobachtbaren öffentlichen Akzeptanzkonflikte zeigen. zum Artikel
Artikel Teamrollen
Wie lassen sich die Aufgaben im Team so verteilen, das sie sich mit den Potentialen der einzelnen Teammitglieder weitgehend decken? Eine Antwort auf diese Frage versprechen eine Reihe von Instrumenten zur Teambildung. Ihre Gemeinsamkeit: Sie ermitteln, fußend auf den Erkenntnissen C. G. Jungs, bevorzugte Denkstile und Verhaltenspräferenzen der Teammitglieder. Wir geben einen kurzen Überblick. zum Artikel
Artikel Kundenorientierung
Kundenorientierung

Der Königsweg zum Kunden

Gibt es allgemeingültige Erfolgskriterien für kundenorientierte Unternehmen? Theoretisch ja. Eine konsequent kundenorientierte Denke aller Mitarbeiter und eine Unternehmensorganisation, die sich auf ihre Kunden ausrichtet. Doch warum ist die praktische Umetzung nur so schwierig? zum Artikel
Artikel Psychotherapie und Bildungsmanagement
Psychotherapie und Bildungsmanagement

Thank you for being...

Ende Juli gab es in Hamburg die einmalige Gelegenheit einen Überblick über die aktuelle psychotherapeutische Szene zu bekommen. 'The Evolution of Psychotherapy' hieß der Kongreß, der die weltweit bekanntesten Psychotherapeuten versammelte. Was kann eine Führungskraft oder ein Bildungsmanager von der Forschung und Praxis der Psychtherapie lernen? zum Artikel
Artikel Change Management
Change Management

Macht Chaos kreativ?

Die Innovationskraft und Kreativität des Menschen ist unerschöpflich. Größtes Hindernis: Wir nutzen unsere Kreativität und Innovationskraft hervorragend, wenn es darum geht, liebgewordene Prinzipien zu verbessern und damit zu verteidigen - auch wenn es an der Zeit wäre, neue Prinzipien zu installieren. Zentrale Fragestellung: Schaffen wir es, die Zukunft zu gestalten, oder schaffen wir es nur, uns mit ihren Auswirkungen zu arrangieren - also permanentes Krisenmanagement zu betreiben? zum Artikel
Artikel Personalentwickler: Der Spaß ist vorbei
Personalentwickler: Der Spaß ist vorbei

Die Pragmatiker der Fiktion

Der betriebliche Alltag wäre grau und leer ohne sie. Ihre wort- und bildreichen Inszenierungen sind oscarreif. Sie sind Schausteller und Selbstdarsteller in einem. Sie sind Universalgenies und Komödianten. Sie vermittelten selten handfestes, dafür aber Glauben an Sinn und Einzigartigkeit. Nun kommt mit der konjunkturellen Ernüchterung ein Spielverderber ins virulente Bildung-Show-Business. Und sie, die Personalentwickler, werden zur tragischen Figur. zum Artikel
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben