Kunden-Login


Ihr Warenkorb 93 Artikel
 
managerSeminare 113 vom 20.07.2007
8.50 EUR
managerSeminare 106 vom 22.12.2006
8.50 EUR
managerSeminare 218 vom 22.04.2016
14.80 EUR
managerSeminare 63 vom 30.01.2003
8.50 EUR
managerSeminare 191 vom 24.01.2014
12.80 EUR
managerSeminare 164 vom 21.10.2011
9.80 EUR
managerSeminare 209 vom 24.07.2015
14.80 EUR
Heft: managerSeminare : 69
8.50 EUR
managerSeminare 141 vom 20.11.2009
9.80 EUR
84 weitere Artikel mit Gesamtpreis
897.00 EUR

Das Blog


4. Juni 2019 | Von Redaktion

Extraheft: Coaching in der VUKA-Welt

Die VUKA-Welt stellt die Unternehmen sowohl vor immer wieder neue, als auch sehr verschiedene Herausforderungen. Für diese gibt es keine Patentrezepte. Vielmehr braucht es individuelle Lösungen für jede Organisation und möglichst viel Lösungskompetenz in jeder Organisation. Wie Coaching bei der Findung ersterer und bei der Entwicklung letzterer unterstützen kann, ist Thema des gerade erschienenen Extrahefts Coaching. Allgemeiner ausgedrückt: Wie kann Coaching zur VUKA-Fitness von Unternehmen beitragen?

Ein Beitrag von Andree Martens

Die vorgestellten Coaching-Formate und -Wege setzen dabei auf verschiedenen Ebenen an. Einmal auf der kollektiven Ebene, auf der von Teams, Abteilungen, Bereichen oder – zumindest in kleinen Unternehmen – der gesamten Mannschaft. Zwei neue Coaching-Ansätze dafür stellt der Change-Experte Axel Klimek vor: Transformational Coaching und Generative Coaching. Beide haben sich parallel und passend zu den wandelnden Herausforderungen für Unternehmen entwickelt – sind für die VUKA-Welt somit maßgeschneidert.

Die zweite Ebene ist die der einzelnen Führungskraft. Sie ist in der neuen Welt mehr denn je gefordert, die Übersicht zu behalten, neue Entwicklungen zu registrieren und entsprechend zu reagieren. Dafür benötigt sie Freiraum, der sich vor allem durchs Delegieren schaffen lässt. Doch genau damit tun sich viele Führungskräfte schwer. Warum Fachbücher und Seminare in solchen Fällen oft nicht weiterhelfen und welchen Weg Coaching aus dem Delegationsdilemma bieten kann, schildert Roland Kopp-Wichmann anhand eines Falles aus seiner Coaching-Praxis.

Jeder einzelne Mitarbeiter und jede einzelne Mitarbeiterin bilden zusammen die dritte Ebene. Ihnen allen muss aber nicht ein Coach bereitgestellt werden, vielmehr kann die jeweilige Führungskraft in diese Rolle schlüpfen: In dieser unterstützt sie ihre Mitarbeitenden, selbst Lösungen zu entwickeln und fördert gleichzeitig ihre Entwicklung, besonders eben die ihrer Lösungskompetenz. Welche typischen Formen von Coaching durch die Führungskraft es gibt und welche Erfolgskriterien für diese gelten, haben die Coaching-Forscher Wolfgang Kühl und Erich Schäfer in einer Studie untersucht. Im Interview erläutern sie ihre Ergebnisse und wagen einen Ausblick, wie sich Coaching durch die Führungskraft weiter entwickeln wird.

Das Extraheft liefert in insgesamt sechs Fachbeiträgen Coachingwissen für Führungskräfte und Personaler. Erschienen ist es als Heft im Heft in mangerSeminare. Hauptheft samt Extraheft können hier in Form eines einmonatigen Probeabos bestellt werden.


Kommentare (0) | Kategorie: Lernen & Lehren

  Seite 1

Keine Kommentare

No comments yet.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Ihr Kommentar

Datenschutz bei managerSeminare.de
Bei der Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten beachten wir die gesetzlichen Bestimmungen.
Informationen zum Datenschutz finden Sie hier.

Blue Captcha Image
Refresh

*



Aktionen

  • bewertet Wettbewerbe, Awards, Preise, Ehrungen


  • erforschtForschungs- & Studienergebnisse


  • erlebtMessen & Kongresse


  • gefilmtWeb-TV, Weiterbildungsfernsehen

Social Media

Folgen Sie uns ...

© 1996-2018, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier