Warum kennt den jeder?

Wie Sie als Berater durch Pressearbeit Ihre Bekanntheit steigern und leichter lukrative Aufträge an Land ziehen

Bernhard Kuntz
17,90 EUR für Mitglieder von Training aktuell
in den Warenkorb
15,50 EUR für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
Classics: Trainingsklassiker zum reduzierten Preis
2008, 264 Seiten, kt., ISBN 978-3-936075-75-5

Als Trainer oder Berater verkaufen Sie strukturierte Kommunikation. Deshalb spielt die Kommunikationspolitik für Sie eine viel entscheidendere Rolle, als für einen Hersteller von Gebrauchsgütern. Wie Sie mithilfe von konsequent betriebener PR den Verkauf Ihrer Beratungsleistungen erleichtern, wie Sie dazu die Mitwirkung der Presse erlangen, welche Botschaften Sie am sinnvollsten in welchen Medien kommunizieren, wie Sie journalistisch schreiben, Bilder oder andere unterstützende Illustrationsmittel einsetzen und wie Sie schließlich eine PR-Aktion planen und durchführen, das erfahren Sie in diesem Ratgeber.

Über das Buch

„Warum kennt den jeder?“ Haben Sie das schon mal gedacht? Zum Beispiel, als Sie bei einem Neukunden saßen und dieser Sie auf Ihren Mitbewerber Mayer ansprach? Oder bei einem Kongress, als Sie in der Pause mit anderen Teilnehmern Kaffee schlürften, und kaum kam das Gespräch auf das Thema '...' schon wieder der Name Mayer fiel? Oder im Urlaub, als Sie mit neuen Bekannten schwatzten und diese Sie fragten, was Sie beruflich machen. Und kaum begannen Sie dies zu erklären, erwiderten Ihre Urlaubsbekannten 'Ach, so etwas wie der Mayer'.

Hand aufs Herz – haben Sie in solchen Situationen schon mal bezogen auf einen Ihrer Mitbewerber gedacht 'Warum kennt den jeder?' ... und eventuell sogar eine gewisse Verärgerung hierüber empfunden?

Wenn ja, dann geht es Ihnen wie vielen Trainern und Berater, aber auch sonstigen Anbietern immaterieller Dienstleistungen – wie Wirtschaftsprüfern und Rechtsanwälten, Ärzten und Architekten. Auch sie wundern sich häufig darüber, dass sie immer wieder auf dieselben Mitbewerber angesprochen und mit deren Aussagen und Meinungen konfrontiert werden – gerade so, als hätten diese die Weisheit (oder genauer gesagt das Thema '...') für sich gepachtet. Und manche ärgern sich so darüber, dass ihre Zornesadern schwellen, kaum hören sie den Namen des betreffenden Berufskollegen. Entsprechend geringschätzend äußern sie sich dann über ihn: 'Das ist doch ein Schaumschläger.' 'Dem seine Gedanken sind alle nur geklaut.' 'Der ist auf dem Stand vor 20 Jahren.'

Mag alles sein. Doch vermutlich gibt es einen Unterschied zwischen Trainer Mayer und (fast) allen Trainern, die das selbe Gebiet bedienen: Mayer hat seine Gedanken zu Papier gebracht. Wahrscheinlich veröffentlicht er seit vielen Jahren Bücher, weshalb heute von den meistverkauften Büchern zum Thema bei Amazon viele von ihm stammen. Mayer betreibt zudem seit Jahren eine aktive Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Er publiziert Artikel. Er hält Vorträge. Er sitzt in Talkshows. Kurz: Er investiert viel Zeit und Geld in den Auf- und Ausbau der Marke Mayer. Deshalb wird er zurecht als 'der Spezialist für ...' bezeichnet – selbst wenn Hunderte oder gar Tausende von Trainern vor oder nach ihm dasselbe wie er gedacht haben.

Inhaltsverzeichnis


Marketing-/PR-Strategie

  • Soll ich auf PR (oder andere Marketinginstrumente) setzen?
  • PR betreiben, heißt 'Information' verkaufen
PR-Konzept
  • Warum mache ich PR?
  • Neuigkeiten/Themen produzieren
  • Journalistisch schreiben
Die 'PR-Instrumente'
  • Pressemitteilung
  • journalistischer Artikel
  • Namens-/Fachartikel
  • Praxis-/Projektbericht
  • Studien/Befragungen
  • Pressekonferenz/-seminar
  • Rundfunk-/Fernsehbericht
Bilder/Illustrationsmaterial – ein oft unterschätztes Thema
    Fotos
  • Grafiken
  • Tipps/Kastenelemente
PR-Aktionen planen und durchführen
  • Die richtigen Adressen finden
  • Wie und wann trete ich mit den Redakteuren in Kontakt?
  • Was kann ich welchen Redaktionen anbieten – ohne mich lächerlich zu machen?
  • Was biete ich den Redakteuren an?
  • Wie verfasse ich ein Anschreiben
  • Wie und wann versende ich meine Artikel/Pressemitteilungen?
  • Wie und wann fasse ich bei Redaktionen nach?
Selbst machen und Hilfe einkaufen
  • Was mache ich es selbst?
  • Wofür suche ich mir professionelle Unterstützung?
Hilfe, ich werde interviewt/zitiert

Was mache ich mit den erschienenen Artikeln?

Ein besonderes Thema – Bücher schreiben

Presse- und Leserstimmen


Dieses gelungene Buch ist für alle interessant und eine lohnende Investition, ...
für alle, die sich als Berater, Trainer, Suppervisor, Seminarleiter oder als sonstiger Anbieter von der Masse abheben möchten.
Rezension: Dr. Falko Wilms in SEM/Radar, 02/2009

...eine sehr spannende und lehrreiche Lektüre.
Man merkt beim Lesen sehr gut, dass der Autor lange Zeit sowohl als Journalist und später dann als PR-Berater gearbeitet hat. Viele Selbständige haben aber immer noch hauptsächlich Offline-Kundengruppen, die sie erreichen wollen. Und dafür eignet sich klassische Pressearbeit sehr gut.
Peer Wandiger, Rezension auf www.selbstaendig-im-netz.de

Die Berühmtheit will mühsam erarbeitet werden – wie der persönliche Fortschritt mittels Coaching.
Kuntz öffnet der Klientel die Augen dafür, welchen Missverständnissen Coachs beim Umgang mit Medien leicht anheim fallen, was sie im Umgang mit Medienvertretern bitte schön unterlassen sollte, welche Fettnäpfchen es zu umschiffen gilt. Eine Gebrauchsanweisung für den Umgang mit Medien (-Vertretern).
Thomas Webers, Rezension für Coaching-Report und www.coaching-literatur.de

Nur wenn die Dienstleistung wirksam kommuniziert wird, stellt sich mehr Erfolg ein.
Bernhard Kuntz gibt in seinem Buch viele Hinweise, wie mithilfe professioneller PR der Verkauf von Beratungsleistungen erleichtert wird.
Heinrich Sadler, Rezensent für PERSONALintern, Ausg. 17/2009

So gelingt es Ihnen leichter, sich lukrative Aufträge zu sichern.
Wilfried Teuber, Rezensent für www.einblicke-aktuell.de

Kuntz führt von strategischen Überlegungen über einen PR-Leitfaden bis hin zur Umsetzung.
Realistische Beispiele zeigen die Stärken und Schwächen der Medienarbeit auf. Eine wertvolle Schützenhilfe bieten die Ausführungen, wie man knackige Titel zu Artikeln findet und wie Publiziertes sinnvoll weiterverwendet werden kann.
Jolanda Brühwiler in Blickpunkt.KMU, 5/2008

Insbesondere empfehlenswert für Berater und Trainer.
Wenn Sie mit Hilfe der Presse als Dienstleister Ihren Bekanntheitsgrad erhöhen wollen, können Sie aus diesem Buch viel Nützliches erfahren.
Rezension in GfPMagazin, Ausgabe September 2008

Sehr schön erklärt uns Bernhard Kuntz, ... wie Redaktionen 'ticken”, wie Pressearbeit beim Bekanntwerden hilft und zeigt uns die Stärken und Schwächen von PR.
Dazu auch eine Warnung: PR kostet Zeit und ist oft nicht zum Nulltarif zu haben. Ausführlich erklärt uns der Autor, welche strategischen Überlegungen sinnvoll sind. Als gelernter Journalist bringt er uns das PR-Handwerk nahe. Oder wissen Sie, wie Sie am geschicktesten an den Redakteur einer Zeitung oder einer Zeitschrift herankommen? Bernhard Kuntz erklärt es Ihnen ausführlich. (...)
Fazit: Ich habe die Lektüre sehr genossen.
Der Netzcoach Henri Apell auf www.coach-im-netz.de

Bernhard Kuntz vermittelt in diesem Buch einen großen Teil seines Erfahrungsschatzes.
Er erklärt Schritt für Schritt, wie gute Pressearbeit funktioniert. Beispiele illustrieren wichtige Aspekte. Immer wieder bekommt der Leser auch konkrete Ratschläge. Wer alle seine Ratschläge beherzigt und umsetzt, wird dieses Ziel mit Ausdauer und Beharrlichkeit erreichen.
Rezension auf www.business-wissen.de, fünf von fünf möglichen Bewertungspunkten

Eines der wirksamsten Marketing- Instrumente für dieses immaterielle Gut Beratung ist die Public-Relations-Arbeit.
Der Autor hat sich auf diese Zielgruppe spezialisiert und zeigt in klaren und verständlichen Schritten, wie konsequent betriebene Pressearbeit den Bekanntheitsgrad steigert und den Verkauf von Beratungsleistungen erleichtert.
BDU e-Depesche, Ausg. 12/2008

... Weil es genau die Antworten bietet, welche sich die angesprochenen Zielgruppe (Berater/Coach, Trainer) früher oder später stellen muss.
Der Autor macht deutlich, wann und für wen sich die Investition (ja, es ist eine – und die will auch bedacht sein!) für die Pressearbeit lohnt und wie Sie diese konkret angehen können. Anhand zahlreicher Beispiele aus dem Berater- und Traineralltag wird es sehr plastisch und nachvollziehbar.
Ulrike Bergmann in dem Newsletter von Zielerreichung, Juli 2008

Mein Fazit: Dieses Buch kann man allen Trainern und Beratern gleich welcher Couleur empfehlen...
Man spürt man beim Lesen von der ersten bis zur letzten Zeile: Der Autor kennt neben dem Bildungs- und Beratungsmarkt auch die Presselandschaft und dort die handelnden Akteure. Manch eingestreute Anekdote ist denn auch amüsant zu lesen.
A. Hofmann, Rezensent für www.amazon.de, fünf von fünf möglichen Sternen

Und nur selten las ich bisher zudem ein Buch, das so klar darstellt, wie man mit Pressearbeit die eigene Webpräsenz puschen kann...
... und dafür sorgen kann, dass man bei Suchabfragen leichter und häufiger gefunden wird. Nicht nur deshalb empfehle ich dieses Buch.
Tobias Lorenz, Rezensent für www.amazon.de, fünf von fünf möglichen Sternen

Wieder ein richtig tolles Buch, so wie auch die letzten beiden Bücher von Bernhard Kuntz.
Man merkt sofort – da kommt einer aus der Praxis und weiß genau, wovon er spricht. Kurz gesagt: Sofort lesen!
Ingo Vogel, Rezensent für www.amazon.de, fünf von fünf möglichen Sternen

Bernhard Kuntz

Autorenportrait

Bernhard Kuntz
Bernhard Kuntz, Dipl.-Pädagoge und Redakteur, arbeitete während und nach seinem Studium zunächst mehrere Jahre für Bildungseinrichtungen in Deutschland und den Niederlanden – teils angestellt, teils selbstständig. Danach war er zwei Jahre Redak-teur der Zeitschrift „management & seminar“. 1991 wechselte er zur Zeitschrift „wirt-schaft & weiterbildung“. Dort war er als Objektleiter außer für die Redaktion auch für das Marketing und den Vertrieb des Magazins verantwortlich.
1994 gründete er in Darmstadt ein PR- und Marketingbüro, das Bildungs- und Bera-tungsanbieter beim (Er-)Finden und Erschließen ihres Marktes und beim Vermarkten ihrer Leistungen unterstützt. Außerdem unterstützt es sie bei der (Online-)Pressearbeit und beim Konzipieren und suchmaschinentechnischen Optimieren ih-rer Webseiten. 2010 benannte Kuntz sein Büro in Die PRofilBerater GmbH um.
Zu den Kunden der PRofilBerater zählen auch Rechtsanwalts- und Steuerberatungs-kanzleien, die ihren Kunden ebenfalls „immaterielle Leistungen“ offerieren; außerdem (Dienstleistungs- und Industrie-)Unternehmen. Diese unterstützen die PRofilBerater getreu der Devise „Tue Gutes und rede darüber“ dabei, sich mit Hilfe ihrer Personal-arbeit als attraktive Arbeitgeber zu profilieren. Kontakt: www.die-profilberater.de Kontakt: Homepage des Autors
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben