Rhetoriktrainings erfolgreich leiten

Denk-BAR – Mach-BAR – Beobacht-BAR. Eine rhetorische Reise mit Köpfchen

Astrid Göschel
39,90 EUR für Mitglieder von Training aktuell
in den Warenkorb
39,90 EUR für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
2. Auflage 2012, 312 Seiten, kt, ISBN 978-3-936075-76-2

Konzept und methodische Anregungen für die Gestaltung von Rhetorikseminaren. Wie Sie das Thema Rhetorik spielerisch, nützlich und gleichzeitig auf hohem Niveau vermitteln können, zeigt dieses Buch.

Über das Buch


Die meisten freischaffenden Trainer beginnen ihre Laufbahn direkt mit rhetorischen Themen. Schon deshalb gibt es viele Rhetoriktrainings. Leider gibt es auch unter den fortgeschritteneren Profis nur wenige, die mit Rhetorik als einzigartiger, positiver Erfahrung wirkliche Seminarerfolge und eine nachhaltige Persönlichkeitsbildung bewirken. Noch immer kommen sich viele Teilnehmer vorgeführt vor; sie sind von ihrem Trainer beeindruckt und nach dem Seminar doppelt verunsichert: 'Was der kann, werde ich nie können!'

Rhetorik ist ein umfassender Bildungsansatz, der mit Mündigkeit und mit Mut zur eigenen Position zu tun hat. Dieser Weg kann in einem zweitägigen Rhetorikseminar beginnen. In diesem Buch wird Ihnen die konzeptionelle und inhaltliche Blaupause für ein zweitägiges Rhetorikseminar geboten.

Rhetorikseminare sind vergeudete Zeit, wenn wir sie als halbherzig wahrgenommene Vermittlung von Soft-Skill-Themen erleben: die feinen, geheimen Tricks der öffentlichen Redner und Verkäufer. Richtig angelegt, können in einem zweitägigen Seminar Impulse vermittelt werden, die unsere Lebensfreude und unseren Erfolg in vielen Lebensbereichen massiv verbessern. Einer der ersten Erfolge ist, mit Spaß vor einer Gruppe Gleichgesinnter frei zu sprechen. Für viele ist das bereits eine enorme Hürde – und ein erster neuer Schritt hinaus in eine faszinierende Welt. Wie Sie Ihre Teilnehmer zu diesem authentischen Verhalten bringen, erfahren Sie in diesem Buch.

Hier ein beispielhafter Exkurs zur Sprache: 'Die Sprache ist unser Werkzeug: ein Rhetoriker weiß, dass er sein Werkzeug, die Sprache, angemessen und stets zum Wohle der Klarheit einsetzen muss. Wenn wir die 'ars bene dicendi', die Kunst des guten Redens, lehren, haben unklare Bezüge wie 'man' statt 'ich' keinen Platz. Ein Redner wird dadurch unglaubwürdig.

Nehmen Sie ruhig in Kauf, dass Sie von ihren Teilnehmern als 'Pedant' bezeichnet werden, wenn Sie bei allen Arten von Gruppenarbeiten jedes 'man' kommentieren: 'Meinen Sie sich selbst, die Gruppe oder eine bestimmte Person?' Der Nutzen für die Teilnehmer ist, dass sie präzisier formulieren und sich dadurch häufig schon selbst die Antwort auf ihre Frage geben.

Durch genaues Formulieren übernimmt der Einzelne Verantwortung für sein Handeln; er kann sich nicht mehr hinter dem Nebel seiner Aussage verstecken. Firmen könnten viel Geld sparen, Projekte effizienter abwickeln und viele Besprechungen vermeiden, wenn sie sich das zu Herzen nehmen und eine Übereinkunft zur gelebten Kommunikation installieren würden. Klar im Ziel und konkret in der Formulierung! Meine Teilnehmer werden konsequent darauf geeicht.'

Ihr Nutzen


  • Ein bewährtes fertiges Rhetorikkonzept, in dem über 30 Jahre Seminarerfahrung stecken und das mit aktuellen Studien und Schulungsmethoden angereichert wurde und aktuelle Kenntnisse aus neurobiologischer Forschung integriert.
  • Mit einer konkreten Anleitung, zahlreichen Beispielen und Übungen wird mit diesem Buch ein zwei Tage dauerndes Rhetorikseminar beschrieben. Ein Rhetorikseminar, das nach den drei Aufgaben eines Redners (Cicero) lehrreich, unterhaltsam und motivierend zugleich sein soll!
  • Erfahrene Trainer finden Bestätigung in ihrem Tun und weitere Möglichkeiten, um die eigenen Seminare wieder anzureichern.
  • Angehende Trainer haben einen Seminarleitfaden, der ihnen ein erfolgreiches Seminar garantiert.
  • Wissenschaftlicher Bezug zu Ihrer bisherigen praktischen Tätigkeit.
  • Sie bekommen zahlreiche weitere erlebnisorientierte Bausteine an die Hand, die Sie variieren können oder als weiterführende Inhalte für aufbauende oder weiterführende Rhetorikseminare verwenden können.
  • Checklisten für die Vorbereitung Ihrer Seminare und Seminarreise-Planungstipps ermöglichen Ihnen von Anfang an, effizient und erfolgreich Seminare zu halten. So haben Sie von Anfang an Erfolg.
Weitere Anwendungsbereiche
  • Planung und Durchführung eines Rhetorikseminars.
  • Einzelcoaching: Sie wollen im Einzelgespräch einen Menschen rhetorisch schulen.
  • Sie wollen Ihr bisheriges Konzept auflockern und mit weiteren Methoden bereichern.
  • Sie planen ohne viel Aufwand ein Akquisitionsgespräch und packen dazu lediglich die passenden Bausteine ein.
  • Einige Übungen finden auch Platz im Themenbereich Kommunikation.

Inhaltsverzeichnis


Denk-BAR

1. Planung eines Rhetorikseminars

Was will der Kunde wirklich? Einige grundsätzliche Überlegungen zur Kundenzufriedenheit

2. Organisatorische Vorüberlegungen

Absprachen im Vorfeld zu Zielen und Art der Maßnahme, zu Konzeption, Zusammenarbeit, Teilnehmern und Organisation

  • Checkliste: Seminarorganisation
  • Checkliste: Vorbereitung vor Ort
  • ...

3. Didaktische Vorüberlegungen

Überblick: Die bekanntesten Lernstil-Modelle

Methoden-BAR

1. Didaktische Bausteine für hirngerechte, lebendige und „merk-würdige” Seminare

2. Erfreuen, Inhalte vermitteln, motivieren – wie funktioniert´s?

Wie Sie Teilnehmer erfreuen (delectare)
Wie Sie Inhalte vermitteln (docere)
Wie Sie überzeugen und motivieren (movere)

3. Regelmäßige Blitzlicht-Abfragen – Transferhilfe und mehr

Blitzlicht zur Befindlichkeit
Blitzlicht mit dem Ziel der Erwartungsabfrage und Verantwortungsübernahme
Blitzlicht für Transfersicherung

4. Mnemonik-Chart – eine „verrückte Geschichte” verankert die Lerninhalte

Ursprung und Hintergrund der Mnemonik

5. Vier weitere Prinzipien gelebter und bewegter Didaktik

Szenarien entwerfen oder: Holen Sie die Teilnehmer bei ihrer Geschichte ab
Pathos oder: Humor entspannt und entkrampft
Einfach ausprobieren oder: „Gutes Reden lernt man nur durch gutes Reden.”
Keine Angst vor Teilnehmerboykott oder: Erlebnisorientiertes
Arbeiten ist entwaffnend!

Mach-BAR – Der 1. Seminartag

1. Die Schnupperphase

2. Dialoginsel

3. Begrüßung

4. Partner-Interview und Zielwand

5. Trainervorstellung, Organisatorisches, Themenüberblick

6. Grundlagen der Rhetorik

– Kaffeepause –

7. Aktivierendes Rätselspiel für zwischendurch: „Die Telepathie”

8. Wirkungsfaktoren eines Redners

Das „Herzblatt” als Metapher

9. Das rhetorische Dreieck

Blitzlicht zum Abschluss des Vormittags

– Mittagspause –

...

Mach-BAR – Der 2. Seminartag

Vorab: Worauf Sie als Trainer achten müssen

1. Zum Einstieg: Stimmungsbarometer und eine kleine Geschichte
Eine Geschichte aus dem Talmud: „Was ist Dialektik?”

2. Rhetorik-Quiz

3. Themenwand und Persönlicher Coach („Methode PC”)

4. Geschenke verteilen: Feedback geben, Feedback nehmen

5. Alternativ: Themenbaustein Lampenfieber

– Kaffeepause –

6. Die Meinungsreden

– Mittagspause –

...

Spiel-BAR

I. Spiele zu Sprache, Stimme und Auftreten

  • Astrids Hund ist arm
  • Wenn‘s heiß hergeht – Entschiedenheit führt zu Gelassenheit
  • Ein Korb voller Geschenke
  • Geschichten ohne „und”
  • Kraftsprech-Übung
  • Rheinüberquerung
  • Spontan-Rede: Geschenk auspacken
  • Tucholsky-Sprech-Spiel
  • Gute Reise auf leise Weise
  • Zungenbrecher vor der Gruppe vorlesen

II. Spiele zur Transfersicherung

  • Bildungsspaziergang zu zweit oder zu dritt
  • „Ab in die Tonne!” oder: „Ich nehme mit und lasse hier”
  • Rhetorik von A-Z
  • Ein Name – ein Ziel!
  • Transfer – das wichtigste in Stichpunkten

Variier-BAR

Alternative Themenbausteine

Anteilung für die Entwicklung eigener Themenbausteine und Varianten

  • Themenbaustein: Umgang mit Lampenfieber
  • Themenbaustein: Argumentation und Video-Feedback
  • Themenbaustein: Annehmbar formulieren mit „Maluma & Takete”
  • Themenbaustein: Den Publikumsdialog trainieren
  • Themenbaustein: Souverän mit Fragen und Fragenden umgehen
  • Themenbaustein: Lebendig vortragen
  • Themenbaustein: Priorisierungsmethode – der Weg zum Wesentlichen

Weiterdenk-BAR

Das ABC der Varianten

  • Einsatz im Einzelcoaching
  • Auflockerung bisheriger Seminarkonzepte – auch jenseits der Rhetorik
  • Lebendige Akquise-Gespräche

Leser- und Pressestimmen


In diesem Trainingsbuch beschreibt die Autorin die wesentlichen Grundlagen der Rhetorik...
... und gibt Einsteigern sowie Trainern aus jedem Bereich eine Anleitung. Von Entwürfen, über Planungshilfen und Spielen, die eingebaut werden können, liefert sie ein nützliches Paket, das sie durch eigene jahrelange Erfahrung praxisnah und lebhaft vermitteln kann. Ein Buch, das Einsteigern einen guten Einblick in das Thema Rhetorik vermittelt, doch auch für erfahrene Trainer gute Denkanstöße enthält.
Rezension auf www.faktor-magazin.de

Das Buch bietet beispielhaft ein gut verständliches und gut nachvollziehbares Seminardesign.
Dieses kann vom jeweiligen Nutzer zielgruppenspezifisch angepasst werden. Dem erfahrenen Trainer hingegen werden im Rahmen des Buches neue Impulse geboten. Die einzeln nutzbaren Bausteine des Buches können Seminare mit Themen wie 'Kommunikation', 'Präsentation' oder auch 'Verhandlungsführung' durch die Erweiterung auf das Thema Rhetorik bereichern. Die umfangreiche Auswahl an Spielen zur Sprache, Stimme, Auftreten und der Transfersicherung geben die Möglichkeit bereits bestehende Seminare mit weiteren lebendigen Varianten zu gestalten.
Monika Seiffert, Rezensentin in KM (Kulturmanagement Network), Ausg. 37, Nov. 2009

Fazit: Absolut empfehlenswert für die praktische Vermittlung von Rhetorikthemen, die Spaß machen, didaktisch gut aufgebaut und wissenschaftlich fundiert sein sollen! Das Buch ist sein Geld absolut wert!
Die Orientierung an den Teilnehmern und ihren Bedürfnissen, den unterschiedlichen Lerntypen und jeweils passenden Angeboten, der Berücksichtigung des wechselnden Energielevels, der Bedeutung der Raumgestaltung in Hinblick auf die Lerninhalte und viele andere Elemente aus den verschiedenen ...BARs, in denen sich Astrid Göschel bewegt, machen es leicht, mit ihren Angeboten den eigenen Methodenkoffer zu bereichern. Und dies gilt auch dann, wenn Rhetoriktraining dabei nicht im Mittelpunkt steht.
Bärbel Clemens, Rezensentin für DGSL-Magazin, 2/2009

Astrid Göschel lädt zu einer rhetorischen Reise ein, auf der die Teilnehmer selbst erleben können, was wahre Rhetorik umfasst.
Die Reise verspricht auch aufgrund der begeisternden, sehr lebhaften und erfrischenden Art der Reiseleiterin und ihrer vielen wertvollen Tipps und eigenen Erfahrungen ein Erlebnis zu werden.
Ich finde das Buch einzigartig, da es der Autorin gelungen ist, sehr praxisnah und detailliert zu zeigen, wie das Thema Rhetorik auf eine sehr spielerische, unterhaltsame und abwechslungsreiche Art und Weise und doch auf hohem wissenschaftlichem Niveau vermittelt werden kann.
Enrico Tittmann, Rezension auf www.amazon.de, fünf von fünf Sternen

Ich gestehe es: Ich fühlte mich sehr angeregt, das eine oder andere Vorgehen gleich mit in eine Train-the-Trainer-Maßnahme zu nehmen. Dies ist zugleich meine klare Empfehlung an Sie!
Inhalte wie Umsetzung sind exquisit pramatisch! Dazu zählen 'Hirngerechte Didaktik' (S. 47) für Visuelle mit Charts, Kinästheten kriegen praktische Übungen, Auditive brauchen deutliche Sprechweise . Gerade Din-A1-Charts werden ausgiebig geboten, siehe S. 82ff. 'Das rhetorische Dreieck' (S. 135ff.) wird umgedreht mit 'Thema und Ziel' im oberen Teil sowie 'Redner' und 'Publikum' mit nach unten gerichteten Schenkeln präsentiert.
Hanspeter Reiter, Rezensent für www.gabal.de

Von Anfang an gelingt es Astrid Göschel in diesem Buch, die Grundzüge der wissenschaftlichen Rhetorik klar und in erfrischend lebhafter Sprache verständlich zu machen.
Dabei beschränkt sie sich auf das wirklich Wesentliche und für den Trainingsalltag Brauchbare: Die drei Hauptziele des 'guten Redners' - lehren, erfreuen und motivieren - ziehen sich wie ein roten Faden durch das gesamte Buch und sind didaktisch gut aufbereitet. Mit vielen Checklisten und Anschauungsmaterial (Fotos, Wording) angereichert, ist ihr vorgestellter Entwurf für ein Zwei-Tage-Rhetorik-Seminar auf diese Weise nicht nur mühelos nachvollziehbar sondern auch abwechslungsreich und unterhaltsam zu lesen.
Mein Fazit: Ein wissenschaftlich fundiertes Fachbuch, in dem die Erfahrung und Begeisterung der Autorin für ihr Fach von der ersten Seite bis zur letzten Seite spürbar ist - für die Praxis absolut empfehlenswert!
S. Armbruster, Rezension auf www.amazon.de, fünf von fünf Sternen

Richtig angelegt, können in einem zweitägigen Seminar Impulse vermittelt werden, die unsere Lebensfreude und unseren Erfolg in vielen Lebensbereichen massiv verbessern.
Einer der ersten Erfolge ist, mit Spaß vor einer Gruppe Gleichgesinnter frei zu sprechen. Für viele ist das bereits eine enorme Hürde – und ein erster neuer Schritt hinaus in eine faszinierende Welt. Wie Sie Ihre Teilnehmer zu diesem authentischen Verhalten bringen, erfahren Sie in diesem Buch. Astrid Göschels Buch ist geeignet für Rhetoriktrainer und für Trainer mit anderen Themenschwerpunkten, die Bausteine aus dem Bereich der Rhetorik in ihre Seminare einfließen lassen möchten.
Rezension auf www.outofhome-magazin.at

Astrid Göschel

Autorenportrait

Astrid Göschel
Studium der Allg. Rhetorik und Linguistik (Universität Tübingen). Seit über 15 Jahren selbstständige Unternehmerin, Hochschul- Lehrbeauftragte für Online-Medien und Fachbuchautorin. Spezialgebiete: VampirCoaching©, begleitende Coachings und Persönlichkeitsentwicklung von Frauen in Führungspositionen & im Top-Management, Kommunikationskonzepte für Fachingenieure und Zahnarztpraxen. Expertin in den Themenfeldern: Rhetorik, Persönlichkeitsbildung, Kommunikation & Konfliktmanagement, Kundenorientierung, Burnout-Prophylaxe (VampirCoaching©). Inhaberin 'DIE SPRACHINGENIEURIN' & 'VampirCoaching©': Ganzheitliche Angebote und Lösungen von der Konzeption bis zur Durchführung und Implementierung. Kontakt: Zur Homepage der Autorin
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben