Ludus & Co

Didaktische Spiele für alle, die in und mit Gruppen arbeiten

Axel Rachow
39,90 EUR für Mitglieder von Training aktuell
in den Warenkorb
39,90 EUR für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
Dezember 2011, 224 Seiten, kt., ISBN 978-3-941965-29-4

Erleben Sie die persönlichen Top-Spiele des bekannten Spieletrainers Axel Rachow. In dieser Sammlung werden Ihnen das erforderliche Zubehör, Variationsmöglichkeiten und Anwendungsbeispiele übersichtlich und ausführlich beschrieben.

Die Übungen eignen sich für den Einsatz in Seminaren und Trainings. Sortiert sind sie nach den verschiedenen Lernprozess-Phasen:

  • Warming up
  • Themen bearbeiten
  • Kooperation & Kommunikation
  • Motivation & Auflockerung
  • Wahrnehmung & Sensibilisierung
  • Auswertung & Abschluss

Über das Buch

Seit 1996, also seit 15 Jahren ist Ludus & Co nun auf dem Markt und wir freuen uns, diesen Klassiker nun im neuen Gewand präsentieren zu dürfen. Die immer neuen Auflagen und Rückmeldungen aus der Leserschaft zeigen, dass das Spiel in allen seinen Ausprägungen in Bildungsveranstaltungen seinen Platz gefunden hat und als Methode ernst genommen wird. Vom Knirps zum Teenager hat sich Ludus & Co natürlich auch ein wenig verändert: Einige Spiele sind neu hinzugekommen, viele erfahrungsbezogene Details und zahlreiche Abbildungen aus ganz unterschiedlichen Lernsituationen erhöhen die Verständlichkeit.

Die Grundidee, eine Spielesammlung für den Bereich der Erwachsenenbildung zusammenzustellen, kam von SeminarteilnehmerInnen, die das Fehlen von geeigneten Arbeitshilfen für Trainer und Dozenten bedauerten. Spielebücher gibt es viele, sie stammen jedoch in den meisten Fällen aus der Kinder- und Jugendfreizeitarbeit und lassen den „erwachsenenpädagogischen“ Blickwinkel außer Acht. Erwachsene brauchen, um sich auf spielerische Aktivitäten einlassen zu können,

  • einen klar definierten und formulierten Sinn (auch wenn dieser Sinn einfach nur „Spaß“ lautet),
  • den sensiblen Umgang mit der „neu zu entdeckenden“ Methode Spiel, um daraus eine lustvolle Aktivität werden zu lassen,
  • die Gelegenheit, nutzbringende Aspekte der Methode Spiel zu entdecken und schätzen zu lernen,
  • eine Verbindung zwischen den Inhalten der Methode Spiel und den Realitäten der Lehr-/ Lernsituation (als logische Verbindung mit dem Gesamtzusammenhang der Bildungsveranstaltung und dem Thema),
  • die Akzeptanz der im Spiel von ihnen gezeigten Verhaltensweisen, Ideen und neu geschaffenen Wirklichkeiten durch die Spielleitung, Mitspielende und eine evtl. vorhandene Öffentlichkeit,
  • angemessene Formen der Reflexion als integralen Bestandteil der Methodik.

Die 88 Spiele (zzgl. deren vielfältige Variationsmöglichkeiten) von „Ludus & Co“ werden diesen Ansprüchen gerecht.

Inhaltsverzeichnis

Der Aufbau von „Ludus & Co“ orientiert sich an den Phasen einer Bildungsveranstaltung. Passend zu Ihren Planungsschritten finden Sie die entsprechende Spiele oder methodische Anregungen.

Warming up
Im ersten Kapitel gibt es Spiele, die die Anfangsphase im Seminar im Blick haben:

  • Kennenlernen über formale Informationen hinaus
  • Den Teilnehmenden die Möglichkeit zu ersten unverbindlichen Kontakten und Gesprächen geben
  • Teilnehmermotivation und Erwartungen ansprechen
  • Mit den Gegebenheiten des Raumes vertraut machen
  • Die Person des Lehrenden/Leiters einführen
  • Einen ersten Eindruck vom Lernklima vermitteln
  • Eine entspannte, humorvolle Atmosphäre herstellen

Themen bearbeiten
Hier finden sich Spiele, die dazu geeignet sind, auf spielerische Art und Weise an eine Thematik heranzuführen:
  • Die unterschiedlichen Aspekte eines Themas werden deutlich gemacht.
  • Die Kommunikationsbereitschaft wird gefördert.
  • Ein Thema wird bearbeitet.
  • Begriffe, Definitionen und Grundwissen werden vermittelt.
  • Das Thema wird hinterfragt.

Kooperation & Kommunikation
Das Kapitel beinhaltet Spiele, die geeignet sind, zu einem späteren Zeitpunkt im Seminarverlauf Interaktionsprozesse zwischen den Teilnehmenden anzuregen und zu unterstützen:
  • Teilnehmerkontakte aktivieren
  • Kommunikative Kompetenzen entwickeln
  • Kooperatives Vorgehen einüben
  • Kommunikation in der Gruppe einüben
  • Das eigene Kommunikationsverhalten wahrnehmen
  • Regelungsweisen des Zusammenlebens erfahren, verändern und weiterentwickeln

Motivation & Auflockerung
Diese Spiele können Sie gut zur Gestaltung von Pausen und zur Motivation außerhalb der Lernsituation einsetzen,
  • um die Freude der Teilnehmenden an der Veranstaltung zu erhalten,
  • zum Ausgleich von Bewegungsmangel oder einseitig belastenden Tätigkeiten,
  • als Grundlage für Entspannung, Konzentration und damit Lernfähigkeit.

Wahrnehmung & Sensibilisierung
In diesem Themenbereich finden Sie Spiele, die geeignet sind, die Selbstwahrnehmung und die Wahrnehmung der anderen Gruppenmitglieder zu verbessern:
  • Ausdrücken von Gefühlen und Bedürfnissen
  • Verschiedene Sinnesbereiche aktivieren
  • Vertrauen in sich selbst und gegenüber anderen entwickeln
  • Erweiterung der Wahrnehmungsfähigkeit
  • Mit Wahrnehmung experimentieren

Auswertung & Abschluss
Ganz unterschiedliche Möglichkeiten, ein Seminar zu beenden oder eine Schlusssituation zu gestalten, entdecken Sie im letzten Kapitel:
  • Gruppenaktivitäten gemeinsam auswerten
  • Mit der Gruppe Abschied nehmen
  • Gelegenheiten zur individuellen und kollektiven Reflexion anbieten
  • Verknüpfungen zwischen Seminar und Lebenswelt herstellen
  • Lernziele überprüfen

Leser- und Pressestimmen


Für nahezu jede Gruppensituation können Spiele passend zum jeweiligen prozessualen Entwicklungsstand ausgewählt und eingesetzt werden.
Da der Autor über langjährige Erfahrung im Einsatz der Spiele verfügt, ist ein Gelingen so gut wie sicher. Alle Spielanleitungen sind nachvollziehbar beschrieben und weisen in aller Regel auch noch ein paar Tipps für mögliche Varianten auf.
Uli Geißler, Freier Journalist, Spiel- und Kulturpädagoge, in seiner Rezension auf Amazon, fünf von fünf möglichen Sternen

Mein Fazit: Sehr übersichtliche Spielesammlung im Karteikartensystem, die für jede Situation im Seminar eine tolle Übung parat hält.
Dr. Simone Beckers (www.sportsforbusiness.de) in ihrer Kundenrezension auf Amazon, fünf von fünf möglichen Sternen

... ein handliches Werk mit erstklassigen Spielen ... jede Menge Ideen für kreative Seminare.
Henri Apell in seiner Rezension auf www.coach-im-netz.de

Durch eine kleine Einführung jedes Spiels, einer kleinen Beschreibung und diverser Anwendungsbeispiele ist es leicht, einen Überblick über die Möglichkeiten des Einsatzes zu bekommen.
Die Seiten sind übersichtlich und kurz gehalten und eine sehr gute Mischung aus Erklärung und Raum für freie Gestaltung . Durch 'Technische Hinweise' wird es dem Seminarleiter einfach gemacht, sich auf den Einsatz des Spiels vorzubereiten.
Michael Lüdeke in seiner Rezension auf Amazon, fünf von fünf möglichen Sternen

Axel Rachow

Autorenportrait

Axel Rachow
Axel Rachow, ist Entwickler von Trainerausbildungen und Methodenspezialist. Der studierte Sozialpädagoge und Erwachsenenbildner verknüpft in seiner Arbeit vielfältige Erfahrungen aus Moderation, Training und Beratung mit den Grundprinzipien des lebendigen, interaktiven Lernens. Den Begriff des lebendigen Lernens füllt er mit attraktiver Methodik und anwendungsbezogenen Konzepten: 100 Prozent Praxisnähe und 100 Prozent Übertragbarkeit! Seit 1990 bietet er Methodenworkshops an. Mit den Büchern 'Der Flipchart-Coach' und 'Sichtbar' hat er Bestseller zum Thema Visualisierung und Präsentation geschrieben. Die vier Bände der 'Spielbar'-Reihe und der Spiele-Klassiker 'Ludus & Co' sind praxisnahe Handreichungen mit vielfältigen Übungen für die lebendige Gestaltung von Lernsituationen, Präsentationen und (Groß-)Veranstaltungen. Für interaktiv gestaltete Trainingsmaßnahmen erhielt er 1998 und 2014 den Deutschen Trainingspreis und 2000 ein Zertificate of Excellence des BDVT. Kontakt: Zur Homepage
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben