Lebendige und aktivierende Spiele im Training

Videovorlesung: Wie Sie Spiele optimal in Training und Seminar einsetzen

Amelie Funcke
19,95 EUR für Abonnent/innen von managerSeminare
in den Warenkorb
DVD - Academy Edition,
ca. 40 Minuten, zzgl. Online-Ressourcen. Produzent: Bell Media.
50% Ermäßigung für Abonnenten von managerSeminare

Was leisten Spiele in Seminaren und Trainings? An vier Beispielen in unterschiedlichen Kontexten zeigt die Trainerin Amelie Funcke, wie Spiele Lerninhalte vertiefen und einen wertvollen Beitrag zum Praxistransfer liefern können. So erläutert sie, wie man Spiele richtig anleitet, die Neugier der Teilnehmer weckt und damit die Grundlagen für ein lebendiges und aktivierendes Training schafft. Der Film ist Teil der Academy Edition, einer Sammlung von Video-Seminaren für Menschen, die vor Menschen stehen. Zusätzliches Online-Bonusmaterial vervollständigt die Videovorlesung.

Über die DVD

Warum sollte man lebendig Trainieren? Menschen haben unterschiedliche Vorlieben, über welche Wahrnehmungskanäle sie neue Lernstoffe aufnehmen und sie haben individuelle Aufmerksamkeitsspannen. Was leisten Spiele in diesem Zusammenhang? Spiele können Lernstoff lebendig vermitteln, Gruppenstrukturen aufzeigen, das Lernklima förderlich gestalten, die Persönlichkeit des Einzelnen unterstützen, zum Experimentieren einladen ... Als Trainerin nutzt Amelie Funcke Spiele, um zunächst neugierig auf das zu machen, was sie zu bieten hat. Sie möchte die Menschen innerlich bewegen und auf diese Weise eine Brücke vom Mensch zum Inhalt schlagen.

Leser- und Pressestimmen


(Amelie Funcke) führt bestens durch die Themen, bringt sehr anschauliche Beispiele und regt somit sicherlich dazu an, Spiele im Seminar einzusetzen.
Werner Michl in der Zeitschrift 'Weiterbildung. Zeitschrift für Grundlagen, Praxis und Trends', Ausgabe 3 (Juni/Juli) 2014

Amelie Funcke führt klar strukturiert durch dieses interessante Thema, zeigt vier verschiedene Beispiele zum Einsatz von Spielen in Training und führt sie dann auch noch gleich praktisch vor.
Ausserdem erklärt sie auch, in welchen Kontext zu einem bestehenden Thema das vorgeführte Spiel gestellt werden kann. Zu jedem Kapitel gibt es eine hilfreiche Kurzzusammenfassung. Besonders angesprochen hat mich der Teil zum Anmoderieren von Spielen: hier zeigt sie in wenigen Minuten die grössten Fehler, die sich bei Anfängern beim Einstieg zu einem Spiel einschleichen können. Und natürlich kommt dann auch noch die Variante, wie es einfach und ohne Zögern geht.
Gertrud Müller (www.ganzheitli.ch) in ihrer Kundenrezension auf Amazon, 4 von 5 möglichen Sternen.

Digitale Ressource zur Videovorlesung


Als KäuferIn des Videos können Sie folgende Download-Ressource mithilfe des entsprechenden Links abrufen. Eine Anleitung zum Herunterladen der Download-Ressourcen finden Sie hier.

  • Zusatzmaterial: Spiele

Amelie Funcke

Autorenportrait

Amelie Funcke
war lange im Theaterbereich engagiert. Sie realisierte Bühnenprojekte, entwickelte theaterpädagogische Fortbildungen, hatte 4 Jahre einen Lehrauftrag für Theater und trat selbst als Clown auf. Mit lebendigen und kreativ gestalteten Konzepten begleitet die Methodenexpertin seit vielen Jahren Unternehmensprozesse als Moderatorin, Beraterin und Trainerin. In Zusammenarbeit mit Axel Rachow entstand 2002 das in der Szene sehr bekannt gewordene 'Rezeptbuch für lebendiges Training'. 2004 veröffentlichte sie in Kooperation mit Maria Havermann-Feye den Know-how-Guide 'Training mit Theater', 2006 folgte die Methodensammlung 'Vorstellbar', 2010 zusammen mit Eva Havenith 'Moderations-Tools', 2016 wieder mit Axel Rachow 'Die Fragen-Kollektion', in 2018 veröffentlichte sie zusammen mit Gabriele Braemer 'Ein Herz fürs Team'. Kontakt: zur Homepage von Amelie Funcke...
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben