Gesundheitsfördernde Führung (Trainingskonzept)

Widerstandskräfte von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern stärken. Stärkenorientiert führen und eine positive Kommunikationskultur pflegen. Wertschätzung und Achtsamkeit leben.

Gisela Blümmert
198,00 EUR für Mitglieder von Training aktuell
in den Warenkorb
198,00 EUR für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
2020. Digitales Konzept mit Trainer-Einzellizenz. Online oder Datenstick. Enthält 240 PPT-Folien mit Traineranleitungen, Trainingsablauf, 18 Handouts, 27 Infos, Moderationskarten, Vorlagen für Flipcharts etc.

In diesem dreitägigen Training wird der Fokus auf die Auseinandersetzung mit dem eigenen Führungsverhalten und den Auswirkungen auf die Gesundheit gelegt. Ihre Teilnehmer erkennen die Kennzeichen von Gesundheit und Krankheit, die Stabilisatoren der Gesundheit im Berufsalltag und welche Führungsinstrumente gesundheitsfördernd eingesetzt werden.
Laden Sie entweder die digitale Version oder beziehen Sie die Inhalte per Datenstick.

Über das digitale Trainingskonzept

Arbeit kann die Gesundheit beeinträchtigen und Arbeit kann die Gesundheit fördern. Führungskräfte tragen elementar dazu bei, ob das Berufsleben für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter positive oder negative Auswirkungen hat. Ob Arbeit gesund oder krank macht, hängt unter anderem davon ab,

  • ob Menschen über- oder unterfordert oder eben angemessen gefordert und gefördert werden,
  • ob sie Einfluss nehmen können auf Belange, die ihren Tätigkeitsbereich betreffen,
  • ob sie ihre Stärken im Berufsalltag einsetzen können und ob ihnen die Tätigkeit Freude bereitet
  • und vor allem, ob sie Anerkennung erhalten.

Anerkennung erhöht das Selbstwertgefühl. Mangelnde Anerkennung kränkt und schränkt das Selbstwertgefühl ein. Das Selbstwertgefühl wiederum ist eine Ressource, die sich positiv auf Wohlbefinden und Arbeitsfähigkeit auswirkt.

In diesem Trainingskonzept bieten Sie Ihren Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Möglichkeit,
  • Merkmale von Gesundheit und Krankheit kennenzulernen,
  • Zusammenhänge zwischen Zufriedenheit und Gesundheit zu erleben,
  • eigene und fremde Stärken zu erkennen,
  • Instrumente der stärkenorientierten Führung zu erwerben,
  • Zuversicht zu entwickeln und auszustrahlen,
  • Anerkennung zu erfahren und auszusprechen,
  • sich für Über- und Unterforderung zu sensibilisieren,
  • eigene Stressoren zu erkennen und innere Stressauslöser abzubauen.

Die folgenden Themen werden behandelt

  • Säulen der Widerstandskraft
  • Einheit von Körper und Seele
  • Der Übergang von Gesundheit zu Krankheit
  • Glück und Zufriedenheit als Gesundheitsstabilisatoren
  • Persönlichkeitstypen und ihre Stärken
  • Schwächen und ihre Stärken
  • Der Zusammenhang von Haltung und Verhalten
  • Stärkenorientierte Führung
  • Authentische Ausstrahlung von Zuversicht
  • Lob, Wertschätzung und Anerkennung
  • Angemessen Loben und Kritisieren
  • Die anerkennende Mitarbeiterbefragung
  • Achtsamkeit
  • Über- und Unterforderung, Zielvereinbarung
  • Erkenntnis von Stressoren
  • Verhinderung von Stress
  • Rückkehrergespräche

Leser- und Pressestimmen


Besonders gelungen finde ich die in Mind-Map-Form und sehr bedienerfreundlich gestaltete Startoberfläche zu den drei Trainingstagen:
Optisch gewinnt man sehr schnell die Übersicht über die thematischen Bausteine des jeweiligen Trainingstages und kann mit einfachen Klicks die dazugehörigen Power-Point-Präsentationen, Flipchartvorlagen sowie Teilnehmerunterlagen und Trainerinfos abrufen.
Neben vielen selbstreflexiven Fragestellungen zu Grundhaltungen und Einstellungen von Führungskräften bzw. Übungen zu Achtsamkeit und Stressbewältigung beinhaltet das Training wertvolle Hinweise und Charts zu den Themen Loben und Kritisieren, anerkennende Mitarbeiterbefragung und betriebliches Wiedereingliederungsmanagement.
Reinhard Fukerider, Leiter des Instituts für Life-Cycle-Coaching, für das Fachportal Managementwissen online

Fazit: Dieses Konzept ist sowohl für diejenigen eine gute Investition, die das erste mal zu diesem Thema einen Workshop leiten möchten, als auch die, die schon ein wenig Erfahrung haben und sich noch ein paar neue Inputs und Impulse holen möchten.
Der Trainerleitfaden erklärt die Handhabung des Konzepts und den Einsatz der verschiedenen Medien sehr übersichtlich. Dabei geht die Autorin, Gisela Blümmert, auf viele Details und Trainerhinweise sehr gut ein, sei es der Umgang mit dem Auftraggeber, die Themen Vertraulichkeit und Freiwilligkeit oder die Frage '1 oder 2 Trainer'. Außerdem bekommt der Interessent viele Details mitgeliefert, sei es Beispiele an Trainingsprinzipien, die jeder für sich erarbeiten kann, sofern er dies bisher in der Praxis noch nicht getan hat. Viele Sachen sind sicherlich bekannt, aber jeder hat die Chance, sich das rauszusuchen, was ihm persönlich noch fehlt. Im Trainingsdesign finden sich minutiöse Zeitangaben zu den einzelnen Seminarmodulen, weitere Trainerhinweise sowie Infos zu Materialien, Medien, Methoden und dem Ort (Seminrarraum/Plenum etc.). (...) Im Ordner sind Flipchart-Bilder, Handouts, Moderationskarten, Moderationswände, PowerPoint und Infos übersichtlich abgelegt. (...) Klasse finde ich, dass selbst zu jeder PPT-Folie noch Tipps und Hinweise zu finden sind.
Coach Dr. Simone Becker (www.sportsforbusiness.de) in ihrer Kundenrezension auf Amazon, fünf von fünf möglichen Sternen

Gesundbleiben am Arbeitsplatz ist lernbar
Wer dieses Konzept erwirbt, erhält ein komplett, mit vielfältigen klassischen Seminarmethoden solide organisiertes Seminar, für 12 bis 16 Teilnehmer. Alle Vorträge liegen als Powerpoint-Präsentation vor. Die Folienvorlagen im Konzept dienen als roter Faden für die eigene Orientierung. Das Seminar kann sich lebendig am Flipchart entwickeln und der Trainer kann zusätzlich mit vorbereiteten Moderationskarten flexibel agieren. Es gibt viele Hinweise im Trainingsdesign z.B. im Notizbereich, auf den Einsatz von Infos, Handout, Moderationskarten, -wände oder Flipchart.
Sylvia Lüthy, Institut für zukunftsorientierte Lebens- und Berufsplanung, in ihrer Rezension auf Amazon

Das Trainingsdesign für die drei Seminartage ist durchdacht, scheint erprobt und ist strukturiert aufbereitet (...)
(...) Die Powerpoint-Präsentationen sind mit ausführlichen Regieanweisungen versehen. (...) Die von Blümmert angebotenen Methoden sind abwechslungsreich und folgen einem ganzheitlichen Ansatz.
Elisabeth Vanderheiden in ihrer Rezension auf www.socialnet.de/rezensionen/14883.php

... ein grundsolides Trainingsdesign mit einem guten Wechsel zwischen theoretischen und praktischen Inhalten.
Trainer können sich die Rosinen heraus picken, die ihnen am besten schmecken oder aus der Vielzahl der Übungen zwei Seminare machen – einen Grund- und einen Aufbaukurs.
Auf den ersten Blick erscheint es viel Geld zu sein, was zu investieren ist, aber es lohnt sich!! Ich habe diese Investition nicht bereut!
Reinhard Streibel in seiner Kundenrezension auf Amazon, fünf von fünf möglichen Sternen

Im methodisch vielfältigen Seminarkonzept wechseln sich Trainervortrag. Einzel- und Partnerarbeit sowie verschiedene Keingruppenkonstellationen ab ...
Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Selbstreflexion und dem Austausch zwischen den Teilnehmenden.
Dr. Falko von Ameln in seiner ausführlichen Rezension in der Zeitschrift 'Gruppendynamik & Organisationsberatung', Ausgabe 3/2014

Die Handouts und PowerPoints sind gut bis sehr gut aufbereitet und liefern alle wichtigen Informationen.
Rechne ich die Vorbereitungszeit für die Konzeptionierung eines 3-Tage-Trainings, erscheint mir der Preis absolut vertretbar. Für den erfahrenen Trainer ist ein Teil des Materials auch für andere Trainings nutzbar, so dass auf diese Art noch ein Mehrwert entsteht.
Dipl. Soz.-Arb. Bertram Kasper in seiner Rezension auf dem Fachportal socialnet, http://www.socialnet.de/rezensionen/14935.php

Ein anregendes und anspruchsvolles Trainingskonzept (...)
Das vorliegende Konzept bietet eine reichhaltige Fundgrube an Materialien für ein dreitägiges Seminar zum Thema Gesundheitsförderung für Führungskräfte.
Arthur Thömmes, Rezensent auf www.lehrerbibliothek.de

Alles ist praxisorientiert und theoretisch reflektiert.
Das Thema Gesundheit spielt bei Unternehmen eine immer größere Rolle. Das erschließt auch Trainer und Coachs ein neues Tätigkeitsfeld. Doch wie gestalte ich solch ein Training?
Dafür hat Gisela Blümmert für den Verlag managerSeminare ein neues Trainingskonzept entwickelt, das Sie 1:1 übernehmen können. Es ist ein ganzes Paket mit unterschiedlichen Medien, die sie auch erweitern und Ihren Kenntnissen und Erfahrungen anpassen können.
Henri Apell in seinem Blog www.coach-im-netz.de

Ein idealer Leitfaden für ein differenziertes, abwechslungsreiches Seminar.
Und dieses Trainingskonzept enthält alles, was ein Trainer braucht, um ein Seminar zur gesundheitsfördernden Führung in kurzer Zeit vorbereiten und halten zu können (...) Besonders überzeugend an diesem Konzept ist es, dass die Teilnehmer lernen, wie sie das Thema Gesundheitsförderung mit einer positiven Grundhaltung gegenüber den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ohne großen zeitlichen Mehraufwand in den Führungsalltag integrieren können - zum Beispiel durch anerkennende Mitarbeiterbefragungen zu Gesundheitsbelastungen am Arbeitsplatz oder durch explizite Thematisierung von Mitarbeiterstärken im Jahresgespräch.
Ekie Esra in ihrer Kundenrezension auf Amazon, fünf von fünf möglichen Sternen

Digitale Ressourcen zum Trainingskonzept


Als KäuferIn des Trainingskonzepts können Sie folgende Download-Ressourcen mithilfe des entsprechenden Links abrufen. Eine Anleitung zum Herunterladen der Download-Ressourcen finden Sie hier.

  • Inputs als offene Word-Datei
  • Handouts als offene Word-Datei
  • Moderationskarten als offene Word-Datei
  • Blanko-Input als offene Word-Datei
  • Blanko-Handout als offene Word-Datei
  • Blanko-Moderartionskarten als offene Word-Datei

Gisela Blümmert

Autorenportrait

Gisela Blümmert
Die ausgebildete Diplompädagogin, Deeskalationstrainerin, Mediatorin und NLP-Master war fünf Jahre als EDV-Dozentin und zwei Jahre als Schulungsleiterin tätig, bevor sie 1992 den Schritt in die Selbstständigkeit wagte. Zusammen mit ihrem Mann leitet sie das Institut für konstruktive Konfliktlösung in Vettweiß mit den Trainingsschwerpunkten Führungstraining, Konfliktlösung und Fairness im Arbeitsleben. Kontakt: zur Homepage der Autorin
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben