Bild zum Buch, Die Pinwand-Technik

Die Pinwand-Technik

Mit der Pinwand präsentieren

Victor Bataillard
5,00 EUR für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
3. Aufl. 2000, 95 Seiten, PDF
Direktdownload

Durch aktive Beteiligung werden auch die zurückhaltenden Teilnehmer in die Besprechung integriert. Persönliches Engagement und aktive Mitwirkung motiviert in besonderem Maße. Auf dieser Grundlage stoßen Entscheidungen auf höchste Akzeptanz. Die Inhalte des Buches vermitteln anschaulich, wie es funktioniert. In kompakter Form findet man hier viele Anregungen und Praxis-Hilfen.

Über das Buch

Das Geheimnis der leicht erlernbaren Arbeit mit der Pinwand-Technik liegt darin, dass Sie den Schulungs- oder Besprechungsverlauf sehr gut visualisieren können. Damit erreichen Sie eine hohe Motivation aller Beteiligten. Hier finden Sie in kompakter Form viele Praxis-Hilfen.

Eine Themenauswahl:

  • die Entlastungskonferenz
  • strukturiertes Brainstorming
  • Bearbeitung einer Marketingkonzeption
  • die Kundenkonferenz
  • das Verkaufstraining
  • persönliche Arbeitstechnik

  • Inhaltsverzeichnis

    Welche Themen lassen sich mit der Pinwand-Technik bearbeiten?
    Häufige Probleme bei der Mitarbeiter-Schulung
    Häufige Probleme bei Sitzungen und Besprechungen
    Was erreichen Sie, wenn Sie mit der Pinwand-Technik arbeiten?
    Sechsfacher Nutzen beim Einsatz der Pinwand-Technik
    So funktioniert die Pinwand-Technik
    Pinwand-Technik – wozu?
    Wie ermittelt man Ausbildungsbedürfnisse?
    Abschied vom Sitzungszimmer
    Die Entlastungskonferenz
    Das strukturierte Brainstorming
    Bearbeitung einer Marketingkonzeption
    Die Kundenkonferenz
    Umsatzziele durchsetzen
    Kundenbearbeitung mit erfolgreichen Angeboten
    Das Verkaufstraining
    Der Informations-Markt
    Persönliche Arbeitstechnik

    Pressestimmen

    'Dr. Victor Bataillard zeigt anhand von praktischen Beispielen, dafl Sitzungen und Schulungen mit Hilfe der Pinwand-Technik zu greifabren Resultaten führen können. Der Autor stellt in chronologischer Reihenfolge dar, welche Themen sich am besten mit der Pinwand bearbeiten lassen.'
    (IQ, März 2000)

    'Dieser praktische Leitfaden zeigt anhand von Beispielen, dass Besprechungen und Schulungen mit der Pinwand-Technik effizienter und zielorientierter verlaufen können als rein verbal durchgeführte Meetings. ... Das dazu nötige Handwerkszeug, die Methodik und Inhalte vermittelt in chronologischer Reihenfolge detailliert dieser Leitfaden.'
    (MM Wissen, Juni 2000)

    'Während die erste Ausgabe vor allem in der Schweiz verbreitet war, macht der Neuland Verlag für lebendiges Lernen dieses Taschenbuch jetzt auch dem deutschen Markt zugänglich. Die Neuauflage ist noch übersichtlicher gestaltet und wurde leicht überarbeitet. Das praxisbezogene Büchlein gibt Tipps in Hülle und Fülle. ... Situationen aus der Praxis 'Entlastungskonferenz' oder 'Informationsmarkt' greift der Autor auf und arbeitet Schritt für Schritt - gemeinsam mit dem Leser - an der Umsetzung, die Pinwand immer im Blickpunkt. Dafl dieses vielseitige Visualisierungs-Medium nicht optimal genutzt wird, kann nach der Lektüre des 100 Seiten starken Taschenbuches fast nicht mehr passieren.'
    (Realschule in Deutschland, März 2000)

    Victor Bataillard

    Autorenportrait

    Victor Bataillard
    Er war promovierter Betriebswirt und gelernter Handelslehrer. In seinem langjährigen Wirken in der Aus- und Weiterbildung als Pädagoge, Trainer, Institutsleiter und Verleger war es ihm ein zentrales Anliegen, Lernende effizient und anschaulich zum Lernziel zu führen. Dabei achtete er streng darauf, dass das Gelernte auch mit Erfolg in der Praxis angewandt werden konnte. Die Moderation mit der Pinwand-Technik erfüllt beide Anforderungen hervorragend. Der Autor hat die Methode in der Schweiz eingeführt und bekannt gemacht. Victor Bataillard starb im Februar 2003.
    Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
    Akzeptieren Nicht akzeptieren
    nach oben Nach oben