Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Wissen-Filter

Rubrik


Trainingsvertrag: Dynamische Vergütung des Trainers
 

Trainingsvertrag: Dynamische Vergütung des Trainers

Wenn mit einem Arbeitgeber ein Vertrag über Mitarbeiterschulungen geschlossen werden soll und wenn Umfang und Anzahl der Trainings sowie Zahl der Teilnehmer nicht vorab bekannt sind, kann in dem Rahmenvertrag mit dem Arbeitgeber an Stelle einer festen Vergütung pro Trainingseinheit eine dynamische, von einem vorgegebenen Maßstab abhängige Honorierung vereinbart werden.

Welche Vergütungsmaßstäbe in Frage kommen

Der auf Weiterbildungsfragen spezialisierte Rechtsanwalt Hans Olbert erläutert in seinem Beitrag 'Dynamische Vergütung' anhand konkreter Beispiele, welche Maßstäbe bei Vereinbarungen zu dynamischer Vergütung für Trainer in Frage kommen.

1. Maßstab: Teilnehmerzahl des gesamten Trainings
2. Maßstab: Teilnehmerzahl pro Trainingseinheit
3. Maßstab: Gesamtzahl der Trainingseinheiten
4. Maßstab: Zahl der Trainingseinheiten in einem definierten Zeitabschnitt
5. Maßstab: Qualität des Trainings
6. Maßstab: Erfolg des Trainings
drucken versenden

RSS-Feed bookmark


© 1996-2017, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier