Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Wissen-Filter

Rubrik


Eigene Mitspielkrimis fürs Training schreiben
 

Eigene Mitspielkrimis fürs Training schreiben

Das Training mit Mitspielkrimis macht nicht nur Spaß, es ist auch lehrreich und unterstützt die Übertragung der Lerninhalte in den Arbeitsalltag. Für den Spaß sorgen ein spannender Plot und interessante Verwicklungen. Gute Rollenvorgaben entwickeln einen Sog, der das Eintauchen in die Emotionen und Beweggründe der Spielfiguren anregt und das Ausleben der genannten Gesprächsmuster und Haltungen provoziert. - Wie Sie eigene Mitspielkrimis für Ihre Seminare schreiben können, zeigt unsere Anleitung.

In acht Schritten zum eigenen Mitspielkrimis

Die Struktur von Mitspielkrimis ist immer gleich: Eine Gruppe von Betroffenen sitzt in einer geschlossenen Runde und versucht, die näheren Umstände für ein kürzlich geschehenes Verbrechen aufzuklären und den Täter zu überführen.

Der Trainer Gerhard Etzel setzt in seinen Seminaren gerne eigene Mitspielkrimis ein. Für das Schreiben seiner Mitspielkrimis hat er eine Vorgehensweise in acht Schritten entwickelt, die sich bewährt hat:
  • Zunächst brauchen Sie ein Thema, besser gesagt ein 'Verbrechen' als Fundament Ihres Spiels nahe am betrieblichen Alltag.

  • Um dieses Verbrechen herum gestalten Sie die handelnden Personen, also die Täterin oder den Täter und andere Akteure in der für Ihr Spiel benötigten Anzahl. Danach beginnt die Feinarbeit.

  • Sie beschreiben einige Charakteristika, Persönlichkeitsmerkmale und Eigenarten der Personen, und vor allem die persönlichen und privaten Beziehungen zwischen ihnen. Daraus ergeben sich mögliche Motive für das Verbrechen.

  • Im nächsten Schritt legen Sie den Zeitraum fest, in dem sich die Ereignisse entwickeln, die zu dem Verbrechen führen, einschließlich der Tat selbst.

  • Nun definieren Sie die Fakten, die in Form heißer Spuren und falscher Fährten vom Ermittlungsteam entdeckt, diskutiert und bewertet werden sollen. Diese Fakten verteilen Sie so über den beteiligten Personenkreis und den vorher festgelegten Zeitraum, dass sich eine inhaltlich logische Abfolge der Ereignisse ergibt.

  • Jetzt können Sie mit dem Formulieren der Texte beginnen. Entscheiden Sie, welche Basisinformation Sie allen Spielteilnehmern geben wollen.

  • Danach legen Sie für jede Rolle im Spiel fest, welche Informationen der Rollenspieler auf jeden Fall weitergeben muss, und welche er nach eigenem Ermessen verwenden kann, und schreiben die dazugehörigen Rollenvorlagen.

  • Das Krimispiel ist fertig. Es empfiehlt sich, vor einem echten Seminareinsatz einen Testlauf im Freundeskreis durchzuführen.

Die ausführliche Anleitung können Sie unserem Beitrag entnehmen.
drucken versenden

RSS-Feed bookmark


© 1996-2017, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier