Übung für Coachs: Paradoxes Fragen

Kennen Sie den Geist, der stets verneint? Derselbe Klient, der beim Sprechen über seine Probleme wie ein Wasserfall sprudelt, verstummt bei der Frage nach den Lösungen. Er sieht Sackgassen, keine Wege. Er trägt sein 'Nein' wie ein Schutzschild vor sich her. Doch es gibt einen Katalysator, der destruktive Energie in konstruktive umwandelt - die paradoxe Frage.


Seiten: 3
Format: PDF
Quelle: Die 100 besten Coaching-Übungen – Neuauflage

Prozessphase: Analyse, Auftragsklärung, Zielfindung
Inhalt: Selbstreflexion, Kommunikation
Format: Übung/Spiel
Einsatzfeld: Coaching
Gruppengröße: 1-2 Teilnehmer
Vorbereitungsaufwand: gering
Zeit, Dauer: bis 90 Minuten

eDoc kostenfrei für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben