Übung für Coachs: Den inneren Gegner bändigen

'Wozu Feinde, wenn man sich selber hat?', sang Heinz Rudolf Kunze treffend auf seinem Album 'Rückenwind'. Wie wahr! Jeder kennt Stimmen im eigenen Kopf, die ihn zum Versager stempeln, mit Vorwürfen überhäufen und ins Boxhorn jagen. Mit Ihren Klienten können Sie üben, diese inneren Selbst-Anfeindungen mit einem kleinen Trick zu entkräften.


Seiten: 3
Format: PDF
Quelle: Die 100 besten Coaching-Übungen – Neuauflage

Prozessphase: Themen bearbeiten, Lösungen entwickeln
Inhalt: Selbstreflexion
Format: Übung/Spiel
Einsatzfeld: Coaching
Gruppengröße: 1-2 Teilnehmer
Vorbereitungsaufwand: gering
Zeit, Dauer: rund 15 Minuten

eDoc kostenfrei für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben