Rollenspiel: Piep, piep, piep

Eine Mitarbeiterin ist schon zweimal zu spät zur wöchentlichen Teamroutine gekommen. Nachdem dies jetzt zum dritten Mal passiert ist, bittet der Vorgesetzte sie am Ende des Meetings zu einem Vier-Augen-Gespräch. Hier werden schwierige Gesprächsituationen sowie wechselnde Verhaltensweisen geübt, um die gegensätzlichen Verhaltensspektren kennenzulernen.


Seiten: 4
Format: PDF
Quelle: Mit Rollen spielen II

Prozessphase: Themen bearbeiten, Lösungen entwickeln, Kennenlernen, Auflockern, Aktivieren
Inhalt: Kommunikation, Führung & Motivation
Format: Rollenspiel/Simulation
Einsatzfeld: Training, Seminar
Gruppengröße: Seminargruppe bis 12
Vorbereitungsaufwand: gering
Zeit, Dauer: bis 90 Minuten

eDoc kostenfrei für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben