Vertrag über ein Teamtraining

Wenn der Trainer die Durchführung eines Seminars oder einer anderen Schulungsveranstaltung nicht unmittelbar mit den Teilnehmern vereinbart, sondern mit einem Arbeitgeber, der seine Beschäftigten schulen lassen will (Inhouse-Schulung), erbringt er zwar im Wesentlichen dieselbe Leistung wie bei offenen Veranstaltungen, aber gegenüber einem anderen Vertragspartner, eben dem Arbeitgeber, und teilweise zu anderen Vertragskonditionen. Wie ein Vertrag über ein Teamtraining aussehen kann, zeigt unsere Mustervorlage.


Seiten: 6
Format: Word
Quelle: Rechtshandbuch für Training, Beratung und Coaching

eDoc kostenfrei für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben