Trainingsverträge: Beendigung des Vertragsverhältnisses

Mit der vollständigen beiderseitigen Erfüllung der im Vertrag übernommenen Verpflichtungen endet das Vertragsverhältnis - auch bei Trainingsverträgen. Die Beteiligten sind dann nicht mehr vertraglich aneinander gebunden. Allerdings bedeutet das nicht, dass sie überhaupt nichts mehr miteinander zu tun hätten. Zum einen sind die gesetzlichen Gewährleistungspflichten zu beachten. Zum anderen gibt es eine Pflicht zur gegenseitigen Rücksichtnahme, die zu jedem Vertragsverhältnis gehört und die auch nach dessen Beendigung bestehen bleibt.


Seiten: 26
Erscheinungsjahr: 2018
Format: PDF
Quelle: Rechtshandbuch für Training, Beratung und Coaching

eDoc kostenfrei für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben