Kurzer Vertrag über ein Auftragsseminar

Wenn ein Trainer einen Vertrag mit einem Veranstalter abschließt, der das Training entweder offen ausschreibt oder einem Arbeitgeber anbietet, verpflichtet sich der Trainer gegenüber seinem Auftraggeber, Trainingsleistungen für Dritte (die Teilnehmer) zu erbringen, die zwar von seinen Leistungen profitieren sollen, aber nicht Vertragspartner des Trainers sind.


Seiten: 2
Format: Word
Quelle: Rechtshandbuch für Training, Beratung und Coaching

eDoc kostenfrei für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben