Dossier: Selbstentwicklung für Weiterbildungsprofis

Den meisten Trainerinnen, Beratern und Coachs ist es nicht nur ein Anliegen, Coachees und Klientinnen bei deren Entwicklung zu begleiten. Auch das eigene Wachstum liegt ihnen am Herzen. Doch wo liegen für Weiterbildungsprofis die wichtigsten Hebel, um ihr volles Potenzial auszuschöpfen? Wie können sie eine persönliche Transformation einleiten? Anregungen und Denkanstöße liefert das Dossier.

Veröffentlicht am 30.11.2020

eDoc kostenfrei für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden

Folgende Beiträge erwarten Sie:
  • Selbstmanagement für Solopreneure: Der Pfad zur inneren Entwicklung
    von Monika Birkner
    Manchmal geht es nicht darum, möglichst voll ausgelastet und überall präsent zu sein – manchmal hat die innere Entwicklung Vorrang. Solche Zeiten sind besonders für Solopreneure wichtig, denn ein eigenes Unternehmen zu führen, ist immer auch eine persönliche Transformation. Monika Birkner erklärt, wie Trainer aus diesen Zeiten das Beste für sich herausholen.

  • Vom konstruktiven Umgang mit Tools: Damit nicht der Hammer den Nagel sucht
    von Hans-Georg Huber
    Trainer und Coachs lieben Tools. Sie erleichtern ihnen die Arbeit und dienen oft auch als Nachweis von Professionalität. Doch Vorsicht: Nicht jedes Tool passt zu jedem Auftrag! Und schon gar nicht zu jedem Menschen. Daran kann man sich selbst nicht oft genug erinnern, meint Hans-Georg Huber.

  • Studie zur Zufriedenheit von Beratungsprofis: Freiheit und Stabilität
    von Miriam Wagner
    Was sind für Beratungsprofis die wichtigsten Hebel, mit denen sie ihr volles Potenzial in Sachen Erfolg, Gesundheit und Glück entfalten können? Dieser Frage widmet sich eine Studie aus dem Verlag managerSeminare. Das Ergebnis: Die Basis für erfüllende Arbeit ist da, aber es hapert noch am Unternehmertum.

  • Führungskräfteentwicklung: Coaching besser machen
    von Harald Korsten
    Beratung mit Psychoeinschlag, Best-Practice-Sammlung oder doch bloß Schaumschlägerei: Was ist denn nun Coaching eigentlich? Die Verwirrung in Unternehmen und auch in der Weiterbildungsbranche ist groß. Der Trainer Harald Korsten plädiert für bessere Ausbildungen, eine klarere Abgrenzung und mehr Transparenz aufseiten der Coachs.

  • Persönlichkeitsentwicklung: Charakterbildung für Coachs
    von Urs R. Bärtschi
    Ein erfolgreicher Coach ist einer, der bereits dort ist, wohin seine Kunden wollen, meint Urs R. Bärtschi. Er – oder sie – ist den eigenen Kunden also einen Schritt voraus. Wie sich Beratungsprofis diesen Vorsprung erarbeiten können, erklärt der Schweizer Coach in neun Impulsen.

  • Coaching und Vertrieb: Eine schwierige Beziehung
    von Karsten Drath
    Wie gewinnen Coachs eigentlich ihre Klienten? Wie füllen Beraterinnen ihre Auftragsbücher? Nun, das kommt darauf an. Karsten Drath hat verschiedene Persönlichkeiten und ihre Strategien kennengelernt. Er unterscheidet vier Typen – allen gemeinsam ist ihre grundsätzliche Abneigung gegen Akquise.

  • Trainingsspitze: Mensch statt Tooligan
    von Horst Lempart
    Manche Coachs sammeln ständig neue Strategien und Ansätze, um ihren Werkzeugkoffer zu füllen. Dabei kommt nicht selten ein Tooligan heraus – jemand, der als Mensch zwischen seinen vielen beeindruckenden Methoden gar nicht mehr sichtbar ist, wie der Coach Horst Lempart kritisiert.

  • Beraterfragen: Coaching – ein Kinderspiel?
    von Urs R. Bärtschi
    Coaching ist im Grunde kinderleicht, meint Urs R. Bärtschi. Man muss nur die richtigen Fragen stellen. Dummerweise fällt uns das sehr schwer. Warum wir uns hier ein Beispiel an Kindern nehmen und wonach Coachs konkret fragen sollten, erklärt der Schweizer Coachausbilder.


Veröffentlicht am 30.11.2020
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben