Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Next Level fürs Trainingsbusiness

Next Level fürs Trainingsbusiness

Der Weiterbildungsmarkt wird immer größer, die Konkurrenz nimmt stetig zu. Trainerinnen, Berater und Coachs müssen sich daher professioneller positionieren, um sich zu behaupten. Doch wie gelingt es, das eigene Trainings-Business auf die nächste Stufe zu hieven? Das Dossier fasst zusammen, was Weiterbildungsprofis heute über Positionierung und Verkauf wissen müssen.

Preis: 19,80 EUR
eDoc kaufen
Kostenfrei
für Abonnenten von Training aktuell


Folgende Beiträge erwarten Sie:

  • Positionierung für Trainer: So geht Premium
    von Giso Weyand
    Um zukünftig erfolgreich zu sein, müssen sich Trainer, Berater und Coachs anders vermarkten, meint Giso Weyand. Denn der Markt verändert sich. Insbesondere wird er immer größer und transparenter. Deshalb müssen sich Anbieter klarer positionieren – am besten als Premium-Marke. Wie das gelingt, erklärt der Berater-Berater.

  • Trainingsbusiness: Honorare auf die nächste Stufe heben
    von Giso Weyand
    Training und Beratung ist in der Regel ein Tausch von Zeit gegen Geld. Das sollte sich dringend ändern, meint Giso Weyand. Wie sich das Beratungs- und Trainingsgeschäft durch die Abkehr von Zeithonoraren auf die nächste Stufe heben lässt, erklärt der Berater-Berater.

  • Positionierung für Selbstständige: Marketing per Meinung
    von Giso Weyand
    Warum kennt den Kollegen eigentlich jeder? Die Frage ist alt – doch die Antwort ist nicht mehr die gleiche wie vor zehn Jahren. Heute reicht es nicht mehr, ein paar Bücher zu schreiben und regelmäßig auf Bühnen zu stehen. Es braucht Meinungsführerschaft, meint Giso Weyand – und erklärt, wie man die erlangt.

  • Selbstmarketing: So geht Positionierung heute
    von Kerstin Boll
    Woran erkenne ich eigentlich, dass eine Positionierungsberatung gelungen ist? Eine gute Frage, die öfter gestellt werden sollte, findet Marketingexpertin Kerstin Boll. Denn obwohl das Ergebnis einer Beratung generell schwer zu greifen ist, geben einige zeitgemäße Kriterien recht gute Hinweise.

  • Einzeln selbstständig: Endlich richtig frei!
    von Giso Weyand
    Der Begriff sagt es bereits: Wer versucht, sich als „Einzelkämpfer“ am Trainings- und Beratungsmarkt zu behaupten, kämpft. Um Aufträge oder ausreichend freie Zeit, um Augenhöhe zur Kundenseite und den großen Beratungshäusern, um Honorare oder die Stundenabrechnung. Giso Weyand kennt ein paar Auswege aus dieser Kampfzone.

  • Coaching und Vertrieb: Eine schwierige Beziehung
    von Karsten Drath
    Wie gewinnen Coachs eigentlich ihre Klienten? Wie füllen Beraterinnen ihre Auftragsbücher? Nun, das kommt darauf an. Karsten Drath hat verschiedene Persönlichkeiten und ihre Strategien kennengelernt. Er unterscheidet vier Typen – allen gemeinsam ist ihre grundsätzliche Abneigung gegen Akquise.

  • High Price Coaching: Vom Mut, mehr zu verlangen
    von Sonja Kreye
    Es klingt verlockend: Coaching-Pakete zu einem höheren Preis zu verkaufen, verspricht Beratungsprofis eine solidere wirtschaftliche Basis – und das ohne den eigenen Aufwand maßgeblich steigern zu müssen. Aber wie soll das gehen? Und für wen kommt das überhaupt infrage? Antworten hat Marken-Expertin Sonja Kreye.

  • Positionierungsberatung: Lieber nicht aus der Tüte
    von Sascha Theobald
    Viele Marketingberatungen versprechen die schnelle Positionierung nach Erfolgsrezept: Wahlweise reichen Selbstlernkurse, E-Books oder andere Patentlösungen. Sascha Theobald erklärt, warum Trainings- und Beratungsprofis die verlockenden Versprechen kritisch hinterfragen sollten – und welche sechs Zutaten eine gute Positionierung wirklich braucht.

Veröffentlicht am 03.02.2020


ANZEIGE

Suche im Archiv


© 1996-2020, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.

Akzeptieren Nicht akzeptieren