Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Web 2.0 für Trainer

Web 2.0 für Trainer

Das Dossier von managerSeminare beschäftigt sich mit dem Thema 'Web 2.0 für Trainer'. Hier erfahren Sie mehr über das Bloggen, kostenlose Instant Messenger für die Businesswelt, die Erstellung von Podcasts, das Nutzen der Online-Netzwerke, Bookmarks sowie einen Blick in das Thema Web 3.0.

Preis: 19,80 EUR
eDoc kaufen
Kostenfrei
für Abonnenten von managerSeminare

Folgende Beiträge von Marco Ripanti erwarten Sie:

  • Ich blogge, also bin ich…?
    Sie sind nicht als Netkids geboren, doch als absolute Digital Immigrants sollten Weiterbildner nun auch nicht durch die Welt gehen. Ein Update in Sachen Internet & Co. gibt es daher an dieser Stelle von Web 2.0-Fan Marco Ripanti. Der erste Teil der Serie führt ins Bloggen ein.

  • Kommunikation mit IM
    Sie heißen Skype, ICQ, AIM und Jabber und stehen für die neue Generation in Sachen Kommunikation mit Hilfe des Internets: die Instant Messenger. Wie die kostenlosen Tools auch in der Businesswelt genutzt werden können, erläutert der zweite Teil der Serie.

  • Der Podcast als PR-Instrument
    Podcasts sind für Trainer ein ideales PR-Instrument: Vergleichsweise einfach und kostengünstig können Trainer ihre Seminarinhalte verbreiten und damit Aufmerksamkeit erlangen. Wie die Audiodateien erstellt werden, beschreibt der dritte Teil unserer Serie „Digital Update“ von Internetdienstleister Marco Ripanti.

  • Networking goes 2.0
    Professionelles Networking gibt es in der Human-Resources-Szene nicht erst seit Web 2.0. Doch die Online-Netzwerke haben den Aufbau von Social Communities im Business stark beflügelt. Zeit- und ortsunabhängig können Kontakte geknüpft und Geschäfte angebahnt werden. Vorausgesetzt: Trainer wissen, wie sie die Online-Plattformen für sich nutzen. Tipps von Internetdienstleister Marco Ripanti in diesem Teil der Serie „Digital Update“.

  • Bookmarks für Trainer
    Web 2.0 bietet viele Möglichkeiten für Trainer: Manche Tools können der Ansprache neuer Kundengruppen dienen, andere wiederum erleichtern den Alltag des Trainers. Um Letztere geht es in diesem Teil der Serie. Internet-Dienstleister Marco Ripanti erläutert fünf praktikable Web 2.0-Tools.

  • Ein Blick in die Welt des Web 3.0
    Nach Web 2.0 kommt Web 3.0. Das scheint ein Naturgesetz zu sein. In der Software-Entwicklung zeigt die höhere Zahl vor dem Punkt stets an, dass man es mit einer grundlegend überarbeiteten Version zu tun hat. Stimmt das auch fürs Web? Internet-Dienstleister Marco Ripanti mit einem Ein- und Ausblick.

Veröffentlicht am 23.08.2007

ANZEIGE
  
drucken versenden

RSS-Feed bookmark

ANZEIGE

Suche im Archiv

Weitere Informationen zum Thema


© 1996-2017, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier