Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Ungewöhnliche Seminar-Settings III

Ungewöhnliche Seminar-Settings III

Wer Frontalunterricht in klassenraumähnlichen Seminarräumen scheut und auf der Suche nach lebendigen Ideen für seine Trainings ist, wird in unserem Dossier zum Thema ungewöhnliche Seminar-Settings fündig. In Teil 3 berichten wir über boxende Manager, besinnliche Pilgertouren, Märchenmetaphern, Comedy-Consulting, Business-Yoga, theatralisches Training - und gehen zur Förderung von Team- und Führungsfähigkeit auf Verbrecherjagd...

Preis: 19,80 EUR
eDoc kaufen
Kostenfrei
für Abonnenten von managerSeminare


Folgende Beiträge erwarten Sie:

  • Kampfsport-Seminare: Linker Haken für die Karriere
    von Andrea Bittelmeyer
    Wer sich im Zweikampf übt, baut nicht nur Adrenalin ab und Muskeln auf, er trainiert auch Konzentrationsfähigkeit, Mut und Disziplin. Von diesen positiven Nebenwirkungen des Kampfsports können auch Führungskräfte profitieren - und zwar ohne gleich zum Hobbyboxer werden zu müssen. Crash-Kurse in Boxen, Taekwondo oder Aikido versprechen Impulse für den beruflichen Erfolg.

  • Manager auf christlichen Pfaden: Besinnung fürs Business
    von Sylvia Jumpertz
    Was bringt Manager dazu, sich in klösterlicher Abgeschiedenheit Schweigegeboten zu unterwerfen? Warum laufen sich Führungskräfte die Füße auf alten Pilgerpfaden wund? Und was haben Management-Coachs in Mönchskutte und Priestersoutane ihren weltlichen Kollegen voraus? managerSeminare hat ergründet, was Retreats mit christlichem Akzent für Führungskräfte so faszinierend macht.

  • Metaphern fürs Training: Märchenhaftes Management
    von Rolf Wunderer
    Inwiefern verkörpert Hans im Glück eine moderne Spielart des Homo oeconomicus? Warum können sich Führungskräfte an Aschenputtel ein Beispiel nehmen? Und was macht den gestiefelten Kater zum idealen Mitarbeiter? Rolf Wunderer betrachtet die Märchen der Gebrüder Grimm aus neuem Blickwinkel und deckt dabei erstaunliche Parallelen von Management- und Märchenwelt auf.

  • Seminar-Reportage: Manager auf Verbrecherjagd
    von Andrea Bittelmeyer
    Mit Helm, Schutzanzug und Pistole: Bei einem neuen Management-Training schleichen Führungskräfte durch dunkle Kellerräume und verlassene Lagerhallen und spüren 'flüchtige Verbrecher' auf. Das hebt nicht nur Puls und Adrenalinspiegel, sondern soll auch Team- und Führungsqualitäten fördern. managerSeminare war dabei.

  • Comedy-Consulting: Lernen durch Lachen
    von Andrea Bittelmeyer
    'Wo gelacht wird, wird nichts gelernt' - so ein gängiges Vorurteil in der Wirtschaft. Dass oft sogar das Gegenteil der Fall ist, belegen immer mehr Comedy-Berater und Theatergruppen: Sie setzen Humor als effektives Beratungs-, Trainings- und Führungsinstrument ein. Er hilft in schwierigen Situationen, Blockaden aufzulösen, macht das Lernen leichter und ist in Zeiten flacher Hierarchien Schmierstoff guter Führung. Aber einfach nur witzig sein reicht nicht: Der Ulk muss schon zum Unternehmen passen.

  • Business-Yoga: Manager auf der Matte
    von Andrea Bittelmeyer
    Yoga galt ehemals als kuriose Freizeitbeschäftigung esoterisch angehauchter Damen. Nun jedoch ist das altindische Training von Körper und Geist in der Business-Welt angekommen. Sogar männliche Manager erwärmen sich zunehmend für Sonnengruß und Co. managerSeminare hat nachgefragt, welche Erfahrungen Firmen und Führungskräfte mit Yoga machen.

  • Doug Stevenson im Interview: Die Methode Storytheatre
    Das Interview führte Sylvia Jumpertz.
    'Theatralisches Storytelling' - so heißt das Mittel gegen langweilige Trainings und Präsentationen. In persona heißt die Adrenalinspritze Doug Stevenson. Im September 2007 konnte man den US-Amerikaner gleich zweimal in Deutschland erleben: erst auf der Convention der German Speakers Association in München, danach auf der Messe Zukunft Personal in Köln. managerSeminare traf den Storyteller. Im Interview erläutert er seinen Ansatz StoryTheatre.

  • Weiterbildung in Second Life: Lernen mit dem zweiten Ich
    von Constantin Gillies
    Immer mehr Menschen führen ein Parallel-Leben mit Zweit-Identität: als Avatar, als künstliche Figur, in der virtuellen Realität von Second Life. In der Online-Welt wird gekauft, gefeiert, gedated - und neuerdings auch gelernt. Wo aber liegen die Vor- und Nachteile gegenüber herkömmlichen Formen des E-Learnings?

  • Theater-Elemente im Training: Vorhang auf - Spot an!
    von Amelie Funcke und Maria Havermann-Feye
    Theater im Training ist alles andere als Theater. Gezielt entwickelte Bühnensequenzen, improvisierte Szenen und kleine Darstellungsaufgaben sorgen für lebendiges Lernen und nachhaltige Seminarerfahrungen. Das zumindest betonen die Theater-Macher unter den Trainern. Fünf praktische Beispiele zeigen, welche Theaterformen sich für welchen Trainingsanlass eignen.

Veröffentlicht am 21.09.2009

drucken versenden

RSS-Feed bookmark

ANZEIGE

Suche im Archiv


© 1996-2017, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier