Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Selbstcoaching

Selbstcoaching

Die Arbeit an sich selbst war schon immer eine Voraussetzung für gute Führung. In unserer VUKA-Welt ist die Fähigkeit zur Selbstreflexion und zum Selbstcoaching erst recht wichtig. Schließlich funktioniert Altbewährtes nicht mehr, bislang geübte Praxis stößt an ihre Grenzen, Entscheidungen sind in ihrer Wirkung restlos unvorhersehbar. Wie Führungskräfte verinnerlichte, aber nicht mehr hilfreiche Glaubenssätze loswerden, mit Unsicherheiten umgehen lernen und selbst auf unwägbaren Terrain handlungsfähig bleiben.

Preis: 19,80 EUR
eDoc kaufen
Kostenfrei
für Abonnenten von managerSeminare


Folgende Beiträge erwarten Sie:

  • Hemmende Glaubenssätze: Was spukt da rum?
    Ob Angsthasen mit hängenden Ohren oder Sklaventreiber mit ständig erhobenem Zeigefinger: Wir alle bergen in unserem Kopf ein Kaleidoskop kurioser Weggefährten – unsere Hirngespenster. Hirngespenster sind hemmende Glaubenssätze, die uns blockieren und hinter unsere Möglichkeiten zurückfallen lassen. Nicole Truchseß mit einem Abwehrprogramm gegen die lästigen Kopfkobolde.

  • Selbstcoaching bei Problemen: Raus aus der Trance!
    Führungskräfte werden häufig mit Problemen konfrontiert. Mal lassen sich diese leicht aus der Welt schaffen, mal erweisen sie sich als hartnäckiger. Doch was passiert, wenn die Gedanken plötzlich nur noch um das Problem und nicht um dessen Lösung kreisen? Selbstcoachingtechniken helfen, sich aus dieser Problemtrance zu befreien und wieder handlungsfähig zu werden.

  • Kollaborationskompetenz Selbstliebe: Hab dich lieb!
    Selbstliebe – das klingt nach Egoismus und Ellbogenmentalität. Dabei kann jemand, der sich selbst nicht mag, nur schwer mit anderen kooperieren, ein großes Ganzes konstruktiv mitgestalten, seine Meinung einbringen. In der Arbeitswelt 4.0 wird Selbstliebe somit zu einem entscheidenden Faktor für gute Zusammenarbeit. Doch viele Menschen tun sich schwer damit, sich ihren Mangel daran überhaupt einzugestehen.

  • Entscheidungsmodell Voice Dialogue: Schau mal, wer da spricht
    Führungskräfte befinden sich oft in schwierigen Entscheidungssituationen, bei denen sie sich innerlich hin- und hergerissen fühlen zwischen verschiedenen Werten und Zielen. Der Ansatz Voice Dialogue hilft, mit widerstreitenden inneren Stimmen in eine Art Coachingdialog zu treten – und auf diese Weise eine Entscheidung zu treffen, die alle inneren Anteile zufriedenstellt.

  • Anleitung zum Self-Empowerment: Führung fängt innen an
    Die ständige Arbeit an sich selbst war schon immer eine wichtige Voraussetzung für gute Führung. In Zeiten von Agilität und Selbstorganisation ist sie unverzichtbar. Denn von Führungskräften wird erwartet, dass sie ihren Mitarbeitern Orientierung und Unterstützung auf unwägbarem Terrain bieten. Dafür aber müssen sie erst einmal wissen, wo sie selbst stehen.

  • Resilienz für die Arbeitswelt 4.0: Stabil im instabilen Umfeld
    In der von Unsicherheiten geprägten Arbeitswelt tritt eine Ressource als entscheidend für die Gesundheit von Führungskräften, Mitarbeitern und Teams in den Vordergrund: Resilienz. An welchen Einstellungen und an welchem Verhalten zeigt sich die persönliche Widerstandskraft? Und wie kann der Einzelne die Schlüsselfaktoren der Resilienz trainieren?

  • Focusing: Im Gespräch mit der Intuition
    Machen oder nicht machen? Mit Handlungsentscheidungen tun sich Teams oft schwer. Hauptgrund: Es wird so lange über die strittigen Punkte diskutiert, bis es kaum noch um die Sache, sondern vor allem ums Rechthaben geht. Die Methode des Fahnens setzt andersherum an – am Konsens. Davon ausgehend wird Schritt für Schritt eine gemeinsame Entscheidung erarbeitet.

  • Trendmethode Sebstcoaching: Gespräch mit dem inneren Du
    Nichts ist mehr sicher im Business. Was heute entschieden wird, ist morgen vielleicht schon falsch. Oder es hat unabsehbare Nebenwirkungen. Viele Führungskräfte verunsichert das so sehr, dass sie in ihrer Entscheidungsfähigkeit blockiert sind. Doch es gibt Strategien, die helfen, auch beim Entscheiden auf ungewissem Terrain die Nerven zu behalten.


Veröffentlicht am 24.08.2018


ANZEIGE

Suche im Archiv


© 1996-2018, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier