Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Personalvorstände im Interview, Teil 1

Personalvorstände im Interview, Teil 1

Die Agenda von Personalabteilungen ist anspruchsvoll: Die Leistung von Wissensarbeitern muss gesteigert werden. Weltweit müssen qualifizierte Mitarbeiter gewonnen und entwickelt werden. Darüber hinaus gilt es, den eigenen Wertschöpfungsbeitrag zu belegen. Diese Herausforderungen nimmt managerSeminare zum Anlass, mit führenden Personalvorständen Tacheles zu reden.

Preis: 19,80 EUR
eDoc kaufen
Kostenfrei
für Abonnenten von managerSeminare


Folgende Interviews - geführt von Axel Gloger - erwarten Sie:

  • 'Das Personalwesen braucht mehr Härte'
    Thomas Sattelberger, Continental AG

    Alle Mitarbeiter sind Wissensarbeiter, sagt Thomas Sattelberger, der Personalvorstand der Continental AG. Im Interview mit Axel Gloger erklärt er, warum Personaler nicht zwischen White- und Blue-Collar-Work unterscheiden sollten, warum HR-Akteure das Denken in Kosten und Wertschöpfung nicht auf den Finanzbereich abschieben dürfen und warum wir uns vom sozialwissenschaftlich verklärten Bild des Personalwesens verabschieden müssen.

  • 'Die Mehrzahl der Mitarbeiter überschätzt das eigene Können'
    Dr. Tessen von Heydebreck, Deutsche Bank

    'Die Mehrzahl der Mitarbeiter unterschätzt den Bedarf, an sich zu arbeiten', sagt Dr. Tessen von Heydebreck, Personalvorstand der Deutschen Bank. Das Geldinstitut hat deshalb ein Employability-Programm für die Mitarbeiter aufgelegt. Doch der Erhalt der Beschäftigungsfähigkeit der Mitarbeiter ist nur eine Herausforderung für das HR-Ressort.

  • 'Die Effizienz der HR-Ressorts muss gesteigert werden'
    Margret Suckale, Bahn AG

    Das Personalressort der Bahn AG hat wichtige Zukunftsaufgaben auf der Agenda: Lebenslanges Lernen für praktisch alle Mitarbeiter. Die Förderung von Gesundheit und Motivation. Überdies eine Employability-Offensive: Niemand soll den Arbeitsplatz verlieren, weil seine Aufgabe wegfällt. Wie die Deutsche Bahn AG diese Herausforderungen angeht, erläutert Margret Suckale, Personalvorstand des Konzerns.

  • 'Die Personalabteilung ist der zentrale Wertegenerator'
    Michael Schmidt, Deutsche BP AG

    Das Personalressort steht vor einer Fülle neuer Aufgaben: Mitarbeiter über Weiterbildung für ein längeres Berufsleben qualifizieren, Leistungen der HR-Manager intern publik machen und das Unternehmen auf die zweite Runde des War for Talent vorbereiten. Über diese und weitere Punkte der zukünftigen Agenda sprach Michael Schmidt, Personalvorstand der Deutschen BP AG, mit Axel Gloger.

  • Demografiewandel als Chance
    Walter Scheurle, Deutsche Post AG

    Er trat vor vier Jahrzehnten in den Dienst der Post ein - als Briefträger beim Postamt Schwäbisch Gmünd. Die Rede ist von Walter Scheurle, dem heutigen Personalvorstand der Deutsche Post AG. managerSeminare-Autor Axel Gloger traf den 55-Jährigen zum Gespräch über die Herausforderungen der HR-Arbeit für 520.000 Mitarbeiter weltweit.

  • Der HR-Manager als Wertsteigerer
    Zygmunt Mierdorf, Metro AG

    Lust auf Leistung machen, Mitarbeiter auf längere Berufswege vorbereiten, Ältere zum Lernen ermutigen, die digitale Lernrevolution nutzen, Weiterbildungsinhalte neu verpacken, das Employer-Marketing stärken... Über diese und weitere Themen zur Zukunft der HR-Arbeit sprach Axel Gloger mit Zygmunt Mierdorf, Personalvorstand der Metro AG.

  • 'Weiterbildung ist auch ein Bindeglied'
    Stefan Lauer, Lufthansa AG

    Ein Talentmanagement, das Ehemalige ebenso berücksichtigt wie junge Bewerber. Eine Business-School, die neben Weiterbildung auf die Vernetzung von Managern als Mehrwert setzt... Das HR-Management der Lufthansa AG ist in vielerlei Hinsicht vorbildlich. Lufthansa-Personalvorstand Stefan Lauer über aktuelle und zukünftige HR-Herausforderungen.


Veröffentlicht am 22.09.2008

ANZEIGE
  
drucken versenden

RSS-Feed bookmark

ANZEIGE

Suche im Archiv


© 1996-2017, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier