Mitarbeiterführung

Führung ist ein Job, bei dem man nie ausgelernt hat. Denn die Menschen – die, die geführt werden, genauso wie die, die führen – entwickeln sich weiter und die Bedingungen, unter denen Führung stattfindet, verändern sich kontinuierlich. Was sind derzeit die größten Führungsherausforderungen und wie lassen sich diese meistern? Mit vielen Tools und Praxistipps.

Veröffentlicht am 21.09.2017

eDoc kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden

Folgende Beiträge erwarten Sie:

Ein unmöglicher Spagat?

Die Führungskraft als Coach

Das Konzept der Führungskraft als Coach enthält ein mächtiges Versprechen: Es erhebt die Führungskraft auf die Ebene eines Sparringspartners des Mitarbeiters. Doch der Ansatz hat Grenzen. Führungskräfte können zwar von Techniken und Einstellungen aus dem Coaching profitieren. Doch echte Coachs sein, können sie nicht.

Schau dahinter!

Introvertierte Mitarbeiter führen

Vielen Führungskräften ist heute bewusst: Sie müssen introvertierte Mitarbeiter anders führen als deren extravertierte Pendants. Eine stereotype Brille hilft dabei aber nicht weiter. Im Gegenteil. Was es braucht, ist ein möglichst vor­urteilsfreier Blick auf die Introvertierten.

Knifflige Konstellation

Jung führt Alt

Aufgrund des demografischen Wandels ist die Konstellation Jung führt Alt längst keine Seltenheit mehr. Trotzdem stellt sie besonders junge Führungskräfte häufig vor eine Herausforderung. Denn wie führt man einen Mitarbeiter, der unter Umständen so alt ist wie der eigene Vater oder die eigene Mutter?

Soll ich mitspielen?

Operativ mitarbeitende Führungskräfte

Der Chef als ­Trainer und Spieler zugleich? Diese Vermischung der Zuständigkeiten ist in vielen Unternehmen üblich. Für die Führungskraft ist sie fordernd – und gefährlich. Wie die Rollenvermischung gelingt und was zu tun ist, wenn das ­Operative die eigentlichen Führungsaufgaben zu verdrängen droht.

Hoppla, jetzt komm’ ich

Extravertierte führen

Extravertierte Mitarbeiter sind der Traum vieler Führungskräfte. Und gleichzeitig deren Alptraum. Denn diese Mitarbeiter sind oft sehr initiativ, mutig und engagiert, aber sie neigen auch dazu, andere mit ihrer lauten vorpreschenden Art zu überrollen. Wie man Extravertierte so führt, dass ihre guten Seiten zu Geltung kommen.

Wenn Mitarbeiter Flügel bekommen

Führungsprinzip Freiheit

Selbstverantwortung der Mitarbeiter, Eigeninitiative, Entscheidungsfreiheit: All das macht moderne Führung aus – wird jedoch kaum praktiziert. Stattdessen gibt es Vorgaben oder Absprachen über alles, was den Wechsel einer Glühbirne überschreitet. Wie gelingt es umzudenken? So, dass Führung und Zusammenarbeit im Zeichen der Freiheit stehen? Unternehmer Carsten K. Rath berichtet von zentralen Erlebnissen und Erkenntnissen.

Strategien für die Topthemen

Führungsinstrument Gespräch

Im Hype um die Demokratisierung und Digitalisierung der Arbeitswelt wird schnell vergessen: Das Kernelement guter Führung ändert sich nicht – es bleibt der persönliche Dialog mit dem Mitarbeiter. Fünf Gesprächsanlässe sind Evergreens, mit denen jede Führungskraft umgehen können muss. Andreas Buhr zeigt die wirksamen Strategien für diese Big Five.

Gesunde Gespräche

Gefährdete Mitarbeiter führen

Der Umgang mit psychisch angeschlagenen Mitarbeitern verunsichert viele Führungskräfte. Allerdings: Nichtstun ist keine Lösung. Ein neues Modell liefert ein Gesprächsgerüst und Handlungsstrategien, die Managern das Tun im Gefährdungsfall erleichtern.

Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben