Dossier: Mindset verändern

Um in der neuen Arbeitswelt bestehen zu können, benötigen Unternehmen nicht nur neue Tools und Methoden, sondern auch neues Denken. Das lässt sich zwar nicht verordnen, dafür aber ganz gut kultivieren. Unter welchen Bedingungen sich ein agiles und lernorientiertes Mindset am besten entwickelt und wie der kollektive Mindshift angeregt und gefördert werden kann.

Veröffentlicht am 9.12.2021

eDoc kostenfrei für Mitglieder von managerSeminare
Downloaden

Folgende Beiträge erwarten Sie:

Erweiterung des Growth-Modells

Mehr Mindset

Lernfähige Unternehmen brauchen lernfähige Mitarbeitende. Daher wird das Konzept des Growth Mindset der Psychologin Carol Dweck derzeit gehypt. Demnach sind Menschen vor allem lern- und leistungsfähig, wenn sie von ihrer eigenen Entwicklungsfähigkeit überzeugt sind, sich also in einem Growth statt einem Fixed Mindset bewegen. Doch das Konzept ist zu eng gedacht, meinen die Leadershiptrainer Dorette Lochner und Georg Berkel – und schlagen eine Erweiterung vor.

Agiles Denken

Balancieren lernen

Wenn Informationen immer häufiger mangelhaft und Zusammenhänge nicht mehr eindeutig sind, stößt die rationale Business-Denke mit ihren Kausalitäten und Kennzahlen immer häufiger an Grenzen. Dann sind wir gefordert, agil zu denken. Wie dies gelingt, warum wir dafür der eigenen Intuition neu vertrauen müssen und weshalb dies vernünftig ist – das lässt sich philosophisch erklären.

Agiles Mindset fördern

Dünger für neues Denken

Wer das eigene Team agilisieren möchte, braucht nicht nur neue Methoden, nötig ist ein neues Denken. Das lässt sich zwar nicht verordnen, es lässt sich jedoch ganz gut kultivieren: Wenn die richtigen Bedingungen geschaffen werden, wächst es quasi von alleine. Das kleine Dreimaldrei für die Aufzucht und Pflege eines agilen Mindsets.

Musterbruch

Verstehen vor Verändern

Die Zeiten ändern sich, doch eine alte Hoffnung hält sich hartnäckig: Man kann und muss das Mindset von Menschen verändern, damit Organisationen zukunftsfähig werden. Dabei wird oft der Ansatz verfolgt, die Veränderung von außen implementieren zu wollen. Doch so funktioniert Verhaltensänderung nicht, sind Stefan Kaduk und Dirk Osmetz überzeugt. Der von ihnen vorgeschlagene Weg geht über den Umweg des Verstehens.

Mindshifting für die neue Arbeitswelt

Tapetenwechsel im Kopf

Die Arbeitswelt verändert sich in rasender Geschwindigkeit, immer mehr Unternehmen setzen auf neue agile und kollaborative Arbeitsformen. Deren Umsetzung scheitert jedoch häufig daran, dass das Mindset mit den Tools nicht mitgehalten hat. Damit das Neue funktionieren kann, müssen zuerst die alten Muster im Kopf abgelöst werden.

Petersberger Trainertage 2019

Auf der Suche nach dem Mindset X.0

Die Arbeitswelt von morgen – ist heute schon da. Aber sind wir mental überhaupt in der Lage, mit ihrer Schnelllebigkeit, Widersprüchlichkeit und Komplexität umzugehen? Welches Mindset brauchen wir dafür? Und was müssen wir lernen? Anfang April 2019 leuchteten die #PTT diese Fragen unter dem Motto 'Mindset X.0. Neues Denken. Neues Lernen' aus.

Neurowissenschaftler Gerhard Roth im Interview

Wie veränderbar ist der Mensch?

Warum ist Veränderung so schwierig? Wie funktioniert sie trotzdem? Und wie kann Weiterbildung und Personalentwicklung Menschen dabei besser unterstützen? Diese Fragen erforscht Gerhard Roth seit mehr als 25 Jahren. Für seine Erkenntnisse wird der Neurowissenschaftler im April mit dem Life Achieve­ment Award der Weiterbildungsbranche ausgezeichnet.

Das agile Mindset

Update im Denken

Kreativ, kooperativ und veränderungsbereit – so wünschen sich Unternehmen ihre Mitarbeiter heute. Doch viele Mitarbeiter – und Führungskräfte – sind eher daran gewöhnt, vorgegebenen Wegen zu folgen als Neues zu ersinnen. Woran es ihnen fehlt, ist ein agiles Mindset, sagt Managementberaterin Svenja Hofert. Doch lässt sich solch ein dynamischer, flexibler Denkmodus überhaupt entwickeln? Hofert hat Vorschläge.

Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben