Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Management-Vordenker, Teil 5

Management-Vordenker, Teil 5

Seit Oktober 2004 berichtet das Weiterbildungsmagazin managerSeminare regelmäßig über die wichtigsten Management-Vordenker unserer Zeit: Wer sind sie? Was für Ideen haben sie? Welche Bedeutung haben sie für Management und Personalentwicklung? - Das fünfte Dossier zur Serie mit sechs Artikeln über Marcus Buckingham, Clayton Christensen, Philip Kotler, Renée Mauborgne, Robert Kaplan - und einer Prognose, wer der Management-Vordenker-Star des 21. Jahrhunderts werden könnte.

Preis: 19,80 EUR
eDoc kaufen
Kostenfrei
für Abonnenten von managerSeminare

Folgende Beiträge (von Prof. Dr. Karlheinz Schwuchow) erwarten Sie:

  • Marcus Buckingham: Die Stärken stärken
    Als Kind stotterte er und traute sich nicht, vor Publikum zu sprechen - heute füllt Marcus Buckingham Arenen und zeigt durch seine eigene Biografie: Nimm deine Schwächen nicht wichtig, konzentriere dich auf deine Stärken. Auch Unternehmen fahren mit dieser Fokussierung gut, meint der Management-Vordenker und hat daraus den stärkenbasierten Managementansatz entwickelt.

  • Clayton Christensen: Der Innovationsexperte
    Die größten Erfindungen kommen von verschrobenen Tüflern, studentischen Visionären oder aus heruntergekommenen Garagen - aber nur selten aus den verglasten Hochglanzbüros der marktführenden Unternehmen. Warum ist das so?, fragt sich der Harvard-Professor Clayton Christensen. Eine Antwort: Produktionsketten und Ressourcenallokation bremsen die Innovationskraft.

  • Philip Kotler: Mister Marketing
    Weihnachtsgeschenke für die A-Kunden und Waschzettel für den Vertrieb - diese Aufgaben vieler Marketingspezialisten sind nach Philip Kotler der Profession unwürdig. Der Management-Vordenker revolutioniert das Berufsbild, indem er aufzeigt, dass Marketing zur zentralen Funktion im Unternehmen werden muss.

  • Renée Mauborgne: Die Entdeckerin des blauen Ozeans
    In neuen Gewässern schwimmen und Märkte schaffen, wo es keine Konkurrenz gibt - mit diesem Bild hat Renée Mauborgne ihre Blue-Ocean-Strategie begründet und damit einen Paradigmenwechsel eingeleitet: die Abkehr vom ständigen Wettbewerb. Wer immer nur die Konkurrenz belauert, wird keine neuen Märkte entdecken, so Mauborgnes Credo.

  • Robert Kaplan: Der Vater der Balanced Scorecard
    Er befreit das Rechnungswesen von den Fesseln der Vergangenheit und beeinflusst wie kaum ein anderer Hochschullehrer die aktuelle Unternehmenspraxis. Mit der Prozesskostenrechnung und der Balanced Scorecard prägt Robert Kaplan zwei betriebswirtschaftliche Konzepte, die zum Synonym für Performancemanagement und Unternehmenssteuerung geworden sind.

  • Management-Vordenker: Von Stars und Sternchen
    Die Riege der Management-Vordenker ist groß - und sie wird immer größer. Aber wessen Ideen sind wirklich bahnbrechend? Welcher Klassiker muss in jedes Bücherregal? Und wer könnte zum Shooting Star des 21. Jahrhunderts werden? managerSeminare mit einer Prognose.

Veröffentlicht am 30.05.2011

ANZEIGE
  
drucken versenden

RSS-Feed bookmark

ANZEIGE

Suche im Archiv


© 1996-2017, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier