Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Hirn und Herz im Business

Hirn und Herz im Business

Wie sehr sollte man bei Entscheidungen im Berufsleben auf sein 'Bauchgefühl' achten? Dürfen Manager intuitive Entscheidungen treffen? Was sind die Vor- und Nachteile von Mentaltrainings zur Leistungssteigerung? Und warum spielen Schwingungen und Stimmungen im Betrieb eine so wichtige Rolle für die Mitarbeitermotivation und Produktion? - managerSeminare hat sich auf die Suche nach Antworten zum Thema 'Hirn und Herz im Business' gemacht.

Preis: 19,80 EUR
eDoc kaufen
Kostenfrei
für Abonnenten von managerSeminare


Folgende Beiträge erwarten Sie:

  • Intuition im Management: Wie intelligent ist das Unbewusste?
    von Andrea Bittelmeyer
    Hohe Geschwindigkeit und steigende Komplexität machen intuitive Entscheidungen im Management immer wichtiger. Laut jüngsten psychologischen und neurologischen Erkenntnissen sind sie ökonomischer, schneller und oftmals auch besser als das viel gepriesene bewusste Abwägen. Das bedeutet jedoch nicht das Ende des rationalen Denkens. Es gilt vielmehr, die richtige Kombination aus beidem zu finden.

  • Mentaltraining für Manager: Die Macht des Unterbewussten
    von Andree Martens
    Die Kraft der Gedanken steht hoch im Kurs. Ob zur Leistungssteigerung, zur Umsetzung von Zielen oder zum Stressabbau - immer mehr Trainer und Coachs setzen Mentaltechniken ein. Welche Methoden funktionieren und warum? Und was passiert, wenn wirksame Techniken falsch eingesetzt werden? managerSeminare sprach mit Wissenschaftlern und Praktikern.

  • Neurobiologie für Manager: Wie gehirngerechte Führung funktioniert
    von Prof. Dr. Gerald Hüther
    Gut funktionierende Organisationen gleichen Gehirnen, sagt Gerald Hüther. Sie lernen durch Versuch und Irrtum, sammeln Erfahrungen, entwickeln vernetzte Strukturen und passen sich permanent an sich verändernde Rahmenbedingungen an. All das geschieht laut dem Neurobiologen allerdings nicht automatisch. Ebenso wie das Gehirn trainiert werden muss, damit es nicht einrostet, benötigen Organisationen eine Führung, die dazu einlädt, neue Erfahrungen zu machen.

  • Atmosphärische Intelligenz: Ihr Einfluss aufs Stimmungsbarometer
    von Raimund Schöll
    Dicke Luft, tolles Klima, Eiseskälte: Das Miteinander in Unternehmen ist von Atmosphären geprägt - und die haben's in sich: Die Schwingungen und Stimmungen entscheiden über Produktivität, Kundenzufriedenheit, Arbeitsmotivation. Die Fähigkeit, atmosphärische Schwingungen auszuloten, nennt Raimund Schöll atmosphärische Intelligenz. In managerSeminare erklärt der Berater, wie Atmosphären entstehen und wie man sie beeinflussen kann.

  • Wahrnehmungsfallen: Wie sich Manager täuschen
    von Hanno Beck
    Der Mensch ist zwar vernunftbegabt, verhält sich aber längst nicht immer vernünftig. Selbst der umsichtigste Manager handelt in manchen Punkten konsequent irrational, weil er immer wieder auf die gleichen Wahrnehmungstäuschungen hereinfällt. Doch wer weiß, wann unser Gehirn welche Kapriolen schlägt, kann den Gesetzen des Irrtums ein Schnippchen schlagen.

  • Gefühlsmanagement für den Job: Erfolgreich durch positive Emotionen
    von Christoph Eichhorn
    Positive Gefühle sind nicht nur die Basis für ein ausbalanciertes Leben. Sie fördern auch den beruflichen Erfolg: Wer seine Arbeit gut gelaunt und gerne tut, erledigt sie besser und reagiert gelassener auf Stress. Das Überraschende: Positive Gefühle lassen sich in nahezu jeder Lebenslage willentlich erzeugen. Das hat nichts mit billigen Motivationssprüchen zu tun - aber viel mit Engagement und Disziplin.

  • Hypno-Coaching: Bewusst ins Unbewusste
    von Sylvia Jumpertz
    Viele potenzielle Coaching-Kunden fühlen sich durch die Intransparenz des Beratermarktes verunsichert. Lesen sie dann auch noch etwas von 'hypnotherapeutischen Interventionen' im Leistungskatalog eines Anbieters, ist die Irritation komplett. Doch was viele nicht wissen: Wenn Business-Coaches hypnotische Techniken anwenden, dann hat das wenig mit einlullendem Pendelschwingen, aber umso mehr mit ressourcen- und lösungsorientierter Arbeit zu tun.

  • Schluss mit der Vergesslichkeit: So bleiben Sie mental fit
    von Almut Heyder
    Im Kundengespräch entfällt uns plötzlich das passende Argument. Auf der Konferenz begegnen wir einem Bekannten und kommen partout nicht auf seinen Namen. Und die Verabredung für die Kantine haben wir glatt verschwitzt... Symptome, die jeder kennt, aber keiner hinnehmen muss. Denn es gibt spezielle Erinnerungshilfen und Methoden des Gehirnjoggings, die unsere grauen Zellen auf Trab bringen.

Veröffentlicht am 23.11.2009

ANZEIGE
  
drucken versenden

RSS-Feed bookmark

ANZEIGE

Suche im Archiv


© 1996-2017, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier