Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Gesunde Unternehmen

Gesunde Unternehmen

Burnout ist unaufhaltsam auf dem Vormarsch, immer mehr Unternehmen sind davon betroffen, das Belastungssyndrom hat sich zu einer Volkskrankheit gemausert. Unternehmen können daher die Gefahren psychischer Belastungen am Arbeitsplatz nicht mehr ignorieren. - Unser Dossier 'Gesunde Unternehmen' geht der Frage nach, was bei Burnout hilft bzw. wie Burnout verhindert werden kann, und warum sich betriebliche Gesundheitsförderung und Employee Assistance Programs lohnen.

Preis: 19,80 EUR
eDoc kaufen
Kostenfrei
für Abonnenten von managerSeminare


Folgende Beiträge erwarten Sie:

  • Corporate Health: Patient Unternehmen
    von Nina Peters
    Burnout-Boom, die Rente mit 67 und der demografische Wandel... selten zuvor waren die Themen Prävention und Gesundheit so präsent wie heute. Doch die meisten Firmen realisieren nur langsam, dass sie Verantwortung übernehmen müssen - denn: Leidet die Gesundheit der Mitarbeiter, schadet das dem Unternehmen. managerSeminare mit einem Rezept für den gesunden Betrieb

  • Ulrich Hegerl über das Modewort Burnout: 'Viele Burnout-Erkrankte werden falsch behandelt'
    von Ulrich Hegerl
    Burnout ist zu einem Modewort geworden. Kliniken springen auf den Zug auf und hoffen auf eine Klientel von Managern mit Privatversicherung. Unternehmen führen betriebsinterne Maßnahmen ein, um dem Burnout ihrer Mitarbeiter vorzubeugen. Zwar ist zu begrüßen, dass durch all dies die Sensibilität für die große Bedeutung psychischer Erkrankungen gestiegen ist, meint Professor Dr. Ulrich Hegerl. Aber der Wissenschaftler warnt auch vor dem inflationären Gebrauch des schwammigen Begriffs Burnout.

  • Das Burnout-System: Wenn Unternehmen krank machen
    von Sylvia Lipkowski
    Wer ausbrennt, hat etwas falsch gemacht - diese individuelle Wahrnehmung von Burnout dominiert noch immer die öffentliche Diskussion. Doch die Stimmen, die auch die Unternehmen in die Verantwortung nehmen wollen, mehren sich. managerSeminare hat nach den strukturellen Gründen für Burnout gesucht und gefragt, wie Firmen sie beseitigen können.

  • Burnout-Coaching: Ressourcen reaktivieren
    von Karin von Schumann
    Das Symptom Burnout grassiert, gerade im Management, wo die Arbeitsbelastung oft extrem ist. Um der Gefahr des Ausbrennens entgegenzuwirken, bietet Coaching eine Reihe effektiver Hebel, sagt Karin von Schumann. Richtig angesetzt, sollen diese nicht nur die Ressourcen des Klienten reaktivieren, sondern diesen auch dazu befähigen, das Burnout-Risiko in seinem Unternehmen zu senken.

  • Employee Assistance Programs: Lebenshilfe für Leistungsträger
    von Petra Walther
    Noch vor drei Jahren kannten nur wenige Unternehmen die Dienstleistung, jetzt wächst die Nachfrage stetig: die nach Employee Assistance Programs. Mit externer Mitarbeiterberatung sollen Mitarbeiter bei Alltagssorgen und in persönlichen Krisen unterstützt werden. Dahinter steht die Hoffnung, Leistungseinbußen aufzufangen und Fehltage zu vermeiden.

  • Employee Assistance Programs: Seelsorge für Mitarbeiter
    von Petra Walther
    In den USA und in Großbritannien sind sie längst etabliert, nun wächst der Markt auch hierzulande: Immer mehr Firmen interessieren sich für Employee Assistance Programs (EAP). Die externe Mitarbeiterberatung entlastet Mitarbeiter von Alltagssorgen, persönlichen Krisen und psychischen Problemen. Der Gewinn für die Unternehmen: Leistungseinbußen werden aufgefangen, die Mitarbeiterbindung wird gesteigert.

  • Präsentismus: Eingeschränkt anwesend
    von Miriam Wagner
    Wer zur Arbeit kommt, ist gesund, wer zu Hause bleibt, ist krank - diese simple Gleichung gilt immer weniger. Denn immer mehr Mitarbeiter schleppen sich auch dann ins Büro, wenn sie Rückenschmerzen oder Erkältungen plagen. Warum? Natürlich weil sie Angst haben, den Job zu verlieren, gerade in schwierigen Zeiten. Doch das ist zu kurz gedacht. Präsentismus ist nicht nur ein Krisenthema, sondern hat auch im Aufschwung Konjunktur.

  • Markus Väth über den Umgang mit Burnout: 'Struktureller Burnout ist der blinde Fleck von Unternehmen'
    von Markus Väth
    Burnout und die damit verbundene Arbeitsunfähigkeit ist ein großes Problem für Unternehmen. Doch die Prävention schieben die Firmen gerne auf ihre Mitarbeiter ab. Das bringt nichts, meint Markus Väth. Das Unternehmen muss sich mit seinen eigenen Strukturen auseinandersetzen - denn die tragen wesentlich zur Überlastung bei.

  • Business-Yoga: Manager auf der Matte
    von Andrea Bittelmeyer
    Yoga galt ehemals als kuriose Freizeitbeschäftigung esoterisch angehauchter Damen. Nun jedoch ist das altindische Training von Körper und Geist in der Business-Welt angekommen. Sogar männliche Manager erwärmen sich zunehmend für Sonnengruß und Co. managerSeminare hat nachgefragt, welche Erfahrungen Firmen und Führungskräfte mit Yoga machen.

  • Gesundheitsmanagement: Gegen die Krankmacher im Unternehmen
    von Petra Walther
    Das Thema Gesundheitsförderung ist zwar in aller Munde, bei der Mehrheit der kleinen und mittelständischen Unternehmen aber dennoch nicht auf der Agenda. Zu aufwändig und teuer, lautet das Argument der Firmen. Doch das ist zu kurz gedacht, denn die Unternehmen sind in Zukunft mehr denn je auf gesunde und leistungsfähige Mitarbeiter angewiesen.

Veröffentlicht am 22.10.2012

ANZEIGE
  
drucken versenden

RSS-Feed bookmark

ANZEIGE

Suche im Archiv


© 1996-2017, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier