Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Führungsinstrumente

Führungsinstrumente

Sind Jahresgespräche noch ein zeitgemäßes Führungsinstrument? Ja, wenn sie 'gesund' geführt werden. Wie Sie 'gesunde Gespräche' führen, können Sie in unserem Dossier zum Thema Führungsinstrumente lesen. Außerdem erklären wir, wie Sie Storytelling, Holacracy oder Nudging erfolgreich zur Führung Ihrer Mitarbeiter einsetzen können und was Sie bei der Führung von kreativen Mitarbeitern und von unliebsamen Mitarbeitern beachten sollten.

Preis: 19,80 EUR
eDoc kaufen
Kostenfrei
für Abonnenten von managerSeminare


Folgende Beiträge erwarten Sie:

  • Das jährliche Mitarbeitergespräch: Ausgeredet!
    von Armin Trost
    Das jährliche Mitarbeitergespräch ist ein weit verbreitetes Führungsinstrument, das seinen Dienst oft versagt. Das liegt an der Unfähigkeit der Führungskräfte, sagen die HR-Manager. Aber stimmt das auch? Laut HR-Experte Armin Trost ist der Grund ein anderer: Das Tool entstammt der Arbeitswelt von gestern, in der heutigen wird es zum Störfaktor.

  • Storytelling als Führungsinstrument: Zuhörende Erzähler
    von Christina Budde
    Storytelling kennen die meisten Führungskräfte als Methode für Präsentationen und Reden. Die Methode birgt jedoch Möglichkeiten, den Führungsalltag insgesamt effektiver zu gestalten. Mit Techniken des narrativen Ansatzes können Führungskräfte etwa neuen Schwung in festgefahrene Denkmuster bringen und ihre Mitarbeiter bei der Weiterentwicklung unterstützen.

  • Holacracy bei acfa: Freiheit nach Plan
    von Svenja Gloger
    Wer Hierarchien abschafft und Mitarbeitern alle Freiheiten gibt, sollte das nicht konzeptlos tun. Andernfalls überfordert er das System. Und öffnet Rangeleien um die informelle Macht Tür und Tor. Hier setzt Holacracy an. Das Modell aus den USA gilt als Steuersystem zur Umsetzung demokratischer Elemente, Agilität und New-Work-Ideen in den Unternehmen. Die Softwarefirma afca hat es eingeführt.

  • Health-oriented-Leadership: Die gesunde Frequenz
    von Nina Peters
    Eine Richtung vorgeben, Leistung fordern, Zielvorgaben erfüllen - die Liste der Führungsaufgaben war schon immer lang. In der modernen Arbeitswelt kommt eine neue Anforderung hinzu: Gesundheit fördern und Erschöpfung verhindern. Was einen gesunden Führungsstil ausmacht und wie man ihn lernt - managerSeminare hat Wissenschaftler und Praktiker gefragt.

  • Leadership by Nudging: Nur ein kleiner Schubs
    von Luca Geisseler und Moritz Jäger
    Um das Verhalten ihrer Mitarbeiter zu lenken, setzen Unternehmen immer noch auf Befehl, Belohnung und Bestrafung - ein bevormundendes und anachronistisches Verfahren. Wünschenswertes Verhalten kann jedoch effektiver und nachhaltiger gefördert werden, ohne die Wahlfreiheit einzuschränken. Durch Nudging.

  • Gesund kommunizieren: Stärkende Gespräche
    von Wolfgang Gratz, Horst Röthel und Sissi Sattler-Zisser
    Das Jahresgespräch mit den Mitarbeitern gilt als lästige Pflichtübung. Zu Unrecht. Denn gezielt eingesetzt, kann es einen wertvollen Beitrag zur Gesundheit im Unternehmen leisten. Das Modell des 'Gesunden Gesprächs' bietet hierfür einen praktischen Leitfaden.

  • Umgang mit unliebsamen Mitarbeitern: Mögen ist kein Muss
    von Sylvia Jumpertz
    Einen Mitarbeiter nicht leiden können? Unter Chefs gilt das als No-Go. Vor allem in Zeiten, in denen Wertschätzung und Vertrauen die Führungsbeziehung bestimmen sollen. Doch den Gefühlen ist das egal. Die sind einfach da. Und werden bloß stärker, wenn man sie negiert. Wer besser mit Mitarbeitern klarkommen will, mit denen er sich schwertut, muss andere, manchmal paradoxe Wege gehen.

  • Kreative Mitarbeiter führen: Leiten und laufen lassen
    von Edgar Naporra und Andree Martens
    Kreativen Mitarbeitern kommt eine Schlüsselrolle für die Zukunftsfähigkeit von Unternehmen zu. Sie zu führen ist allerdings nicht leicht. Auf der einen Seite gilt es, ihnen Freiräume zu lassen, damit sie ihre Kreativität zur Entfaltung bringen können. Auf der anderen Seite muss man sie immer wieder einfangen, damit sie sich nicht verrennen.

Veröffentlicht am 01.01.2016

ANZEIGE
  
drucken versenden

RSS-Feed bookmark

ANZEIGE

Suche im Archiv


© 1996-2017, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier