Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Gesprächsinterventionen: Strategien für schwierige Situationen im Seminar

Gesprächsinterventionen: Strategien für schwierige Situationen im Seminar

Wenn Trainer eine schwierige Situation mit einem einzelnen Teilnehmer (z.B. ständiges Zuspätkommen) oder einer Gruppe (z.B. starke Unruhe) haben, können sie grundsätzlich mit drei unterschiedlichen Gesprächsstrategien intervenieren: 1. verstehen (du), 2. einbeziehen (wir) und 3. abgrenzen (ich). - Unser Beitrag erläutert die einzelnen Interventionen dieser drei Strategien.

Preis: 5,00 EUR
eDoc kaufen
Sonderpreis: 2,50 EUR
für Abonnenten von Training aktuell

Du - wir - ich

Während eines Führungstrainings beschwert sich der Teilnehmer Herr Schumann beim Trainer über die Pausenzeiten: 'Wir haben jetzt wiederholt aufgrund der vielen Diskussionen die Pausenzeiten nicht eingehalten. Sie sollten die Gruppe etwas straffer führen.'

Wie reagieren Sie als Trainer?

Anhand dieses Beispiels zeigt unser Beitrag, wie verstehende Interventionen, einbeziehen und abgrenzen wirken. - Dabei hängt viel von der Situation und Ihrem eigenen Trainerstil ab, welche dieser Interventionen besser geeignet ist. Auch können Sie, je nach Gesprächsverlauf, verschiedene Interventionen hintereinander durchführen.


Quelle: Sozial kompetent trainieren
ANZEIGE
  
drucken versenden

RSS-Feed bookmark

ANZEIGE

Suche in Tools/Wissen/Recht und Lexikon


© 1996-2017, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier